VfB rutscht in Leverkusen tiefer in die Krise

Leverkusens Kevin Volland (2.v.l.), Torschütze zum 2:0, jubelt mit Mitchell Weiser.

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 2:0

VfB rutscht in Leverkusen tiefer in die Krise

Der VfB Stuttgart bleibt nach einem schwachen Auftritt bei Bayer Leverkusen weiter Tabellenletzter. Leverkusen dagegen verschaffte sich Distanz nach unten.

Durch das 0:2 (0:0) am Freitag (23.11.2018) in Leverkusen kassierte der VfB unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl die vierte Niederlage im fünften Spiel. Leverkusen betrieb dagegen Wiedergutmachung für das 0:3 in Leipzig vor der Länderspielpause und vergrößerte zu Beginn des 12. Spieltags der Fußball-Bundesliga zunächst die Distanz zur Abstiegszone.

Schiedsrichter zunächst im Mittelpunkt

In der ersten Hälfte stand vor allem Schiedsrichter Robert Schröder aus Hannover im Mittelpunkt - und mit ihm sein Video-Assistent Pattrick Ittrich in Köln. Gleich in der 1. Minute fiel Stuttgarts Pablo Maffeo im Leverkusener Strafraum nach einem möglichen Kontakt von Charles Aranguiz. Ein Eingriff aus Köln blieb aus, Ittrich sah offenbar keine "klare, offensichtliche Fehlentscheidung", die gegeben sein muss. Tatsächlich belegten die TV-Bilder nicht eindeutig einen Kontakt.

Aogo: "Bundesliga ist kein Wunschkonzert"

Sportschau | 23.11.2018 | 01:55 Min.

Schiedsrichter Robert Schröder zeigt eine Korrektur per Video-Assistent an.

Schiedsrichter Robert Schröder

Wenig später funktionierte das Zusammenspiel gut: Insua hielt auf der rechten Abwehrseite einen Ball von Lars Bender mit der Hand auf, Schiedsrichter Schröder entschied auf Strafstoß. Aus Köln kam aber das Signal: Das Handspiel war außerhalb. Und so korrigierte sich Schröder zurecht auf einen Freistoß - der nichts einbrachte. Sportlich blieb das Spiel ansonsten zunächst farblos.

Volland: Großchance vergeben, dann Doppeltorschütze

In der zweiten Hälfte folgte ein intensives Spiel, bei dem es aber bis zur 60. Minute dauerte, ehe die erste starke Szene zustande kam: Julian Brandt hatte Karim Bellarabi auf links eingesetzt, der den Konter nach rechts zu Kevin Volland hinüberspielte. Doch der traf aus fünf Metern das leere Tor nicht - drüber.

Später machte es Volland zwei Mal besser: Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Kai Havertz den Ball von links an den zweiten Pfosten, wo Volland völlig freistehend gegen schwache Stuttgarter Verteidiger nur noch einköpfen musste (76. Minute). "Da haben wir kollektiv vergessen den Ball anzuschauen und waren schläfrig", schläfrig klagte VfB-Trainer Weinzierl. "Ärgerlich, weil wir ein ordentliches Spiel gemacht haben."

Brandt: "Alles braucht seine Zeit"

Sportschau | 23.11.2018 | 02:34 Min.

Lucas Alario trieb wenig später einen Konter auf der rechten Seite nach vorne, sein Zuspiel in die Mitte verwertete wiederum Volland zum 2:0 (83.). "Das war ein Arbeitssieg", sagte Leverkusens Trainer Heiko Herrlich bei "Eurosport".

VfB nun gegen Augsburg, Bayer in Nürnberg

Am kommenden Spieltag trifft der VfB am Samstag (01.12.2018, 15:30 Uhr) auf den FC Augsburg. Leverkusen ist erst am Montagabend um 20:30 Uhr dran, dann beim 1. FC Nürnberg.

Thema in: Sportschau am Samstag, 24.11.2018, 18 Uhr

Fußball · Bundesliga · 12. Spieltag 2018/2019

Freitag, 23.11.2018 | 20.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – L. Bender (78. Wendell), Tah, S. Bender, Jedvaj (66. Weiser) – Ch. Aranguiz (66. Alario), Baumgartlinger – Bellarabi, Havertz, Brandt – K. Volland

2
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Beck, Pavard, M. O. Kempf, Insua – Aogo (81. Akolo) – Maffeo (46. Thommy), Ascacibar, Gentner (81. Castro), Gonzalez – Mar. Gomez

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 K. Volland (76.)
  • 2:0 K. Volland (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gentner (1 )
  • gelbe Karte Jedvaj (1 )
  • gelbe Karte Maffeo (1 )
  • gelbe Karte S. Bender (2 )
  • gelbe Karte L. Bender (1 )
  • gelbe Karte M. O. Kempf (1 )

Zuschauer:

  • 24.632

Schiedsrichter:

  • Robert Schröder (Hannover)

Vorkommnisse:

  • Handelfmeter (Leverkusen) zurückgenommen nach Videoentscheid (16.).

Stand: Freitag, 23.11.2018, 22:25 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 4 2
Ecken 6 9
Abseits 3 0
gewonnene Zweikämpfe 58 87
verlorene Zweikämpfe 87 58
gewonnene Zweikämpfe 40 % 60 %
Fouls 13 8
Ballkontakte 723 525
Ballbesitz 57,93 % 42,07 %
Laufdistanz 123,83 km 119,67 km
Sprints 262 239
Fehlpässe 58 52
Passquote 88,97 % 83,54 %
Flanken 11 15
Alter im Durchschnitt 26,2 Jahre 27,1 Jahre

nch | Stand: 23.11.2018, 22:19

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund1436
2.Bor. M´gladbach1429
3.Bayern München1427
4.RB Leipzig1425
5.Eintr. Frankfurt1423
 ...  
15.1. FC Nürnberg1411
16.VfB Stuttgart1411
17.Hannover 961410
18.Fort. Düsseldorf149
Darstellung: