Leverkusen dominiert Freiburg - und darf von Europa träumen

Sorgte für Jubel bei Bayer Leverkusen: Charles Aranguiz (l.)

Bayer Leverkusen - SC Freiburg 2:0

Leverkusen dominiert Freiburg - und darf von Europa träumen

Bayer Leverkusen und Trainer Peter Bosz - das scheint zu passen. Gegen den zuvor viermal unbesiegten SC Freiburg feierte Leverkusen im siebten Bundesligaspiel unter Bosz den fünften Sieg.

Leverkusen gewann am Samstag (02.03.2019) gegen die zuletzt starken Breisgauer mit 2:0 (1:0) und revanchierte sich damit für die unglückliche 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende. Charles Aranguiz (4. Minute) mit einem herrlichen Distanzschuss und Leon Bailey (73.) erzielten die Tore für Bayer Leverkusen.

Mit 39 Punkten darf Bayer nun als Tabellensechster wieder von der Europapokal-Teilnahme träumen, alleine 15 Punkte holte man in den sieben Bundesligaspielen unter dem neuen Trainer Peter Bosz. Für Leverkusen war es der erste Sieg an einem Karnevalssamstag seit sieben Jahren. "Es war nicht glanzvoll, aber auch nicht glanzlos", sagte Julian Brandt der ARD. "Es war absolut in Ordnung, was wir heute gespielt haben."

Der SC Freiburg kassierte erstmals seit vier Spielen wieder eine Niederlage, hat aber mit 27 Punkten noch immer einen komfortablen Vorsprung von elf Punkten auf den Relegationsplatz 16. "Das war heute einfach ein starker Gegner, das muss man einfach anerkennen“, sagte Nils Petersen der Sportschau.

Platzwunde - Bender muss raus

Vor 26.607 Zuschauern erwischte Bayer einen Traumstart: Aranguiz traf mit einem sehenswerten Distanzschuss, es war sein erster Saisontreffer - und der erste in der Bundesliga seit dem 17. September 2017, auch damals hatte Aranguiz gegen Freiburg getroffen.

Brandt: "Nicht glanzvoll, aber auch nicht glanzlos"

Sportschau | 02.03.2019 | 01:59 Min.

Bayer, das nach dem Aus im DFB-Pokal und in der Europa League nur noch über die Liga in einen europäischen Wettbewerb einziehen kann, beherrschte Ball und Gegner nach Belieben, lediglich die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Tin Jedvaj (17.) traf nur das Außennetz, Kevin Volland (26.) scheiterte an Torhüter Alexander Schwolow.

Zuvor hatte Leverkusen Pech, dass Abwehrchef Sven Bender nach einem Zusammenprall mit Lukas Kübler bereits in der 22. Minute mit einer klaffenden Platzwunde am Kopf vom Feld und durch Aleksandar Dragovic ersetzt werden musste.

Leverkusen verpasst die Vorentscheidung

Bayer hatte aber auch anschließend rund 80 Prozent Ballbesitz und ließ die Breisgauer kaum zur Entfaltung kommen. Freiburg kam nur zu wenigen Torchancen, die beste vergab Janik Haberer, der mit einem Rechtsschuss an Leverkusens Torhüter Lukas Hradecky scheiterte (49.). In der 55. Minute entschied Schiedsrichter Guido Winkmann nach einem vermeintlichen Foul von Philipp Lienhart zunächst auf Strafstoß für Leverkusen, nahm diese Entscheidung aber nach einer Überprüfung am Monitor wieder zurück.

Leverkusen drängte anschließend auf die Vorentscheidung, doch Julian Brandt (60.) und Volland (65.) vergaben weitere Hochkaräter für Bayer, ehe Bailey für die Vorentscheidung sorgte. Es war ein kurioser Treffer: Nach einem tollen Angriff über Brandt und Kai Havertz kam Volland aus kurzer Distanz zum Schuss - und traf das Schienbein von Bailey, wo aus der Ball dann im Netz sprang (73.). "Wir sind jetzt in Ballbesitz sehr souverän. Wie wir das zweite Tor herausgespielt haben, das war wirklich sehr gut", sagte Leverkusens Trainer Bosz der Sportschau.

Für den SC Freiburg geht es am nächsten Samstag (09.03.2019) mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC weiter. Bayer Leverkusen hat einen Tag länger Pause und tritt dann bei Hannover 96 an.

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2018/2019

Samstag, 02.03.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser, Tah, S. Bender (22. Dragovic), Jedvaj – Baumgartlinger – Ch. Aranguiz, Brandt – Havertz (85. Kohr), K. Volland, Bailey (87. Paulinho)

2
Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Kübler, Lienhart, Heintz, Günter – Frantz (74. J. Gondorf), Abrashi (81. Höler) – Haberer, Grifo – L. Waldschmidt (68. Niederlechner), Petersen

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ch. Aranguiz (4.)
  • 2:0 Bailey (73.)

Zuschauer:

  • 26.607

Schiedsrichter:

  • Guido Winkmann (Kerken)

Stand: Samstag, 02.03.2019, 17:26 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 5 3
Ecken 7 2
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 95 79
verlorene Zweikämpfe 79 95
gewonnene Zweikämpfe 54,6 % 45,4 %
Fouls 11 7
Ballkontakte 1038 464
Ballbesitz 69,11 % 30,89 %
Laufdistanz 128,72 km 128,94 km
Sprints 248 234
Fehlpässe 62 61
Passquote 92,93 % 78,37 %
Flanken 6 5
Alter im Durchschnitt 25,3 Jahre 26,9 Jahre

tbe/dpa/sid | Stand: 02.03.2019, 17:20

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2660
2.Bor. Dortmund2660
3.RB Leipzig2649
4.Bor. M´gladbach2647
5.Eintr. Frankfurt2646
 ...  
16.VfB Stuttgart2620
17.Hannover 962614
18.1. FC Nürnberg2613
Darstellung: