Dortmund dreht Spiel und stürmt an die Tabellenspitze

Dortmunds Marco Reus (3.v.r.) bejubelt sein Tor zum 2:2

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 2:4

Dortmund dreht Spiel und stürmt an die Tabellenspitze

Mit einem Kraftakt und Joker Paco Alcácer hat Borussia Dortmund einen Zweitore-Rückstand bei Bayer Leverkusen gedreht. Die Schwarz-Gelben gewannen das mitreißende West-Duell am Ende mit 4:2 und stürzten damit den FC Bayern München von der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga.

Neuzugang Mitchell Weiser (9. Minute) und Nationalspieler Jonathan Tah (39.) hatten die Werkself am Samstag (29.09.2018) vor der Pause in Führung geschossen. Doch Jacob Bruun Larsen (64.), Marco Reus (69.) und der eingewechselte Alcácer (85./90.+4) ließen am Ende Dortmund jubeln. "Es waren am Ende viele Emotionen", freute sich BVB-Coach Lucien Favre nach dem Abpfiff mit einem breiten Lächeln. "Das war super. Wir haben gut gespielt."

Leverkusen mit dem besseren Start

Zunächst jedoch begann seine Mannschaft äußerst gehemmt und kam gegen die gut organisierte Bayer-Abwehr kaum zu guten Aktionen. Bayer-Trainer Heiko Herrlich hatte sein Team taktisch klug eingestellt: Mit offensivem Pressing verhinderte das Werksteam den Spielaufbau des BVB schon im Ansatz. Auch in der Offensive boten die Hausherren in den ersten 45 Minuten ihre bislang beste Saisonleistung und wurden früh belohnt: Neuzugang Weiser brachte Leverkusen mit einem herrlichen Distanzschuss in Führung.

Brandt: "Schade, wenn du dich selber nicht belohnst"

Sportschau 29.09.2018 02:04 Min. ARD

Den Dortmundern, bei denen Mario Götze diesmal infolge einer Erkältung fehlte, fiel in der Folge nicht allzu viel ein, um die Bayer-Defensive zu knacken. Die beste Chance bis zur Pause war bezeichnenderweise ein Freistoß von Kapitän Reus, den Bayer-Torhüter Lukas Hradecky aber parierte (36.). Stattdessen nutzt Bayer nach einer Ecke ein Durcheinander in der BVB-Abwehr zum 2:0 durch Tah.

Einwechslung von Alcácer leutet die Wende ein

Aus der Pause kamen die Dortmunder sichtlich entschlossener zurück. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte Reus den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Bayer verlegte sich aufs Kontern und kam ebenfalls zu weiteren Chancen. In der Folge entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, in dem es Leverkusen verpasste, den Sack zuzumachen. Die Einwechslung von Alcácer für Philipp leitete schließlich die Wende ein. 

Bürki: " Wir haben schon oft einen Rückstand aufgeholt."

Sportschau 29.09.2018 01:43 Min. ARD

Sekunden danach drückte Bruun Larsen den Ball über die Linie, nachdem Hradecky einen Reus-Schuss pariert hatte. Fünf Minuten später erzielte Reus sein viertes Saisontor. Fünf Minuten vor dem regulären Ende schoss Alcácer den BVB dann sogar in Führung und erhöhte schließlich in der Nachspielzeit zum Endstand von 4:2. Sekunden zuvor hätte Kai Havertz per Kopf fast den Ausgleich erzielt.

Reus: Wir mussten Reaktion zeigen

"Wir hatten die Möglichkeiten aufs 3:0. Im Gegenzug passiert der Anschlusstreffer", haderte Bayer-Trainer Herrlich nach dem Abpfiff und kritisierte das Abwehrverhalten "von dem einen oder anderen Spieler": "Da fehlt die Intensität. Insgesamt war es eine gute Leistung, aber in den entscheidenden Situationen waren wir nicht da." Das muss sein Team am kommenden Spieltag beim SC Freiburg besser machen.

"Dass wir eine Reaktion zeigen mussten, war klar, denn sonst wäre das ganz anders ausgefallen", meinte BVB-Kapitän Reus zur Leistungssteigerung nach der Pause. "Wenn Du so eindrucksvoll zurückkommst, ist das schon stark." Als Tabellenführer empfangen die Dortmunder nun am kommenden Wochenende den FC Augsburg.

Fußball · Bundesliga · 6. Spieltag 2018/2019

Samstag, 29.09.2018 | 18.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser (70. Jedvaj), S. Bender, Tah, Wendell – Kohr, L. Bender – K. Volland, Havertz, Brandt (79. Paulinho) – Alario (70. Bailey)

2
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Delaney (46. Dahoud) – Pulisic (68. Sancho), Bruun Larsen – Philipp (63. Alcácer), Reus

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Weiser (9.)
  • 2:0 Tah (39.)
  • 2:1 Bruun Larsen (65.)
  • 2:2 Reus (69.)
  • 2:3 Alcácer (85.)
  • 2:4 Alcácer (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Delaney (1 )
  • gelbe Karte Wendell (1 )

Zuschauer:

  • 30.210

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand der Statistik: Samstag, 29.09.2018, 20:25 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 2 4
Schüsse aufs Tor 6 10
Ecken 6 8
Abseits 0 1
gewonnene Zweikämpfe 116 124
verlorene Zweikämpfe 124 116
gewonnene Zweikämpfe 48,33 % 51,67 %
Fouls 11 12
Ballkontakte 639 824
Ballbesitz 43,68 % 56,32 %
Laufdistanz 128,26 km 124,17 km
Sprints 223 236
Fehlpässe 76 71
Passquote 81,99 % 88,11 %
Flanken 13 5
Alter im Durchschnitt 24,3 Jahre 23,6 Jahre

sid/dpa | Stand: 29.09.2018, 20:20

Darstellung: