Nächster Heimsieg für Hoffenheim

TSG Hoffenheim - FC Ingolstadt 2:1

Nächster Heimsieg für Hoffenheim

Die Rettungsmission von Trainer Julian Nagelsmann steht kurz vor dem erfolgreichen Abschluss. 1899 Hoffenheim setzte sich am drittletzten Bundesliga-Spieltag 2:1 (1:1) gegen den FC Ingolstadt durch und hat damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Mark Uth (37.) und Nadiem Amiri (84.) trafen für die Kraichgauer, die unter der Regie Nagelsmanns kein Heimspiel verloren haben und dabei 16 von 18 möglichen Punkten holten. Der FCI bleibt dagegen seit dem 19. September 2015 ohne Auswärts-Dreier. Einen höheren Sieg vergab Andrej Kramaric, der per Foulelfmeter am überragenden Gäste-Torwart Örjan Nyland scheiterte (53.). Das Tor für die Schanzer erzielte Stefan Lex (17.).

"Wir waren in der ersten Viertelstunde ganz ordentlich im Spiel", sagte Nagelsmann. "Dann hatten wir eine Schwächephase inklusive Gegentor. Danach kamen wir ein bisschen besser in die Partie, der Ausgleich vor der Pause war wichtig."

Spät in Partie gefunden

Die Zuschauer sahen eine hektische Anfangsphase mit vielen Fouls. Die erste große Chance hatte der Ingolstädter Dario Lezcano (11.). Der Paraguayer scheiterte an TSG-Torwart Oliver Baumann. Bei ihrer Führung durch Lex profitierten die Gäste von der kurzzeitigen Unterzahl der Hoffenheimer: Innenverteidiger Ermin Bicakcic wurde aufgrund einer Platzwunde am Kopf gerade außerhalb des Spielfelds behandelte. Die Gastgeber fanden zunächst kein Rezept gegen die körperbetonte Spielweise der Schanzer. Nagelsmann war sichtlich sauer. Erst gegen Ende der ersten Hälfte machte die TSG mehr Druck.

Nyland pariert Strafstoß

Nach dem Seitenwechsel ging es hoch her: Zunächst scheiterte der Kroate Kramaric an Nyland (51.), nur wenige Sekunden danach wurde Volland von Robert Bauer im Strafraum gefoult. Kramaric konnte Nyland beim fälligen Strafstoß nicht überwinden. Auf der anderen Seite scheiterte Moritz Hartmann aus kurzer Distanz an Baumann (54.). Wenig später machte Nyland eine Großchance von Uth zunichte (58.). Das galt auch für Baumann in den Duellen mit Pascal Groß (70.) und Alfredo Morales (73.). Nyland glänzte wiederum bei einem Volland-Freistoß (79.).

"Wir haben ein intensives Spiel gesehen mit vielen Chancen auf beiden Seiten", sagte FCI-Coach Ralph Hasenhüttl. "Nach dem 1:0 ging es uns ein bisschen zu gut. Wir haben den Gegner aufgebaut, der hat eiskalt zugeschlagen. Wir hatten so viele Chancen, dass wir das Spiel eigentlich für uns entscheiden mussten."

TSG nun gegen Hannover

Am kommenden Samstag möchte Hoffenheim bei Absteiger Hannover punkten, um die letzten Zweifel am Klassenverbleib wegzuwischen. Zeitgleich empfängt der FCI den FC Bayern zum Derby im Freistaat.

Fußball · Bundesliga · 32. Spieltag 2015/2016

Samstag, 30.04.2016 | 15.30 Uhr

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Rudy (61. Kaderabek), Süle, Bicakcic, Toljan – Polanski (74. Schwegler), Strobl – Uth, Ochs (61. Amiri), Volland – Kramaric

2
Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Nyland – da Costa (43. Suttner), Matip, Hübner, Bauer – Groß, Roger, Morales – Hartmann (81. Leckie), Lezcano (67. Cohen), Lex

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lex (17.)
  • 1:1 Uth (37.)
  • 2:1 Amiri (84.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hübner (7 )
  • gelbe Karte Rudy (7 )
  • gelbe Karte Bauer (5 )
  • gelbe Karte Strobl (5 )
  • gelbe Karte Groß (8 )
  • gelbe Karte Amiri (4 )
  • gelbe Karte Leckie (8 )

Zuschauer:

  • 26.561

Schiedsrichter:

  • Bastian Dankert (Rostock)

Vorkommnisse:

  • Nyland (Ingolstadt) hält Foulelfmeter (53.) von Kramaric (Hoffenheim).

Stand der Statistik: Samstag, 30.04.2016, 17:29 Uhr

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 6 8
Ecken 2 7
Abseits 3 3
gewonnene Zweikämpfe 93 95
verlorene Zweikämpfe 95 93
gewonnene Zweikämpfe 49,47 % 50,53 %
Fouls 16 21
Ballkontakte 576 525
Ballbesitz 52,32 % 47,68 %
Laufdistanz 111,45 km 110,8 km
Sprints 220 222
Fehlpässe 105 107
Passquote 69,3 % 64,92 %
Flanken 6 12
Alter im Durchschnitt 24,4 Jahre 26,6 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 30.04.2016, 17:27

Mehr zu den Vereinen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund13
2.RB Leipzig13
3.SC Freiburg13
4.Fort. Düsseldorf13
5.Bayer Leverkusen13
 ...  
16.1. FSV Mainz 0510
17.FC Augsburg10
18.Union Berlin10
Darstellung: