Gladbach setzt sich oben fest

Gladbacher Jubeltraube in Hoffenheim

TSG Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 0:3

Gladbach setzt sich oben fest

Mönchengladbach setzt sich dank seiner Torjäger in der Spitzengruppe der Bundesliga fest. Bei der TSG Hoffenheim gab es einen klaren Auswärtserfolg.

Dank Alassane Pléa und Marcus Thuram siegt Borussia Mönchengladbach verdient mit 3:0 (1:0) gegen Hoffenheim. Beide Torjäger glänzten dabei mit jeweils zwei Scorerpunkten. Pléa (43.), Thuram (65.) sowie Florian Neuhaus (83.) trafen für die Rheinländer. Mit dem dritten Sieg in Folge setzt sich die Elf vom Niederrhein oben fest und bleibt auf fremden Plätzen in dieser Spielzeit ohne Punktverlust. "Es macht einfach Spaß, wenn wir auswärts so erfolgreich spielen. Aber wir wollen nächste Woche auch zuhause wieder gewinnen", sagte Torschütze Neuhaus über die gute Bilanz in der Fremde.

Hoffenheim vergibt Gelegenheiten

Hoffenheim legte dynamisch los und sorgte für die ersten Akzente. Defensivspieler Stefan Posch scheiterte mit einem Schuss an Torwart Yann Sommer (5.), Christoph Baumgartner setzte eine Direktabnahme wenige Minuten später über die Latte (13.). Mitte der ersten Hälfte wurden die Gladbacher besser.

Neuhaus vergab die erste Chance der Gäste (28.). Auf der Gegenseite sorgte Dennis Geiger für Gefahr (38.). Das Tor machten kurz darauf die Gäste: Pléa traf nach guter Vorarbeit von Stefan Lainer und Thuram aus kurzer Distanz. Wie schon in einigen Szenen zuvor sah die Hoffenheimer Abwehr beim Gegentor nicht gut aus.

Schreuder: "Habe eine Mannschaft gesehen, die sich entwickelt" Sportschau 28.09.2019 00:43 Min. Verfügbar bis 28.09.2020 Das Erste

Gladbach kontert erfolgreich

Nach dem Wechsel wurde es etwas turbulenter: Ihlas Bebou hatte den Ausgleich auf dem Fuß (49.). Auf der Gegenseite vergab Breel Embolo eine große Kopfballgelegenheit (53.). Pavel Kaderabek (57.) und Robert Skov per Freistoß (59.) sorgten erneut für Gefahr vor dem Tor von Sommer. Allerdings fehlte Hoffenheim ein abschlussstarker Angreifer, der die Chancen in Treffer umwandeln konnte. "Die Jungs, die da sind, machen es gut. Es hat keinen Sinn, über die zu reden, die nicht da sind", sagte TSG-Coach Alfred Schreuder, der sich damit auf die verletzten Stürmer Andrej Kramaric und Ishak Belfodil sowie den Abgang von Joelinton bezog.

Marco Rose: "Uns tut es gut"

Sportschau 28.09.2019 01:11 Min. Verfügbar bis 28.09.2020 ARD Von SWR-Reporter Martin Thiel

Elfmeter zurückgenommen

Für etwas Aufregung sorgte ein Elfmeterpfiff zehn Minuten nach der Pause von Schiedsrichter Harm Osmers, den er nach Hinweis des Videoassistenten in Köln nach Sichtung der Videobilder wieder zurücknahm: Der frühere Weltmeister Christoph Kramer hatte den Ball gar nicht mit der Hand, sondern nur mit dem Kopf geklärt. Dies war so eindeutig, dass unklar blieb, warum der Assistent Osmers überhaupt zum Monitor bat.

Viele Gladbacher Konter

Abschlussstarke Angreifer besitzt dagegen Mönchengladbach - auch wenn Embolo erneut eine Großchance vergab (61.). Danach machte es Thuram erheblich besser. Neuhaus (73.) und Embolo (74.) hätten das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können. Sieben Minuten vor Schluss vollendete Neuhaus einen der vielen Konter zum Endstand.

Hoffenheim gegen starke Gegner

Am 7. Spieltag empfängt Mönchengladbach sonntags (06.10.2019) den FC Augsburg und peilt den vierten Liga-Sieg in Serie an. Zuvor muss die Borussia am Donnerstag in der Europa League in Istanbul antreten. Für Hoffenheim stehen schwere Wochen an: Die TSG reist Samstag zu Tabellenführer und Rekordmeister Bayern München, bevor zuhause Schalke 04 zu Gast sein wird.

Thema in: Sportschau am Samstag, Das Erste, 18:00 Uhr

Fußball · Bundesliga · 6. Spieltag 2019/2020

Samstag, 28.09.2019 | 15.30 Uhr

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Posch (67. Locadia), Akpoguma, B. Hübner, Skov – Grillitsch – Rudy, Geiger (79. L. Rupp) – Kaderabek, Bebou, Baumgartner (51. Adamjan)

0
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer (88. Jantschke), Ginter, Elvedi, Wendt – C. Kramer, Zakaria – Neuhaus (86. Raffael) – Thuram (77. P. Herrmann), Embolo, Pléa

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Pléa (43.)
  • 0:2 Thuram (65.)
  • 0:3 Neuhaus (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lainer (3 )
  • gelbe Karte Rudy (2 )
  • gelbe Karte Grillitsch (1 )
  • gelbe Karte Zakaria (4 )

Zuschauer:

  • 29.030

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Vorkommnisse:

  • Handelfmeter (Hoffenheim) nach Videobeweis zurückgenommen (56.). Foulelfmeter (Gladbach) nach Videobeweis zurückgenommen (80.).

Stand der Statistik: Samstag, 28.09.2019, 23:23 Uhr

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 0 3
Schüsse aufs Tor 4 5
Ecken 2 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 112 94
verlorene Zweikämpfe 94 112
gewonnene Zweikämpfe 54,37 % 45,63 %
Fouls 10 11
Ballkontakte 635 586
Ballbesitz 52,01 % 47,99 %
Laufdistanz 113,96 km 114,55 km
Sprints 206 213
Fehlpässe 67 60
Passquote 84,27 % 84,17 %
Flanken 16 10
Alter im Durchschnitt 25,6 Jahre 27 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 28.09.2019, 17:26

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1431
2.RB Leipzig1430
3.Bor. Dortmund1426
4.FC Schalke 041425
5.SC Freiburg1425
 ...  
16.Fort. Düsseldorf1412
17.SC Paderborn 07148
18.1. FC Köln148
Darstellung: