Hertha nutzt Kölner Schwächen eiskalt

Hertha BSC - 1. FC Köln 2:1 (0:1)

Hertha nutzt Kölner Schwächen eiskalt

Der höchst abstiegsbedrohte 1. FC Köln muss wohl endgültig für die Zweite Liga planen. Bei Hertha BSC verlor das Team des scheidenden Trainers Stefan Ruthenbeck trotz 1:0-Führung durch einen Doppelpack von Davie Selke noch 1:2 (1:0).

Somit nähert sich der Tabellenletzte dem sechsten Abstieg der Vereinsgeschichte. Leonardo Bittencourt hatte die Kölner zwar in der 29. Minute nach einem Konter in Führung gebracht, Selke (49./52.) aber drehte die Partie für die Berliner fast im Alleingang.

Ruthenbeck: "Unter dem Druck ist es schwierig"

Herthas Coach Pal Dardai war nach der Partie erleichtert: "Ich bin froh, dass wir viele klare Torchancen gehabt haben. Zum Schluss haben die Jungs das 2:1 sehr gut verteidigt. Ich hoffe, damit ist unsere Blockade erst mal durch." Sein Gegenüber Ruthenbeck haderte: "Wenn wir eine andere Situation hätten, holen wir hier einen Punkt. Aber unter dem Druck, immer gewinnen zu müssen, ist es sehr schwierig." FC-Sportdirektor Armin Veh appellierte in der ARD-Sportschau: "Im Sport gehört es dazu, wieder aufzustehen. Auch wenn's jetzt runtergeht. Das sind wir unseren Fans einfach schuldig."

Bittencourt - "Die Hoffnung ist nicht so groß"

Sportschau | 14.04.2018

FC-Chaos zu Beginn

Gefährlich war die Offensive der Kölner in Berlin zunächst nicht. Bereits nach 20 Sekunden musste FC-Torhüter Timo Horn einen abgefälschten Seitfallzieher von Salomon Kalou in höchster Not parieren. Doch danach fiel dem Berliner Angriff, dem ungefährlichsten der gesamten Bundesliga-Rückrunde, vorerst nur noch wenig ein. Die Doppelspitze Vedad Ibisevic/Selke strahlte in dieser Phase wenig Torgefahr aus.

Führungstreffer aus dem Nichts

Köln blieb ähnlich harmlos. Yuya Osako brachte den Ball in der 12. Minute erstmals mehr oder weniger zwingend auf das Tor - er köpfte jedoch in die Arme von Herthas Keeper Rune Jarstein. Dass Zoller (21.) noch in der ersten Hälfte verletzt ausgewechselt werden musste, lähmte die Offensivbemühungen der Kölner zusätzlich. Der Führungstreffer fiel wie aus dem Nichts.

Nach der Pause legte die Hertha zu, machte nun auch mehr aus dem eigenen Ballbesitz. Selkes Treffer fielen aber jeweils nach schweren Abwehrfehlern der Kölner. Marvin Plattenhardt legte beide Tore per passgenauer Flanke vor. Köln fand in der Folge offensiv so gut wie überhaupt nicht statt und hatte Glück, dass Horn gegen den eingewechselten Mathew Leckie (59.) erneut glänzend hielt.

Hertha bei Frankfurt, Köln gegen Schalke

Während Hertha am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt antritt, empfängt der 1. FC Köln im späten Sonntagsspiel den FC Schalke 04.

Fußball · Bundesliga · 30. Spieltag 2017/2018

Samstag, 14.04.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – Weiser (46. Leckie), N. Stark, Rekik, Plattenhardt – Lazaro, Darida, Skjelbred, Kalou (76. Schieber) – Selke, Ibisevic (66. Duda)

2
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Sörensen, Mere, Heintz, J. Hector – Höger – Clemens (75. Terodde), Osako, Bittencourt, Zoller (22. Cordoba) – Pizarro (66. Risse)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bittencourt (29.)
  • 1:1 Selke (49.)
  • 2:1 Selke (53.)

Strafen:

  • gelbe Karte Clemens (2 )
  • gelbe Karte Mere (4 )
  • gelbe Karte Selke (3 )
  • gelbe Karte Risse (1 )

Zuschauer:

  • 49.253

Schiedsrichter:

  • Sören Storks (Velen)

Stand: Samstag, 14.04.2018, 17:28 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 5 2
Ecken 6 8
Abseits 1 3
gewonnene Zweikämpfe 94 93
verlorene Zweikämpfe 93 94
gewonnene Zweikämpfe 50,27 % 49,73 %
Fouls 13 11
Ballkontakte 675 581
Ballbesitz 53,74 % 46,26 %
Laufdistanz 115,24 km 111,17 km
Sprints 218 170
Fehlpässe 47 60
Passquote 88,78 % 81,54 %
Flanken 10 12
Alter im Durchschnitt 27,1 Jahre 27,3 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 14.04.2018, 17:22

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München00
1.FC Schalke 0400
1.Bor. Dortmund00
1.Bayer Leverkusen00
1.Hertha BSC00
 ...  
1.FC Augsburg00
1.1899 Hoffenheim00
1.RB Leipzig00
Darstellung: