Hertha dreht spät Partie gegen Augsburg

Hertha-Spieler Jhon Cordoba (l.) im Duell mit Augsburgs Kapitän Jeffrey Gouweleeuw (r.)

Hertha BSC - FC Augsburg 2:1

Hertha dreht spät Partie gegen Augsburg

Hertha BSC ist der ersehnte Befreiungsschlag in der Fußball-Bundesliga gelungen. Gegen den FC Augsburg gewannen die abstiegsbedrohten Berliner am Samstag (06.03.2021) des 24. Spieltages mit 2:1 (0:1) und beendeten die Negativserie von neun sieglosen Spielen nacheinander.

Krzysztof Piatek (62.) und Dodi Lukebakio (89., Foulelfmeter) drehten die Partie für Berlin. Laszlo Benes (2.) hatte Augsburg in Führung gebracht. "Da muss ich mein Team loben: So wieder aufzustehen und wiederzukommen, nach den schweren Wochen", war Hertha-Trainer Pal Dardai zufrieden. Bei beiden Vereinen bleibt die sportliche Lage dennoch angespannt. Der Vorsprung der Hertha auf die Abstiegszone beträgt lediglich drei Punkte. Augsburg hat zwar zurzeit acht Zähler Vorsprung - Köln und Bielefeld können morgen jedoch noch näher heranrücken.

Augsburger Blitzstart

"Heute ist ein Spiel, das müssen wir gewinnen, dann sind wir auf einem guten Weg", hatte Dardai kurz vor dem Anpfiff seine Drei-Punkte-Forderung bei "Sky" untermauert. Nach 110 Sekunden war die gute Grundstimmung schon wieder dahin, denn Augsburg gelang der Traumstart: Nach einer gelungenen Kombination landete der Ball über André Hahn bei Benes - der per Volley einnetzte. Doch mit Santiago Ascacibar für den an der Wade verletzten Sami Khedira im Mittelfeld sowie Jhon Cordoba und Piatek als Doppelspitze bestimmten die Berliner nach einer kurzen Schock-Phase die Partie.

Herthas Pal Dardai: "Sie haben alle ein Tor angefasst und zusammen getragen" Sportschau 06.03.2021 00:28 Min. Verfügbar bis 06.03.2022 Das Erste

Cordoba (12.) prüfte den starken Rafal Gikiewicz im Augsburger Tor aus spitzem Winkel. Problematischer für den Polen war ein Schuss von Ascacibar (21.) von der Strafraumgrenze. Von seinem ausgestreckten Fuß flog der Ball aber letztlich hoch über das Tor. Berlin fehlte, wie schon seit Wochen, die Konsequenz im Abschluss. Augsburg dagegen hätte durch Florian Niederlechner (38.) fast noch erhöht. Sein Kopfball sprang an den Pfosten.

Augsburgs Niederlechner: "Die Niederlage müssen wir uns selber ankreiden"

Sportschau 06.03.2021 02:05 Min. Verfügbar bis 06.03.2022 ARD


Hertha belohnt sich für Aufwand

In der zweiten Halbzeit kam Hertha mit viel Schwung aus der Kabine. Cordoba (46.) zwang Gikiewicz zu einer weiteren Großtat, Piatek (50.) zielte im Fallen zu hoch. Kurz darauf traf der Pole nach einer nahezu perfekten Flanke von Vladimir Darida per Kopf zum Ausgleich. "Wir sind mit einem klaren Plan rausgekommen, gut in die Zweikämpfe gekommen", sagte Herthas Niklas Stark am Sportschau-Mikrofon. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Berliner das bessere Team mit den deutlich größeren Chancen waren.

Allerdings verpassten Piatek (66.) und Lukebakio (81.) bei Gelegenheiten die Führung für die Gastgeber. Kurz vor Schluss rückte dann Augsburgs Mads Pedersen in den Mittelpunkt: Erst legte der bereits verwarnte Linksverteidiger Darida und kam mit viel Glück um einen Platzverweis herum. Im Anschluss foulte er Lucas Tousart im Strafraum und ermöglichte Hertha die Entscheidung.

Herthas Niklas Stark über den Sieg: "Der musste sein"

Sportschau 06.03.2021 02:06 Min. Verfügbar bis 06.03.2022 ARD Von ARD-Reporter Sebastian Meyer


Berlin vor schweren Partien

Für Berlin geht es im Abstiegskampf mit einem harten Programm weiter. Am kommenden Samstag (13.03.2021) reisen sie zum Topspiel nach Dortmund. Danach heißt der nächste Gegner Bayer Leverkusen. Augsburg eröffnet am Freitag den 25. Spieltag mit einem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach und darf sich dann über eine längere Pause freuen, bevor es über eine Woche später sonntags zum SC Freiburg geht.

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2020/2021

Samstag, 06.03.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – Klünter, N. Stark, M. Dardai – Zeefuik (65. Lukebakio), Tousart (90.+1 Alderete), Ascacibar (46. Guendouzi), Mittelstädt (46. Netz) – Darida (86. Löwen) – Piatek, Cordoba

2
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Gikiewicz – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Pedersen – Strobl, R. Khedira (89. Vargas) – D. Caligiuri, Bénes (74. M. Richter), Hahn (90. Sarenren-Bazee) – Niederlechner (83. Gregoritsch)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bénes (2.)
  • 1:1 Piatek (62.)
  • 2:1 Lukebakio (89./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Hahn (2 )
  • gelbe Karte N. Stark (2 )
  • gelbe Karte Pedersen (1 )
  • gelbe Karte Lukebakio (2 )
  • gelbe Karte Gouweleeuw (7 )

Schiedsrichter:

  • Florian Badstübner (Windsbach)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Co-Trainer Neuendorf (Hertha BSC) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (85.).

Stand der Statistik: Samstag, 06.03.2021, 17:26 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 7 4
Ecken 6 1
Abseits 2 2
gewonnene Zweikämpfe 110 116
verlorene Zweikämpfe 116 110
gewonnene Zweikämpfe 48,67 % 51,33 %
Fouls 12 12
Ballkontakte 716 461
Ballbesitz 60,83 % 39,17 %
Laufdistanz 118,51 km 120,33 km
Sprints 216 215
Fehlpässe 69 56
Passquote 85 % 72,14 %
Flanken 22 7
Alter im Durchschnitt 24,8 Jahre 27,3 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 06.03.2021, 17:30

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3071
2.RB Leipzig3061
3.VfL Wolfsburg3057
4.Eintr. Frankfurt3056
5.Bor. Dortmund3052
6.Bayer Leverkusen3047
 ...  
13.1. FSV Mainz 052931
14.Werder Bremen3030
15.Arm. Bielefeld3030
16.Hertha BSC2826
17.1. FC Köln3026
18.FC Schalke 043013
Darstellung: