Hannover feiert ersten Saisonsieg

Hannovers Bobby Wood (2.v.l.) bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen den VfB Stuttgart mit Ihlas Bebou (l.), Niclas Füllkrug und Miiko Albornoz (r.)

Hannover 96 - VfB Stuttgart 3:1

Hannover feiert ersten Saisonsieg

Zwei Tore von Neuzugang Bobby Wood haben Hannover 96 im siebten Anlauf endlich den ersten Saisonsieg beschert. Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga gewann am Samstag (06.10.2018) mit 3:1 (2:0) gegen den VfB Stuttgart und kletterte dadurch auf Rang 15.

US-Stürmer Wood traf in der 30. Minute sowie in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+1 Minute) jeweils per Kopf. Ihlas Bebou machte kurz vor dem Abpfiff alles klar (90.+1). Trotz des Anschlusstreffers von Mario Gomez (50.) war der VfB vor 40.800 Zuschauern ein idealer Aufbaugegner. Nur eine Woche nach ihrem Erfolgserlebnis gegen Werder Bremen enttäuschten die Stuttgarter vor allem in der ersten Hälfte und rutschten durch die Niederlage auf den letzten Tabellenplatz ab.

Doppeltorschütze Wood erklärte nach der Partie in der Sportschau: "Ich arbeite an mir selber, damit ich der Mannschaft helfen kann. Ich freue mich." Sein Trainer André Breitenreiter lobte die Gelassenheit bei 96 trotz des misslungenen Saisonstarts: "Wir haben jederzeit die Ruhe bewahrt." Breitenreiters Gegenüber Tayfun Korkut haderte vor allem mit der Abwehrleistung seiner Elf: "Obwohl wir mit einer Fünferkette gespielt haben, haben wir die Tore bekommen."

Wood frenetisch gefeiert

In der WM-Arena am Maschsee ließ die Defensive der Gäste Wood zweimal nach Flanken von Miiko Albornoz sträflich frei zum Kopfball kommen. In beiden Fällen war VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler chancenlos. Bei seiner Auswechslung in der 77. Minute wurde der Ex-Hamburger vom Publikum frenetisch gefeiert.

Zieler: "Wenigstens den Ball fordern"

Sportschau | 06.10.2018 | 00:56 Min.

Dabei wurde den Fans in der Anfangsphase Fußball zum Abgewöhnen geboten. Fehlerhaftes Mittelfeldgeplänkel dominierte das Spielgeschehen, beide Trainer mussten sich zügeln, um die Coaching-Zone nicht wutentbrannt zu verlassen. Bezeichnend für diese Phase war ein Luftloch, das Hannovers Walace in der 25. Minute schlug und dafür Gelächter von der Tribüne erntete. 120 Sekunden später kam das Team von Coach Korkut erstmals gefährlich vor das Tor der Hannoveraner, doch Gomez traf nur das Außennetz. Kurze Zeit später erlitt der Torjäger im Luftkampf eine blutende Kopfverletzung, konnte jedoch mit einem dicken Verband weiterspielen.

Stuttgart in Halbzeit zwei mit mehr Tempo

Korkut reagierte auf die Sturmflaute und wechselte zu Beginn der zweiten Halbzeit mit Nicolas Gonzalez eine zweite Sturmspitze neben Gomez. Routinier Holger Badstuber, der in mehreren Situationen überfordert wirkte, wurde durch Erik Thommy ersetzt. Das schnelle 1:2 beflügelte die Stuttgarter sichtlich. Ihr Spiel nahm deutlich mehr Tempo auf, Hannovers Keeper Michael Esser rückte mehr und mehr in den Blickpunkt. Einen verdeckten Flachschuss von Daniel Didavi (56.) meisterte er mit Bravour.

Der bis dahin unauffällige Weltmeister Benjamin Pavard hätte in der 66. Minute Esser fast mit einem Schuss in die kurze Ecke überrascht. 120 Sekunden zuvor verpasste Niclas Füllkrug in aussichtsreicher Position die Vorentscheidung. Der Stürmer stand trotz einer in der Vorwoche erlittenen schmerzhaften Knöchelverletzung in der Startformation. Bebou sorgte in der ersten Minute der Nachspielzeit für die Entscheidung.

Nach der Länderspielpause reist Hannover am 20. Oktober zu Bayer Leverkusen. Stuttgart empfängt am selben Tag Borussia Dortmund.

Fußball · Bundesliga · 7. Spieltag 2018/2019

Samstag, 06.10.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Elez, Anton, Felipe – Bebou, Schwegler (87. Fossum), Walace, Albornoz – Asano (14. Haraguchi) – Wood (76. Bakalorz), Füllkrug

3
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Baumgartl, Badstuber (46. Thommy), Pavard – Beck, Ascacibar, Sosa – Castro (46. Gonzalez), Gentner (84. Sarpei) – Didavi, Mar. Gomez

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Wood (30.)
  • 2:0 Wood (45.+1)
  • 2:1 Mar. Gomez (50.)
  • 3:1 Bebou (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Albornoz (1 )
  • gelbe Karte Sosa (2 )
  • gelbe Karte Thommy (2 )

Zuschauer:

  • 40.800

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand: Samstag, 06.10.2018, 17:28 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 3 1
Schüsse aufs Tor 7 8
Ecken 5 7
Abseits 3 1
gewonnene Zweikämpfe 100 124
verlorene Zweikämpfe 124 100
gewonnene Zweikämpfe 44,64 % 55,36 %
Fouls 15 9
Ballkontakte 585 603
Ballbesitz 49,24 % 50,76 %
Laufdistanz 118,56 km 113,32 km
Sprints 221 158
Fehlpässe 93 89
Passquote 74,86 % 76,2 %
Flanken 13 8
Alter im Durchschnitt 26,5 Jahre 26,4 Jahre

Stand: 06.10.2018, 17:25

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund1539
2.Bor. M´gladbach1530
3.Bayern München1530
4.RB Leipzig1528
5.Eintr. Frankfurt1526
 ...  
16.Fort. Düsseldorf1512
17.1. FC Nürnberg1511
18.Hannover 961510
Darstellung: