Hannover gewinnt im Kellerduell gegen Nürnberg

Nürnbergs Adam Zrelak (Mitte) gegen Hannovers Marvin Bakalorz

Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 2:0

Hannover gewinnt im Kellerduell gegen Nürnberg

Hannover 96 hat das richtungsweisende Kellerduell gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:0 gewonnen. Eine frühe Rote Karte half 96, für Nürnberg wird die Lage immer schwieriger.

Durch das 2:0 (1:0) distanzierte 96 die Nürnberger und hat nun Tuchfühlung zum Relegationsplatz. Nürnberg muss sich mit nur zwölf Punkten als Tabellenletzter immer deutlicher mit einem möglichen Abstieg beschäftigen.

"Für die Jungs war es ganz wichtig, jetzt auch mal so einen Wachrüttler zu haben, dass man wieder ein Bundesligaspiel gewinnen kann", sagte Hannovers Trainer Thomas Doll in der Sportschau. "Auch wenn das heute kein Zauberfußball war."

Rheins Platzverweis hilft Hannover

Das Spiel wurde in sozialen Netzwerken hämisch als "El Kackico" angekündigt, doch es wurde durchaus unterhaltsam. Schon in der 11. Minute nahm das Spiel seine Richtung: Nürnbergs Simon Rhein leistete sich an der Seitenlinie einen bösen Tritt mit offener Sohle gegen Hannovers Julian Korb. Schiedsrichter Tobias Welz entschied zu Recht auf Rot - Nürnberg war damit früh in Unterzahl.

Nürnbergs Sportdirektor Andreas Bornemann wertete den Platzverweis als Fehlentscheidung. "Nach Regelauslegung kann man das als Rote Karte werten. Aber nicht zu dem Zeitpunkt. Das ist ein junger Kerl", sagte Bornemann bei Sky. Eine Diskussion um Trainer Michael Köllner erteilte er gleichzeitig eine Absage. "Hannover war nicht eine Minute besser, nicht mal in Überzahl. Der Matchplan hat gestimmt, die Einstellung war okay, wir haben eine Bombenmannschaft." Ähnlich bewertete Trainer Kölner in der Sportschau das Spiel: "Ich kann die Leute verstehen, dass die Enttäuschung groß ist. Aber heute kann man der Mannschaft nichts vorwerfen."

Müllers Doppelpack entscheidet das Spiel

Hannover tat sich lange schwer, die Überzahl auszunutzen. Erst in der 5. Minute der Nachspielzeit - die in dieser Länge durch die Rote Karte und eine Verletzung von Hannovers Kevin Akpoguma notwendig gewesen war - erzielte Nicolai Müller das 1:0 für 96. Hendrik Weydandt gewann nach einer Flanke von links ein Kopfballduell, der Ball flog zu Müller in die Mitte - dessen Kopfball Christian Mathenia im Nürnberger Tor nicht mehr entscheidend berührte.

Müller: "Mussten gewinnen, um dranzubleiben"

Sportschau 09.02.2019 01:18 Min. ARD

In der zweiten Hälfte gestaltete Nürnberg das Spiel zunächst noch offen - dann entschied Müller mit seinem zweiten Tor das Spiel. Jonathas spielte Müller bei einem Konter frei, der setzte sich gegen Ewerthon durch und traf ins linke Eck (77.). "Jeder wusste, was für ein Spiel das heute war. Wir mussten gewinnen, um dranzubleiben", sagte Müller im ARD-Hörfunk.

Schwierige Aufgaben warten auf beide

Auf beide Teams kommen nun schwierige Spiele zu. Hannover 96 spielt am kommenden Samstag (16.02.2019, 15:30 Uhr) bei 1899 Hoffenheim. Der 1. FC Nürnberg spielt erst zwei Tage später am Montagabend (20:30 Uhr) gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund.

Fußball · Bundesliga · 21. Spieltag 2018/2019

Samstag, 09.02.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – J. Korb, Anton, Akpoguma (44. Wimmer), Ostrzolek – Walace – Bakalorz, Haraguchi – N. Müller (78. Fossum) – Weydandt (63. Wood), Jonathas

2
Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Mathenia – Valentini (88. Ishak), Ewerton, Mühl, Leibold – Behrens, Rhein – Pereira, Palacios Martínez (60. A. Fuchs) – Knöll (76. Kubo), Zrelak

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 N. Müller (45.+5)
  • 2:0 N. Müller (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Walace (4 )
  • rote Karte Rhein (11./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Bakalorz (1 )
  • gelbe Karte Zrelak (4 )
  • gelbe Karte Pereira (2 )

Zuschauer:

  • 33.700

Schiedsrichter:

  • Tobias Welz (Wiesbaden)

Stand: Samstag, 09.02.2019, 17:27 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 8 1
Ecken 4 4
Abseits 2 0
gewonnene Zweikämpfe 116 99
verlorene Zweikämpfe 99 116
gewonnene Zweikämpfe 53,95 % 46,05 %
Fouls 16 16
Ballkontakte 600 550
Ballbesitz 52,17 % 47,83 %
Laufdistanz 119,91 km 109,64 km
Sprints 223 178
Fehlpässe 61 72
Passquote 84,4 % 79,01 %
Flanken 10 11
Alter im Durchschnitt 26,7 Jahre 25 Jahre

nch | Stand: 09.02.2019, 17:23

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3070
2.Bor. Dortmund3069
3.RB Leipzig3061
4.Eintr. Frankfurt2952
5.Bor. M´gladbach3051
 ...  
16.VfB Stuttgart3021
17.1. FC Nürnberg3018
18.Hannover 963015
Darstellung: