Zähes Remis zwischen Mönchengladbach und Schalke 

Denis Zakaria ( Mönchengladbach ) gegen Amine Harit ( Schalke )

Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 0:0

Zähes Remis zwischen Mönchengladbach und Schalke 

Das mit Spannung erwartete Duell der Jürgen-Klopp-Schüler Marco Rose und David Wagner ist mit einer langweiligen Nullnummer zu Ende gegangen. 

Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke 04 trennten sich am Samstagabend (17.08.2019) mit 0:0. Damit wahrte der neue Gladbacher Coach Rose zumindest seinen Heim-Nimbus. Der bisherige Trainer vom österreichischen Double-Gewinner Red Bull Salzburg blieb auch in seinem 53. Heimspiel als Proficoach ungeschlagen. "Die Leistung war in Ordnung. Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht", sagte Rose im TV-Sender "Sky". Für die Schalker und ihren neuen Coach Wagner war der Punkt auch angesichts der spielerischen Überlegenheit indes ein größerer Erfolg.

Power-Fußball nur in Ansätzen

Vor 54.022 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park lief bei Gladbach vieles noch nicht rund. Somit blieb die Borussia saisonübergreifend auch im neunten Heimspiel am Stück sieglos. Auch auf die Gäste wartet noch viel Arbeit. Höchstens in Ansätzen zeigten beide Teams den von Liverpools Coach Klopp geprägten Power-Fußball, den auch Rose und Wagner sehen wollen. Somit endete das neunte Auftaktduell beider Teams enttäuschend.

"Beide Mannschaften haben sehr leidenschaftlich verteidigt. Vor allem in der ersten Halbzeit haben die Jungs defensiv alles reingeschmissen. Sicherlich war es fernab von perfekt. Wir sind hier schon sehr dezimiert angereist. Wir brauchen Spieler zurück", sagte Wagner.

Schalke verliert den Ball zu oft

Zunächst war ein großer Unterschied im Spielstil beider Teams zu erkennen. Die Borussia spielte wie in den vergangenen Jahren stark ballbesitzorientiert, aber schneller und druckvoller in die Spitze. Die Gäste waren zu viel Defensivarbeit gezwungen und attackierten auffallend hoch. Wenn Schalke mal in Ballbesitz kam, war das Spielgerät meist schnell auch wieder weg. Aus ihrer Überlegenheit machte die Elf vom Niederrhein aber recht wenig.

Alexander Nübel: "Alles in allem sehr zufrieden"

Sportschau 17.08.2019 01:39 Min. Verfügbar bis 17.08.2020 ARD

Gladbacher Angriff tut sich schwer

Klopps enger Freund Wagner hatte vor dem Spiel bereits geunkt, dass die neue Borussen-Spielweise unter Rose wohl erst in "sechs oder sieben Monaten" richtig greifen werde. Tatsächlich tat sich der mit Spannung erwartete Gladbacher Angriff mit Alassane Plea und den Neuzugängen Marcus Thuram und Breel Embolo noch schwer.

Die erste Großchance der Partie hatten überraschend die Schalker: Der 13-Millionen-Euro-Zugang aus Düsseldorf, Benito Raman, vergab diese nach Zuspiel von Guido Burgstaller freistehend kläglich (27. Minute). Die Gelsenkirchener wurden zunehmend mutiger und insbesondere nach dem Wechsel offensiver, hatten aber einige spielerische Mängel.

Fall Tönnies nicht sichtbar

Durch das mutigere Schalker Spiel bekam die Borussia nun mehr Räume, die sie aber nicht nutzte. Plea setzte den Ball bei der bis dahin größten Gladbacher Chance nur an den Außenpfosten (55.). Im Anschluss geschah auf dem Platz nur noch wenig.

Die Affäre um Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies war zumindest sichtbar kein Thema. Tönnies hatte vor zwei Wochen Aussagen über Afrikaner gemacht, die als rassistisch kritisiert wurden.

Schalke trifft am nächsten Samstag (24.08.2019) zu Hause auf den FC Bayern. Borussia Mönchengladbach reist zum 1. FSV Mainz 05.

Fußball · Bundesliga · 1. Spieltag 2019/2020

Samstag, 17.08.2019 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria – Bénes, Neuhaus (63. Johnson) – Embolo (77. Raffael) – Pléa, Thuram (82. Traoré)

0
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Nübel – Kenny, Stambouli, Nastasic, Oczipka – McKennie (85. Salif Sané), Mascarell – D. Caligiuri, Harit (90.+3 Mercan), Raman (74. Reese) – Burgstaller

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Neuhaus (1 )
  • gelbe Karte Stambouli (1 )
  • gelbe Karte Bénes (1 )
  • gelbe Karte D. Caligiuri (1 )
  • gelbe Karte Lainer (1 )

Zuschauer:

  • 54.022

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand der Statistik: Samstag, 17.08.2019, 20:24 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 5 1
Ecken 8 3
Abseits 1 2
gewonnene Zweikämpfe 136 134
verlorene Zweikämpfe 134 136
gewonnene Zweikämpfe 50,37 % 49,63 %
Fouls 8 10
Ballkontakte 690 518
Ballbesitz 57,12 % 42,88 %
Laufdistanz 112,24 km 115,64 km
Sprints 201 259
Fehlpässe 87 77
Passquote 82,02 % 74,07 %
Flanken 9 5
Alter im Durchschnitt 26,8 Jahre 25,5 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 17.08.2019, 20:22

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.RB Leipzig513
2.Bayern München511
3.Bor. Dortmund510
4.SC Freiburg510
5.FC Schalke 04510
 ...  
16.1. FC Köln53
17.1. FSV Mainz 0553
18.SC Paderborn 0751
Darstellung: