Alario knipst dezimierte Leverkusener gegen Mainz aus der Krise

Leverkusen jubelt

1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen 0:1

Alario knipst dezimierte Leverkusener gegen Mainz aus der Krise

Bayer Leverkusen hat sein vorweihnachtliches Tief hinter sich gelassen und geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gewannen die Rheinländer am letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde beim 1. FSV Mainz 05.

Der eingewechselte Lucas Alario (90.+3) erzielte in Leverkusener Unterzahl das Siegtor. Der Brasilianer Wendell hatte wegen wiederholten Foulspiels zuvor Gelb-Rot (72.) gesehen.

"Es war extrem ärgerlich, extrem dumm, extrem unnötig. In der Nachspielzeit, im eigenen Stadion, mit einem Mann Überzahl, so ein Tor zu kassieren und das Spiel zu verlieren, ist ohne Worte", sagte der Mainzer Torwart Robin Zentner in der Sportschau.

"Wir hatten Wahnsinns-Chancen. Insgesamt ist das unheimlich bitter, das wir hier mit null Punkten rausgehen - nach einer sehr guten Leistung", sagte FSV-Trainer Achim Beierlorzer.

Beierlorzer über gute Leistung: "Die nehmen wir mit in die Winterpause" Sportschau 21.12.2019 00:19 Min. Verfügbar bis 21.12.2020 Das Erste

Volland: "Haben den Tank komplett leergemacht"

"Es war kein glücklicher Sieg, weil wir bis zum Ende dran geglaubt haben. Wir sind auch mit zehn Mann noch mit vier, fünf, sechs Spielern vor das gegnerische Tor gekommen. Ich glaube, am Ende verdient man sich dann auch den Sieg" , sagte Leverkusens Trainer Peter Bosz in der Sportschau.

Auch Bayers Kevin Volland pflichtete seinem Coach bei: "Ich finde, wir haben vor allem nach der Gelb-Roten Karte noch mal alles reingehauen. Den Tank komplett leergemacht. Deswegen finde ich, dass wir uns das Glück, das wir in den letzten Spielen nicht hatten, heute mal erarbeitet haben."

Die Zuschauer in der Mainzer Arena sahen zu Beginn eine zerfahrene Partie. Weder die Mainzer noch die Leverkusener brachten Ordnung in ihr Spiel. Zweikämpfe bestimmten das Geschehen, echte Chancen gab es keine.

Leverkusens Amiri: "Mainz hat sehr viel Druck ausgeübt"

Sportschau 21.12.2019 Verfügbar bis 21.12.2020 ARD

Bayer extrem ungefährlich

Zum ersten Mal sorgte der Mainzer Ádám Szalai in der 17. Minute für Gefahr. Der Ungar hätte die 05er eigentlich aus kurzer Distanz in Führung bringen müssen.

Mainz' Hack: "Das ist unnötig, das ist dämlich"

Sportschau 21.12.2019 01:09 Min. Verfügbar bis 21.12.2020 ARD

Danach passierte erst einmal nichts mehr. Der Unterhaltungswert des Spiels war äußerst überschaubar, vor allem Bayer enttäuschte auf ganzer Linie. Nach 45 Minuten hatte sich die Werkself nicht einmal gefährlich dem Mainzer Tor genähert. Eine Führung der Gastgeber wäre verdient gewesen.

Vollands Treffer zurückgenommen

Zu Beginn des zweiten Durchgangs präsentierten sich die Leverkusener zwar etwas besser, auf Chancen warteten die mitgereisten Anhänger aber weiterhin vergebens. Nach 65 Minuten deutete vieles auf ein torloses Remis. Auch weil ein Treffer von Kevin Volland nach Videobeweis zurückgenommen wurde. Nadiem Amiri hatte bei der Vorarbeit die Hand am Ball (65.).

Kurz darauf flog Wendell vom Platz. In der Folge häuften sich die Chancen der Gastgeber, doch auch Bayer blieb zumindest latent gefährlich. Doch dann kam der gut zehn Minuten vorher eingewechselte Alario, der keine Mühe hatte, den Ball aus wenigen Metern im Tor unterzubringen (90.+3).

Nach der Winterpause (Sa, 18.01.2020, 15.30 Uhr) tritt Mainz dann zu Hause gegen den SC Freiburg an. Leverkusen muss einen Tag später (So, 18.01.2020, 18 Uhr) nach Paderborn.

Fußball · Bundesliga · 17. Spieltag 2019/2020

Samstag, 21.12.2019 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Zentner – R. Baku, Niakhaté, Hack, Martín – Fernandes, Kunde Malong – Öztunali, Boetius, Quaison (87. Onisiwo) – Szalai (66. Mateta)

0
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Retsos (46. Bellarabi), Tah, S. Bender, Wendell – Ch. Aranguiz – Amiri, Demirbay (81. Alario), Havertz, Diaby (74. Dragovic) – K. Volland

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Alario (90.+3)

Strafen:

  • gelbrote Karte Wendell (71./Wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer:

  • 24.345

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Tor von Volland (Bayer Leverkusen) nach Videobeweis (Handspiel) zurückgenommen (67.)

Stand der Statistik: Sonntag, 22.12.2019, 14:15 Uhr

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 1 4
Ecken 6 6
Abseits 7 3
gewonnene Zweikämpfe 101 100
verlorene Zweikämpfe 100 101
gewonnene Zweikämpfe 50,25 % 49,75 %
Fouls 8 8
Ballkontakte 529 702
Ballbesitz 42,97 % 57,03 %
Laufdistanz 115,24 km 116,13 km
Sprints 257 226
Fehlpässe 69 73
Passquote 74,44 % 83,99 %
Flanken 7 11
Alter im Durchschnitt 25,1 Jahre 26,2 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 21.12.2019, 17:25

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2246
2.RB Leipzig2245
3.Bor. Dortmund2242
4.Bor. M´gladbach2142
5.Bayer Leverkusen2240
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2217
17.Werder Bremen2217
18.SC Paderborn 072216
Darstellung: