Schalke verliert auch in Freiburg

Freiburgs Florian Niederlechner jubelt über sein Tor.

SC Freiburg - Schalke 04 1:0

Schalke verliert auch in Freiburg

Die sportliche Krise des FC Schalke 04 wird immer schlimmer.

Das Team von Trainer Domenico Tedesco verlor am Dienstag (25.09.2018) mit 0:1 (0:0) beim SC Freiburg und damit auch das fünfte Spiel dieser Bundesliga-Saison. Florian Niederlechner (52. Minute) erzielte im Schwarzwald-Stadion den entscheidenden Treffer nach einer unglücklichen Abwehr von Schalkes Torhüter Ralf Fährmann.

"Wir hatten zahlreiche Großchancen, vor allem im ersten Durchgang haben wir es gut gemacht", sagte Tedesco. "Nach dem Tor war dann irgendwie Schluss. Es gab keinen Spielfluss mehr."

"Es war ein extrem schwieriges Spiel. Schalke hat es in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht. Das war sehr schwierig zu verteidigen. Wir hatten heute das nötige Glück", sagte Freiburgs Trainer Christian Streich.

Der Revierclub startete mit viel Tempo in die Partie. Offensivspieler Cedric Teuchert traf schon nach fünf Minuten ins Tor, der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung aber zu Recht nicht anerkannt. Die Gastgeber blieben passiv und überließen dem Champions-League-Teilnehmer die Initiative. Vor allem im Offensiv- und Aufbauspiel haperte es.

Fährmann - "Es ist wie verhext"

Sportschau | 25.09.2018 | 01:14 Min.

Mendyl trifft nur den Pfosten

Mit der Zeit wurden die Königsblauen mutiger und griffen die Freiburger nun früh an. Allerdings unterliefen der Tedesco-Elf zu viele Fehler, weshalb das frühe Pressing zunächst ohne Erfolg blieb.

Außenverteidiger Hamza Mendyl vergab die bis dahin beste Chance der Partie, als er nach feinem Pass von Jewgeni Konopljanka nur den Innenpfosten traf (41.).

Freiburg bestraft Schalker Chancenverwertung

Und die Schalker wurden für ihre vergebenen Chancen gleich nach der Pause bestraft: Einen Distanzschuss von Christian Günter konnte Fährmann nur abklatschen lassen, Niederlechner traf zur glücklichen Führung für Freiburg.

Schalke war um eine schnelle Antwort bemüht, aber der Tedesco-Elf fehlten die Lösungen, um sich klare Chancen herauszuspielen. Freiburg war nun auf Ergebnissicherung bedacht, Streich stellte auf eine Fünferkette um. Die Angriffsbemühungen der Schalker in der Schlussphase blieben wirkungslos, Freiburg brachte den Vorsprung clever über die Zeit.

Druck auf Tedesco steigt

Die Schalker bleiben damit punkt- und siegloser Tabellenletzter. Eine solche Negativserie zum Start hatte es beim Revierclub zuletzt in der Saison 2016/17 unter Markus Weinzierl gegeben - damit dürfte der Druck auf den jungen Tedesco weiter steigen.

Am Samstag (29.09.18) sind die Schalker zuhause dann gegen Mainz 05 quasi schon zum Siegen verdammt. Freiburg rückt dagegen nach dem zweiten Erfolg in Serie ins Mittelfeld vor und kann am Sonntag in Augsburg die nächsten Punkte einfahren.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2018/2019

Dienstag, 25.09.2018 | 20.30 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Kübler (18. P. Stenzel), Gulde, Heintz, Günter – Terrazzino (75. J. Gondorf), R. Koch, Höfler, Sallai – Niederlechner (68. Lienhart), Petersen

1
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – D. Caligiuri, Salif Sané, Nastasic, Mendyl – Embolo (81. Burgstaller), Serdar, N. Bentaleb, Konopljanka (69. Schöpf) – Teuchert (53. Uth), Harit

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Niederlechner (52.)

Strafen:

  • gelbe Karte R. Koch (1 )
  • gelbe Karte D. Caligiuri (2 )
  • gelbe Karte Nastasic (2 )
  • gelbe Karte Mendyl (2 )
  • gelbe Karte Uth (2 )
  • gelbe Karte Sallai (2 )

Zuschauer:

  • 24.000

Schiedsrichter:

  • Frank Willenborg (Osnabrück)

Vorkommnisse:

  • Rücknahme Tor Schalke (5.) nach Videoentscheid auf Abseits.

Stand: Donnerstag, 27.09.2018, 23:12 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 4 3
Ecken 3 3
Abseits 0 4
gewonnene Zweikämpfe 74 88
verlorene Zweikämpfe 88 74
gewonnene Zweikämpfe 45,68 % 54,32 %
Fouls 12 11
Ballkontakte 468 593
Ballbesitz 44,11 % 55,89 %
Laufdistanz 117,4 km 115,15 km
Sprints 199 223
Fehlpässe 68 70
Passquote 74,34 % 82,14 %
Flanken 4 21
Alter im Durchschnitt 25,9 Jahre 25,4 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 25.09.2018, 22:15

Darstellung: