Ayhan löst den Düsseldorfer Knoten

Düsseldorf jubelt gegen Freiburg

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg 2:0

Ayhan löst den Düsseldorfer Knoten

Fortuna Düsseldorf hat nach einem Kraftakt und dank "Aushilfs-Torjäger" Kaan Ayhan den dringend benötigten Befreiungsschlag gelandet und den dritten Saisonsieg gefeiert. 

Der Aufsteiger erkämpfte sich am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga ein 2:0 (0:0) gegen den SC Freiburg und verließ mit nun zwölf Punkten den letzten Platz. Abwehrchef Ayhan (55., 79.) schoss die Fortuna zum insgesamt verdienten Erfolg. "Viel schöner hätte ich mir die Rückkehr in die Startelf nicht wünschen können. Wichtiger ist aber, dass wir uns als Mannschaft endlich für eine gute Leistung belohnt haben", sagte Ayhan in der Sportschau, der zuletzt Anfang November von Beginn an spielen durfte.

Düsseldorfs Funkel sieht "beste Defensivleistung"

Das sah auch sein Trainer Friedhelm Funkel so: "Das war die mit Abstand beste Defensivleistung in dieser Saison. In der zweiten Halbzeit haben wir es auch nach vorne gut gemacht. Ich glaube, dass das 2:0 verdient war, weil das eine gute Mannschaftsleistung von uns war."

Viele Missverständnisse auf Freiburger Seite

Freiburg dagegen enttäuschte auf ganzer Linie und kassierte seine vierte Auswärtsniederlage. Mit weiter 17 Punkten haben die Freiburger aber noch immer ein schützendes Polster auf die Abstiegszone. Von der Form der Vorwoche, als die Breisgauer den Champions-League-Anwärter RB Leipzig mit 3:0 bezwungen hatten, war der SC jedoch weit entfernt.  "Wir waren schwach und wenn du so schwach spielst, verlierst Du", sagte SC-Trainer Christian Streich in der ARD-Sportschau. Die Niederlage sei verdient gewesen.

Funkel-Team kommt besser aus der Kabine

Der Fokus lag klar auf der Defensive - entsprechend dauerte es bis zur ersten nennenswerten Torchance mehr als 30 Minuten. Kenan Karaman, der anstelle von Lukebakio stürmte, schoss jedoch knapp übers Tor (31.). Die 39.301 Fans im Düsseldorfer Stadion verabschiedeten die Mannschaften mit Pfiffen in die Halbzeitpause. Die Reaktion der Zuschauer zeigte jedoch kaum Wirkung, das Spiel blieb zerfahren, auch wenn Rouwen Hennings mit einem Schuss aus knapp 20 Metern Freiburgs Torhüter Alexander Schwolow (49.) prüfte.

Fortuna hat noch weitere Chancen

Dies war der Startschuss für eine starke Phase der Fortuna, die Ayhan mit seinem ersten Saisontor krönte. Der 24-Jährige hatte von Trainer Funkel zuletzt eine Auszeit bekommen und war zudem verletzt - bei den vergangenen vier Ligaspielen hatte er also nur zusehen dürfen. Der Treffer gab Düsseldorf merklich Sicherheit, der Aufsteiger erspielte sich weitere Chancen. Die beste vergab Benito Raman (67.), der bei einem Konter nach einem Querpass von Hennings an Schwolow scheiterte. Freiburg erhöhte nun das Risiko, Coach Streich brachte mit Florian Niederlechner einen weiteren Stürmer.

Live-Reportage - Kaan Ayhan erhöht auf 2:0

Sportschau | 15.12.2018 | 00:31 Min.

Düsseldorf erwartet Dortmund

Doch in der zunehmend hektisch werdenden Partie fehlte dem SC die nötige Ruhe, um zwingende Torchancen zu erspielen. Stattdessen luden die Breisgauer den Aufsteiger mit schlechten Pässen immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. In der Schlussphase ließ Ayhan die Fortuna-Fans erneut jubeln. Das sei ein sehr, sehr wichtiger Sieg gewesen, sagte Funkel. Vor allem auch weil es für seine Düsseldorfer bereits am Dienstagabend gegen den Tabellenführer aus Dortmund weitergeht. In Freiburg geht das Flutlicht einen Tag später bei der Begegnung gegen Hannover an.

Fußball · Bundesliga · 15. Spieltag 2018/2019

Samstag, 15.12.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Rensing – Mat. Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Stöger, Bodzek – Usami, Raman (72. J. Zimmer) – Karaman (70. O. Fink), Hennings (87. Lukebakio)

2
Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Kübler (66. Niederlechner), Gulde, Heintz, Günter – Haberer, R. Koch – J. Gondorf (56. Ravet), Frantz (79. Höler) – L. Waldschmidt, Petersen

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ayhan (55.)
  • 2:0 Ayhan (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bodzek (4 )
  • gelbe Karte Stöger (3 )
  • gelbe Karte Gulde (1 )

Zuschauer:

  • 39.301

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand: Samstag, 15.12.2018, 17:24 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 7 2
Ecken 4 1
Abseits 1 0
gewonnene Zweikämpfe 92 88
verlorene Zweikämpfe 88 92
gewonnene Zweikämpfe 51,11 % 48,89 %
Fouls 13 9
Ballkontakte 502 762
Ballbesitz 39,72 % 60,28 %
Laufdistanz 122,09 km 123,54 km
Sprints 249 222
Fehlpässe 61 79
Passquote 80,32 % 86,36 %
Flanken 6 9
Alter im Durchschnitt 27,7 Jahre 26,9 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 15.12.2018, 17:20

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund1845
2.Bayern München1839
3.Bor. M´gladbach1836
4.RB Leipzig1831
5.Eintr. Frankfurt1830
 ...  
15.FC Augsburg1815
16.VfB Stuttgart1814
17.Hannover 961811
18.1. FC Nürnberg1711
Darstellung: