Düsseldorf schickt Nürnberg weiter Richtung Abstieg

Kaan Ayhan und Niko Gießelmann jubeln nach dem Treffer zum 2:1

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg 2:1

Düsseldorf schickt Nürnberg weiter Richtung Abstieg

Für den 1. FC Nürnberg ist der neunte Abstieg aus der Fußball-Bundesliga wieder ein Stück näher gerückt. Im Aufsteiger-Duell bei Fortuna Düsseldorf blieben die Franken im 17. Spiel in Serie ohne Sieg und damit auf dem letzten Tabellenplatz.

Das Team von Interimscoach Boris Schommers bot am Samstag (23.02.2019) erneut eine kämpferisch starke Leistung und trotzte lange Zeit dem frühen Platzverweis für Matheus Pereira (4. Minute). Am Ende reichte es nicht. Eduard Löwen hatte die Gäste in der 41. Minute in Führung geschossen, doch das Eigentor von Ewerton (63.) und der Treffer von Kaan Ayhan (83.) besiegelten vor 41.816 Zuschauern in Düsseldorf die Niederlage.

Dagegen ist die Fortuna vorerst aller Abstiegssorgen ledig. Nach dem sechsten Sieg in den vergangenen neun Spielen liegt der Relegationsplatz 16 komfortable zwölf Zähler entfernt.

"Das war keine einfache Situation. Wir haben nicht die spielerische Klasse, um mit einem Mann in Überzahl das so runterzuspielen", sagte Matchwinner Ayhan. Trainer Friedhelm Funkel sprach von "einer Befreiung" angesichts des guten Punktepolsters: "Das war ein ganz wichtiger Schritt zum Klassenerhalt, aber nur ein Schritt. Wir müssen noch zwei, drei Spiele gewinnen." Funkels Gegenüber Schommers sah im frühen Platzverweis einen Knackpunkt für die Niederlage: "Ein junger Spieler muss sich im Zaum halten, egal was vorher passiert ist. Da muss man so professionell sein, sich zu so etwas nicht hinreißen lassen."

Friedhelm Funkel: "War eine große Menge Geduld gefragt"

Sportschau 23.02.2019 02:46 Min. Verfügbar bis 23.02.2020 ARD

Pereira mit frühestem Nürnberger Platzverweis

Unglücklicher hätte die Partie für die Nürnberger, die im Vergleich zum 0:0 gegen Dortmund mit unveränderter Startelf aufliefen, kaum beginnen können. Bereits in der zweiten Minute ließ sich Pereira zu einer Tätlichkeit gegen den Düsseldorfer Abwehrspieler Niko Gießelmann hinreißen und sah nach Videobeweis die Rote Karte (4.). Es war der früheste Platzverweis in der Nürnberger Bundesliga-Geschichte.

Diese Dezimierung des Gegners gab der Fortuna mächtig Auftrieb. Doch sowohl bei einem Fernschuss von Matthias Zimmermann (13.), einem verunglückten Rückpass seines Mitspielers Tim Leibold (21.), einem Kopfball von Kaan Ayhan (25.) als auch einem Schuss von Dodi Lukebakio (30.) war der schon gegen den BVB starke Nürnberger Keeper Christian Mathenia zur Stelle.

Angesichts des zunehmenden Drucks kam das Offensivspiel der Gäste fast vollständig zum Erliegen - bis zum großen Auftritt von Löwen. Fünf Minuten vor der Pause fasste sich der Mittelfeldspieler ein Herz und sorgte mit einem sehenswerten Fernschuss für die überaus glückliche Führung der Nürnberger.

Mathenia: "Haben uns heute selbst geschlagen"

Sportschau 23.02.2019 01:58 Min. Verfügbar bis 23.02.2020 ARD

Düsseldorf drückt ohne Durchschlagskraft

Auch nach Wiederanpfiff blieben die Kräfteverhältnisse unverändert. Düsseldorf bedrängte das Tor der Gäste, ließ aber lange Zeit Durchschlagskraft vermissen. Es passte ins Bild, dass beim Ausgleich fremde Hilfe nötig war. Eine Flanke von Lukebakio verlängerte Nürnbergs Abwehrspieler Ewerton ins eigene Tor. Ayhan sorgte schließlich per Kopf aus kurzer Distanz für den Siegtreffer.

Die Düsseldorfer müssen am nächsten Samstag bei Schalke 04 antreten, am selben Tag empfängt Nürnberg RB Leipzig.

Fußball · Bundesliga · 23. Spieltag 2018/2019

Samstag, 23.02.2019 | 18.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Drobny – Mat. Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Stöger, Morales – Lukebakio, Raman (79. Usami) – Karaman (62. Hennings), Kownacki (62. Ducksch)

2
Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Mathenia – Valentini, Mühl, Ewerton, Leibold – Petrak – Behrens (79. Jäger), Löwen – Kubo (46. Vura), Pereira – Zrelak (68. Ishak)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Löwen (41.)
  • 1:1 Ewerton (62./Eigentor)
  • 2:1 Ayhan (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ayhan (6 )
  • rote Karte Pereira (4./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Behrens (2 )
  • gelbe Karte Morales (5 )
  • gelbe Karte Mathenia (2 )
  • gelbe Karte Stöger (6 )
  • gelbe Karte Leibold (3 )
  • gelbe Karte Ewerton (1 )

Zuschauer:

  • 41.816

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Vorkommnisse:

  • Pereira (Nürnberg) erhält die Rote Karte nach Videobeweis (4.).

Stand der Statistik: Samstag, 23.02.2019, 20:28 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 8 2
Ecken 7 3
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 99 83
verlorene Zweikämpfe 83 99
gewonnene Zweikämpfe 54,4 % 45,6 %
Fouls 14 7
Ballkontakte 828 403
Ballbesitz 67,26 % 32,74 %
Laufdistanz 117,02 km 110,79 km
Sprints 191 174
Fehlpässe 51 34
Passquote 91,64 % 80,57 %
Flanken 38 4
Alter im Durchschnitt 26,8 Jahre 25,8 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 23.02.2019, 20:30

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1431
2.RB Leipzig1430
3.Bor. Dortmund1426
4.FC Schalke 041425
5.SC Freiburg1425
 ...  
16.Fort. Düsseldorf1412
17.1. FC Köln138
18.SC Paderborn 07135
Darstellung: