Schalke zittert sich gegen Hertha zum Erfolg

Die Schalker Marko Pjaca, Franco Di Santo und Breel Embolo (r-l) bejubeln das 1:0 gegen Berlin

Schalke 04 - Hertha BSC 1:0

Schalke zittert sich gegen Hertha zum Erfolg

Schalke 04 hat gegen Hertha BSC den dritten Liga-Sieg in Folge eingefahren, jedoch einen mühevollen.

Berlins Trainer Pal Dardai hatte schon vor dem Anpfiff geahnt, dass diese Partie kein Leckerbissen werden würde. Er sollte Recht behalten. Schalke 04 bezwang Hertha BSC nur knapp mit 1:0 (1:0) und die mutlosen Berliner mussten nach dem Abpfiff damit hadern, kein Remis geholt zu haben. Marko Pjaca, Leihgabe von Juventus Turin, erzielte in der 37. Minute das Tor des Tages.

Damit behält Schalke nach drei Liga-Siegen in Folge das internationale Geschäft im Visier. Die ebenfalls ambitionierte Hertha ist nach nur einem Sieg aus den vergangenen acht Ligaspielen inzwischen der Abstiegszone näher als den Europacupplätzen.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco räumte in der ARD-Sportschau angesichts keines Torschusses seines Teams nach der Pause ein: "Die zweite Halbzeit war nicht gut." Kollege Dardai bemängelte die geringe Torgefahr seiner Mannschaft: "Da musst du mal knipsen, das ist in letzter Zeit bei uns ein Problem." Berlins Niklas Stark brachte derweil seine Hoffnung auf "ein Glückstor" zum Ausdruck.

Chancen in der Anfangsphase

In einem vor allem im zweiten Durchgang weitgehend ereignislosen Spiel reichte den Gelsenkirchenern eine mäßige Leistung zum Dreier. Schalke begann offensiv und hatte durch Pjaca und Franco Di Santo in wenigen Sekunden zwei gute Chancen zur Führung (6.).

Doch plötzlich tauchten die Berliner innerhalb von zwei Minuten dreimal gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf. Erst scheiterte Davie Selke mit einem Schuss an Torhüter Ralf Fährmann (12.), dann Mathew Leckie mit einem Kopfball (13.), schließlich spielte Niklas Stark nach einer Hereingabe von Salomon Kalou den Ball dem eigentlich schon geschlagenen Schalker Keeper in die Arme (14.).

Lustenberger über Schiri-Entscheidungen: "Das regt einen auf"

Sportschau | 03.03.2018 | 01:18 Min.

Pjacas zweiter Saisontreffer

Die unerwarteten Berliner Offensivaktionen machten Schalke ängstlich. Das Führungstor fiel wie aus dem Nichts. Eine flache Hereingabe von Daniel Caligiuri verlängerte Di Santo auf Pjaca, der aus kurzer Distanz sein zweites Saisontor erzielte - bei seinem zweiten Startelfeinsatz.

Hertha scheut das Risiko

Nach dem Seitenwechsel veränderte sich wenig. Im Gegenteil, die Partie wurde zu einem Langweiler. Hertha konnte sich nicht dazu aufraffen, wirklich ins Risiko zu gehen. Schalke schaltete in den Ergebnisverwaltungs-Modus um. So blieb das Niveau bescheiden und das Ergebnis bis zum Schluss bestehen.

Schalke eröffnet nun den 26. Spieltag am Freitag (09.03.2018) mit der Auswärtspartie beim 1. FSV Mainz 05. Die Berliner empfangen tags darauf den SC Freiburg.

Fußball · Bundesliga · 25. Spieltag 2017/2018

Samstag, 03.03.2018 | 15.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Stambouli, Naldo, Nastasic – D. Caligiuri, Meyer (89. Konopljanka), N. Bentaleb, Oczipka – Pjaca (66. Schöpf) – Embolo (80. McKennie), Di Santo

1
Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – Pekarik (79. Mittelstädt), N. Stark, Rekik, Plattenhardt – Lustenberger – Leckie, Maier (64. Duda), Lazaro, Kalou – Selke (73. Ibisevic)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Pjaca (37.)

Strafen:

  • gelbe Karte Duda (2 )

Zuschauer:

  • 61.578

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand: Samstag, 03.03.2018, 17:26 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 5 4
Ecken 2 6
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 94 88
verlorene Zweikämpfe 88 94
gewonnene Zweikämpfe 51,65 % 48,35 %
Fouls 16 16
Ballkontakte 607 589
Ballbesitz 50,75 % 49,25 %
Laufdistanz 111,55 km 110,64 km
Sprints 185 151
Fehlpässe 57 45
Passquote 86,1 % 88,1 %
Flanken 3 9
Alter im Durchschnitt 26,2 Jahre 26,3 Jahre

Stand: 03.03.2018, 19:30

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3484
2.FC Schalke 043463
3.1899 Hoffenheim3455
4.Bor. Dortmund3455
5.Bayer Leverkusen3455
 ...  
16.VfL Wolfsburg3433
17.Hamburger SV3431
18.1. FC Köln3422
Darstellung: