Schwache Schalker verlieren auch gegen Augsburg

Die Augsburger bejubeln ihr erstes Tor gegen Schalke

Schalke 04 - FC Augsburg 0:3

Schwache Schalker verlieren auch gegen Augsburg

Der FC Schalke 04 setzt seine Talfahrt in der Fußball-Bundesliga ungebremst fort. Auch am zweiten Geisterspieltag nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs kassierte der Revierklub beim 0:3 (0:1) gegen den FC Augsburg am Sonntag (24.05.2020) eine bittere Niederlage.

Das Team von Trainer David Wagner ist nunmehr seit neun Spielen in Serie sieglos. Eduard Löwen mit einem direkt verwandelten Freistoß (6. Minute) und die eingewechselten Noah Joel Sarenren Bazee (76.) sowie Sergio Cordova (90.+1) beendeten die schwache Auswärtsserie der bayerischen Schwaben. Erstmals nach fünf Spielen in der Fremde konnte der FCA wieder jubeln und seinem neuen Trainer Heiko Herrlich den ersten "Dreier" bescheren.

"Wir wollten kompakt gegen den Ball stehen, wenig zulassen und Schalke phasenweise unter Druck setzen, das ist sehr gut gelungen", sagte Herrlich nach dem Spiel. Die Augsburger gingen nach einem feinen Freistoß von Eduard Löwen früh in Führung. Der 23-Jährige hatte sich den Ball 25 Meter vor dem Schalker Tor zurechtgelegt und traf sehenswert aus 25 Metern ins rechte obere Toreck. Vorausgegangen war dem Treffer ein Ballverlust von Weston McKennie im Schalker Mittelfeld. "Wir haben viele leichte Fehler gemacht und so den Gegner eingeladen zu Torchancen, die sie gnadenlos genutzt haben", sagte Schalkes Daniel Caligiuri der Sportschau.

Caligiuri über die Europapokal-Qualifikation: "Die Möglichkeit besteht immer noch"

Sportschau 24.05.2020 01:32 Min. Verfügbar bis 24.05.2021 ARD

Augsburgs Luthe verhindert Ausgleich zur Pause

Wer mit einem Weckruf für die Schalker gerechnet hatte, sah sich enttäuscht. Das Offensivspiel der nach dem 0:4 in Dortmund auf drei Positionen veränderten "Königsblauen" ließ erneut zu wünschen übrig. Der FCA stellte geschickt die Räume zu und stand defensiv stabil gegen die Wagner-Elf, der es auch durch das Fehlen von Amine Harit an Ideen im Mittelfeld mangelte. Die beste Ausgleichschance hatte noch der neu in die Startelf gerutschte Rabbi Matondo nach einer knappen halben Stunde, doch Gäste-Schlussmann Andreas Luthe verhinderte per Fußabwehr das 1:1.

Schalke mit viel Ballbesitz, aber ohne Chancen

Die niveauarme Begegnung nahm auch in der zweiten Hälfte kaum an Fahrt auf. Schalke hatte zwar fast dreimal so viel Ballbesitz wie der Gegner, machte aber nichts daraus. Auch mit der Hereinnahme von Ahmed Kutucu für den verletzten Suat Serdar nach 56 Minuten hatte Schalke nicht mehr Zug zum Tor. Chancen? Fehlanzeige. "In der zweiten Halbzeit waren wir sehr verkrampft, da haben wir keine Torgefahr mehr entwickelt. Die Tore, die wir im Moment bekommen, sprechen für sich. Wir machen eklatante individuelle Fehler. Die Psyche spielt eine Rolle, die momentane Situation geht an den Jungs nicht spurlos vorbei", sagte Schalke-Trainer Wagner. 

Dagegen stand Schalkes Keeper noch einige Mal im Blickpunkt. In der 69. Minute parierte Markus Schubert einen Freistoß von Philipp Max. Mit dem 2:0 durch den kurz zuvor eingewechselten Sarenren Bazee verdiente sich Augsburg den ersten Bundesligasieg im neunten Versuch in Gelsenkirchen am Ende redlich. In der Nachspielzeit erhöhte Cordova gar noch auf 3:0 für die Gäste. Schalke muss mehr denn je um seine Europapokal-Rückkehr bangen.

Schalkes Caligiuri legt Fokus auf Düsseldorf-Spiel

"Wir dürfen in den nächsten Spielen nicht den Kopf verlieren und müssen trotzdem positiv nach vorne schauen", sagte Schalkes Caligiuri. Wichtig sei es, die individuellen Fehler abzustellen und die eigenen Chancen wieder mit Überzeugung zu nutzen. Die nächste Möglichkeit dazu haben die "Königsblauen" schon am Mittwoch (27.05.2020). Dann geht es für die Mannschaft von David Wagner nach Düsseldorf. Zeitgleich empfängt der FC Augsburg den SC Paderborn.

Thema in: Sportschau – Bundesliga am Sonntag, WDR, Sonntag, 24.05.2020, 21.45 Uhr

Fußball · Bundesliga · 27. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 24.05.2020 | 13.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

M. Schubert – Kenny, Salif Sané, Nastasic, Oczipka – McKennie (73. Mercan) – D. Caligiuri (76. Boujellab), Schöpf – Serdar (56. Kutucu) – Matondo (76. Raman), Gregoritsch

0
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Luthe – Framberger, Jedvaj, Uduokhai, Max – R. Khedira, Gruezo (83. Oxford) – M. Richter, Löwen (70. Moravek), Vargas (59. Sarenren-Bazee) – Niederlechner (83. Cordova)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Löwen (6.)
  • 0:2 Sarenren-Bazee (76.)
  • 0:3 Cordova (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Vargas (8 )
  • gelbe Karte Gruezo (1 )

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 24.05.2020, 15:23 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Tore 0 3
Schüsse aufs Tor 2 7
Ecken 3 2
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 101 115
verlorene Zweikämpfe 115 101
gewonnene Zweikämpfe 46,76 % 53,24 %
Fouls 15 10
Ballkontakte 813 436
Ballbesitz 65,09 % 34,91 %
Laufdistanz 111,63 km 116,94 km
Sprints 240 278
Fehlpässe 77 50
Passquote 86,08 % 68,55 %
Flanken 7 1
Alter im Durchschnitt 24,6 Jahre 25,3 Jahre

dpa/sid/red/jüb | Stand: 24.05.2020, 15:37

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3482
2.Bor. Dortmund3469
3.RB Leipzig3466
4.Bor. M´gladbach3465
5.Bayer Leverkusen3463
 ...  
16.Werder Bremen3431
17.Fort. Düsseldorf3430
18.SC Paderborn 073420
Darstellung: