4:0 - Dortmund triumphiert im Krisenderby auf Schalke

Erling Haaland liegt seitlich in der Luft und schießt per Seitpfeilzieher auf das Schalker Tor

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 0:4

4:0 - Dortmund triumphiert im Krisenderby auf Schalke

Borussia Dortmund hat den FC Schalke 04 klar geschlagen und damit dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga nähergebracht. Der BVB fuhr damit im Revierderby wichtige Punkte im Rennen um die Champions League ein.

Durch das 4:0 (2:0) sicherte der BVB nach zwei sieglosen Bundesligaspielen Platz sechs in der Tabelle und hat sechs Punkte Rückstand auf Platz vier. Schalke bleibt weiter Tabellenletzter und kommt dem Abstieg immer näher - der Relegationsplatz ist neun Punkte entfernt. Schalke muss sich auf den vierten Abstieg nach 1981, 1983 und 1989 einstellen.

Schalke hält zunächst dagegen, Stamboulis Patzer wird bestraft

Dortmund hatte in der ersten Hälfte deutlich mehr Spielanteile, blieb aber lange ohne große Torgefahr. Schalke hielt gut mit, geriet aber kurz vor der Pause völlig unnötig in Rückstand. Ein Ballverlust von Benjamin Stambouli in der Schalker Vorwärtsbewegung nutzte Mateu Morey, um Jadon Sancho in Stellung zu bringen - 0:1 (43.).

BVB-Trainer Terzic: "Das dritte Tor hat mir besser gefallen"

Sportschau 20.02.2021 00:35 Min. Verfügbar bis 20.02.2022 ARD


Dortmund legte kurz darauf mit einem Kunstwerk von Tor nach: Erling Haaland hatte genug Platz, um bei einer Flanke von links per Seitfallzieher zu verwandeln (45.). Schalke hatte allerdings auch Pech: Kurz vor dem Anpfiff verletzte sich Shkodran Mustafi, nach einer halben Stunde schied auch Torhüter Ralf Fährmann angeschlagen aus.

"Es war ein Spiel, das komplett gegen uns lief. Mit dem Ausfall von Mustafi mussten wir umstellen, dann fiel auch noch Ralf Fährmann aus", sagte Schalkes Trainer Christian Gross. "Wir haben nicht gut verteidigt, wir hatten wenig Ballbesitz. Wir glauben bis zum vielleicht bitteren Ende, dass er noch möglich ist. Wir werden fighten, alles versuchen."

Christian Gross: "Es bleibt nicht mehr viel Zeit"

Sportschau 20.02.2021 00:17 Min. Verfügbar bis 20.02.2022 ARD


BVB demütigt Schalke am Ende

Als Schalke nach der Pause nochmal zu einer guten Phase ansetzte, sorgte Dortmund für die Vorentscheidung. Marco Reus und Raphael kombinierten sich über links in den Strafraum, Guerreiro schloss zum 3:0 für Dortmund ab (60.).

Es folgte ein Schaulaufen, das von einigen Frustfouls geprägt war, Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) behielt die Lage am Ende aber im Griff. Dortmund demütigte Schalke am Ende und erhöhte noch auf 4:0. Von Sancho über Jude Bellingham kam der Ball zu Haaland, der zum zweiten Mal traf (79.).

Dortmunds Trainer Edin Terzic, der am Saisonende von Marco Rose abgelöst werden soll und sich mit seinem Team selbst in einer kleinen Krise befand, gab sich versöhnlich. "Die Art und Weise, wie wir die Tore herausgespielt haben, macht uns sehr zufrieden", sagte Terzic. "Wie wir in Sevilla und hier aufgetreten sind, ist natürlich das, was wir uns vorstellen. Aber wir sind in einem Prozess, das wird dauern, da wird es Rückschläge geben, das braucht Zeit."

Wut und Freude bei den Fans

Auf Schalke äußerten vor dem Stadion mehrere Fans ihren Unmut über die Leistung.

Zurück in Dortmund, wurde die Mannschaft unter Missachtung aller Coronaregeln von den BVB-Fans euphorisch empfangen. Mo Dahoud veröffentlichte ein Video von der Ankunft bei Instagram.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dortmund gegen Arminia, Schalke beim VfB

Mit dem sich weiter abzeichnenden Schalker Abstieg könnte das 98. Revierderby das vorerst letzte in der Bundesliga gewesen sein. Dortmund feierte seinen 36. Erfolg, Schalke gewann bislang 32 Mal. Eine Bundesliga-Saison ohne das Revierderby gab es zuletzt 1990/91, als Schalke 04 letztmals in der 2. Bundesliga spielte.

Borussia Dortmund erwartet am Samstag (27.02.2021, 15:30 Uhr) Arminia Bielefeld. Für Schalke geht es zum selben Termin mit einem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart weiter.

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2020/2021

Samstag, 20.02.2021 | 18.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann (32. Langer) – Ti. Becker, Thiaw, Oczipka, Kolasinac – Serdar, Stambouli – William (46. Schöpf), Boujellab (46. Mascarell), Harit – Hoppe (66. Raman)

0
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Hitz – Morey (83. Meunier), E. Can, Hummels, Guerreiro – Delaney (83. Moukoko), Dahoud (80. Reyna) – Sancho, Reus (80. Carvalho), Brandt (61. Bellingham) – Haaland

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Sancho (42.)
  • 0:2 Haaland (45.)
  • 0:3 Guerreiro (60.)
  • 0:4 Haaland (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hoppe (3 )
  • gelbe Karte Bellingham (2 )
  • gelbe Karte Dahoud (2 )
  • gelbe Karte Kolasinac (2 )

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Dienstag, 11.05.2021, 19:01 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 0 4
Schüsse aufs Tor 2 6
Ecken 4 2
Abseits 1 0
gewonnene Zweikämpfe 82 70
verlorene Zweikämpfe 70 82
gewonnene Zweikämpfe 53,95 % 46,05 %
Fouls 8 11
Ballkontakte 515 739
Ballbesitz 41,07 % 58,93 %
Laufdistanz 112,1 km 115,43 km
Sprints 257 278
Fehlpässe 61 80
Passquote 81,4 % 85,87 %
Flanken 6 5
Alter im Durchschnitt 26,6 Jahre 24,6 Jahre

nch | Stand: 20.02.2021, 20:29

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3274
2.RB Leipzig3264
3.VfL Wolfsburg3260
4.Bor. Dortmund3258
5.Eintr. Frankfurt3257
6.Bayer Leverkusen3251
 ...  
13.Hertha BSC3234
14.FC Augsburg3233
15.Werder Bremen3231
16.Arm. Bielefeld3231
17.1. FC Köln3229
18.FC Schalke 043213
Darstellung: