Köln stürzt Gladbach ins Bodenlose

1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach 1:0

Köln stürzt Gladbach ins Bodenlose

Nach fünf Pflichtspielpleiten in Folge wollte Borussia Mönchengladbach bei Lieblingsgegner 1. FC Köln endlich die Wende zum Guten einleiten. Es blieb beim Wunsch.

Der Absturz der Mönchengladbacher Borussen nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Auch im 100. rheinischen Derby bei Lieblingsgegner 1. FC Köln verloren die Fohlen erstmals seit zehn Jahren. 0:1 (0:0) hieß es am Ende aus Gladbacher Sicht. Mit nun fünf Niederlagen aus fünf Liga-Spielen ist die Borussia nur noch eine Pleite von der Einstellung des Negativ-Startrekords von Fortuna Düsseldorf aus der Saison 1991/92 entfernt. Für die Kölner, die mit zehn Punkten einen starken Saisonstart hinlegten, traf im sportlich hochgradig enttäuschenden und zumeist langweiligen Derby Anthony Modeste mit seinem schon vierten Saisontor (64.).

Kein Selbstvertrauen auf beiden Seiten

Dabei starteten die Gladbacher mit Debütant Mahmoud Dahoud durchaus aggressiv und engagiert. Doch nach gut 20 Minuten war es damit schon wieder vorbei. Die Borussia passte sich der risikolosen Spielweise der Kölner an, denen noch das 2:6 aus der Vorwoche in Frankfurt in den Knochen steckte. "Sicherheit zuerst" hieß die Maxime auf beiden Seiten. Die Kölner überließen der Borussia größtenteils das Spiel. Diese versuchte durch lange, wenig riskante Ballstafetten Sicherheit zu gewinnen. Entsprechend "unterhaltsam" gestaltete sich das Geschehen auf dem Platz angesichts zweier Teams ohne Selbstvertrauen. Die wenigen guten Chancen der ersten Halbzeit hatte der konternde FC. Marcel Risse schoss drüber (5.), Leonardo Bittencourt traf nach starkem Pass von Kapitän Matthias Lehmann den Ball nicht (18.), Yuya Osako scheiterte aus spitzem Winkel an Borussias Torhüter Yann Sommer (33.).

Kein richtiges Aufbäumen

Nach der Pause wirkten beide Mannschaften wenigstens etwas risikofreudiger. Chancen hatten aber weiter Seltenheitswert - bis dann Modeste nach Flanke von Bittencourt per Kopf zum Tor des Tages traf. Danach mussten sich die Gladbacher erst wieder einmal sammeln, bevor sie so etwas wie eine Schlussoffensive in Angriff nahmen. Doch aufgrund vieler Abspielfehler, mangelnder Durchsetzungskraft und fehlendem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten blieben alle Bemühungen der Fohlen wirkungslos. Echtes Aufbäumen sieht anders aus. Und am kommenden Mittwoch (23.09.2015) wartet mit dem FC Augsburg schon der nächste unbequeme Gegner auf die Gladbacher. Einen Tag zuvor will der FC bei Hertha BSC seinen gelungenen Saisonstart ausbauen.

FC-Trainer Stöger: "Wichtiges Spiel entschieden"

Kölns Trainer Peter Stöger freute sich denn auch nach dem Schlusspfiff: "Die Jungs wissen, dass sie ein wichtiges Spiel endlich mal wieder für sich entschieden haben. Es ist wichtig, dass wir zu Hause weiter ungeschlagen sind. Das wird uns weiterhelfen in Phasen, in denen die Ergebnisse nicht mehr ganz so gut sind." Gladbachs Coach Favre wirkte hingegen doch etwas ratlos ob der neuerlichen Pleite: "Es war heute nicht schlecht, wir hatten 60 Prozent Ballbesitz. Unsere Bewegung ist im Moment nicht optimal, defensiv wie offensiv. Aber heute war es schon viel besser, vor allem im Mittelfeld."

Fans boykottieren Derby

Übrigens: Das 100. rheinische Derby war nicht nur wegen des Jubiläums ein besonderes. Die Fans der Borussia zogen ihren angekündigten Boykott größtenteils durch. Es war ein Protest gegen die Entscheidungen des DFB, der nach dem Platzsturm durch Kölner Anhänger beim letzten Derby in Mönchengladbach nur personalisierte Tickets erlaubt hatte. Etliche Kölner Fans schlossen sich dem Boykott an. So, wie die Partie gelaufen ist, hätten beide Teams viel mehr Unterstützung durch ihre Anhänger benötigt.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2015/2016

Samstag, 19.09.2015 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Olkowski, Sörensen, Heintz, Hector – Risse, Ma. Lehmann, Vogt (46. Jojic), Bittencourt (77. Gerhardt) – Modeste, Osako (88. Zoller)

1
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Jantschke, Brouwers, Christensen, Wendt – Traore (70. N. Schulz), G. Xhaka, Dahoud (76. Hrgota), T. Hazard (70. An. Hahn) – Raffael, Drmic

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Modeste (64.)

Strafen:

  • gelbe Karte Wendt (2 )
  • gelbe Karte G. Xhaka (2 )
  • gelbe Karte T. Hazard (1 )

Zuschauer:

  • 47.800

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand: Sonntag, 20.09.2015, 13:40 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 5 2
Ecken 2 2
Abseits 3 1
gewonnene Zweikämpfe 121 106
verlorene Zweikämpfe 106 121
gewonnene Zweikämpfe 53,3 % 46,7 %
Fouls 10 15
Ballkontakte 623 834
Ballbesitz 42,76 % 57,24 %
Laufdistanz 121,74 km 122,44 km
Sprints 208 181
Fehlpässe 70 90
Passquote 83,25 % 86,53 %
Flanken 13 8
Alter im Durchschnitt 24,6 Jahre 25,1 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 19.09.2015, 18:47

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund1127
2.Bor. M´gladbach1123
3.RB Leipzig1122
4.Eintr. Frankfurt1120
5.Bayern München1120
 ...  
16.Hannover 96119
17.Fort. Düsseldorf118
18.VfB Stuttgart118
Darstellung: