Freiburg kann in Augsburg einfach nicht gewinnen

Augsburgs Tin Jedvaj (l) in Aktion gegen Freiburgs Lucas Höler.

FC Augsburg - SC Freiburg 1:1 (1:0)

Freiburg kann in Augsburg einfach nicht gewinnen

Auswärtsspiele beim FC Augsburg liegen dem SC Freiburg nicht. Auch im achten Versuch hat die Mannschaft von Christian Streich dort in der Bundesliga nicht gewinnen können.

Der SC Freiburg trennte sich am Samstag (15.02.2020) 1:1 (0:1) vom FC Augsburg. Philipp Max brachte Augsburg in der 38. Minute in Führung, ehe Janik Haberer in der zweiten Hälfte den Ausgleich für Freiburg erzielte (51.). Damit hält die Negativserie der Freiburger, die in der Bundesliga in acht Gastspielen noch nie in Augsburg gewinnen konnten. In der Tabelle steht der Sport-Club mit 33 Punkten jedoch auf Platz sieben - und damit vor Augsburg mit 27 Punkten auf dem zwölften Platz.

Richter weckt Augsburg auf

"Wir waren die klar spielbestimmende Mannschaft und hätten den Sieg verdient gehabt", sagte Freiburgs Kapitän Christian Günter im Interview mit dem ARD-Hörfunk. Und tatsächlich war seine Mannschaft in Augsburg zunächst überlegen. Nach einer halben Stunde hatte Freiburg 75 Prozent Ballbesitz, doch Chancen spielte sich die Mannschaft von Christian Streich keine heraus.

Günter: "Waren die klar spielbestimmende Mannschaft"

Sportschau 15.02.2020 01:22 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Für den ersten Aufreger sorgte in der 24. Minute vielmehr ein Augsburger: Nach einem Ballverlust von Robin Koch kam Marco Richter 20 Meter vor dem Tor an den Ball, machte zwei, drei schnelle Schritte und traf dann mit einem Schlenzer den Pfosten (25.). Glück für die Freiburger, die bereits zum 13. Mal in dieser Saison das Alumininium rettete.

Die Führung für Augsburg fiel dann dreizehn Minuten später nach einer Unachtsamkeit der Freiburger: Iago flankte von der linken Seite in die Mitte, wo Koch ein Luftloch schlug. In seinem Rücken hatte sich Max freigelaufen und dann wenig Probleme, frei vor Alexander Schwolow zur Führung einzuschieben. Es war bereits das siebte Saisontor von Max - so viele hatte er zuvor in fünf Bundesligaspielzeiten zusammen erzielt. "Wir haben genau zum richtigen Zeitpunkt das Führungstor gemacht", sagte Max im Interview mit dem ARD-Hörfunk.

Max: "Wir sind heute nicht unzufrieden mit dem Punkt"

Sportschau 15.02.2020 01:58 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Freiburgs Haberer trifft und vergibt

Freiburg war jedoch auch zu Beginn der zweiten Hälfte die aktivere Mannschaft, und diesmal sollte sich das auszahlen: Nachdem Tomas Koubek einen Freistoß von Jonathan Schmid unglücklich abgewehrt hatte, gelangte der Ball über Luca Waldschmidt zu Haberer, dessen Schuss von Strafraumrand noch von Augsburgs Raphael Framberger ins Tor abgefälscht wurde (51.). Es war der verdiente Ausgleich für die Gäste. "Ich habe gerade nicht die beste Phase meines Lebens, aber so ist Fußball", sagte Augsburgs Torhüter Koubek der Sportschau.

Fortan war es ein umkämpftes Spiel, in dem Freiburg die beste Chance zum Sieg vergab, als Haberer nach einem langen Ball von Koch Gegenspieler Iago davonlief, aber anschließend knapp neben das Tor schoss (66.).

Streich: "Das Wasser steht im Moment nicht bis zum Hals" Sportschau 15.02.2020 01:21 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 Das Erste

Für den SC Freiburg geht es am nächsten Samstag (22.02.2020) mit einem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf weiter. Der FC Augsburg hat einen Tag länger Pause und ist dann auswärts bei Bayer Leverkusen gefordert.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2019/2020

Samstag, 15.02.2020 | 15.30 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Koubek – Lichtsteiner (32. Framberger), Gouweleeuw, Jedvaj, Iago – R. Khedira, Baier – M. Richter, Max (66. Vargas) – Finnbogason (80. Löwen), Niederlechner

1
Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Schmid, Gulde, R. Koch, Günter – Haberer (84. Petersen), Abrashi, Höfler, Grifo (86. Kwon) – L. Waldschmidt – Höler

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Max (38.)
  • 1:1 Haberer (51.)

Strafen:

  • gelbe Karte Baier (4 )
  • gelbe Karte M. Richter (2 )
  • gelbe Karte Abrashi (3 )
  • gelbe Karte Gouweleeuw (2 )
  • gelbe Karte R. Khedira (6 )

Zuschauer:

  • 26.822

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand der Statistik: Samstag, 15.02.2020, 17:23 Uhr

tbe | Stand: 15.02.2020, 17:20

Darstellung: