Köln ringt Schalke nieder und erkämpft sich die Relegation

Die Spieler des 1. FC Köln bejubeln das Siegtor durch Sebastiaan Bornauw im Spiel gegen den FC Schalke 04.

1. FC Köln - FC Schalke 04 1:0

Köln ringt Schalke nieder und erkämpft sich die Relegation

Von Markus Kramer

Dank eines späten Treffers von Sebastiaan Bornauw hat der 1. FC Köln am Samstag (22.05.2021) gegen Schalke 04 gewonnen und so den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga vorerst verhindert.

Durch den knappen Erfolg ziehen die Kölner in der Tabelle an Werder Bremen vorbei und beenden die reguläre Saison damit auf Relegationsplatz 16. Lange Zeit hatte es aber nach einem 0:0 ausgesehen, ehe Verteidiger Bornauw seine Farben in der 86. Spielminute erlöste.

Kölns Torwart Horn: "Haben ein Riesenspiel gemacht"

Von einer "Achterbahnfahrt der Gefühle" sprach Kölns Torwart Timo Horn nach der Partie am Sportschau-Mikrofon: "Das waren pure Emotionen. In der zweiten Halbzeit haben wir ein Riesenspiel gemacht, haben uns vier, fünf hundertprozentige Torchancen herausgespielt, die allesamt Ralf Fährmann vereitelt hat. Da ist man wahnsinnig geworden. Wenn dann das Tor so kurz vor Schluss fällt, ist das pure Erleichterung."

Kölns Timo Horn: "Da ist man wahnsinnig geworden"

Sportschau 22.05.2021 03:13 Min. Verfügbar bis 22.05.2022 ARD Von ARD-Reporterin Nesrin Elnabolsy


"Die Emotionen muss man erstmal wieder einordnen", bilanzierte Schalkes Schlussmann Ralf Fährmann: "Natürlich tut das weh. Wir haben heute trotzdem alles versucht, um ehrenvoll aus der Bundesliga zu gehen. Jetzt heißt es einfach, sich auf eine ganz neue und schwierige Aufgabe zu konzentrieren: den Wiederaufstieg mit Schalke."

Köln hellwach, aber zu harmlos

Wie von Kölns Trainer Friedhelm Funkel angekündigt ging seine Mannschaft forsch und angriffslustig in die Partie. Das Schalker Aufbauspiel wurde früh gestört, erste Ballgewinne waren die Konsequenz. Zu Torchancen kamen die Gastgeber aber anfangs kaum - zu einfallslos waren die vielen langen Bälle, die in Richtung Stürmer Sebastian Andersson gespielt wurden.

Mitte der ersten Halbzeit wurden die Kölner Angriffsbemühungen zwingender: Zunächst vergab Benno Schmitz aus spitzem Winkel (23. Minute), dann scheiterten Ondrej Duda und Florian Kainz bei einer Doppelchance an Salif Sané und Fährmann (26.). Die Gäste beschränkten sich weitestgehend auf eine stabile Defensive - bis zur 31. Spielminute: Nach einem langen Ball kam Matthew Hoppe freistehend zum Abschluss, Bornauws Wade fälschte entscheidend zum Eckball ab.

Schalkes Fährmann: "Emotionen muss man erstmal einordnen"

Sportschau 22.05.2021 Verfügbar bis 22.05.2022 ARD


Anderssons Tor zählt nicht

Auch in den zweiten Durchgang starteten die Hausherren mit viel Energie. Innerhalb kürzester Zeit ergaben sich drei gute Tormöglichkeiten, die Jonas Hector und zweimal Marius Wolf aber nicht zur Führung für Köln nutzen konnten.

Köln blieb aber dran und traf schließlich in der 71. Minute - dachten alle. Andersson hatte nach einem Freistoß den Ball über die Linie gedrückt, doch der Treffer wurde von Schiedsrichter Daniel Siebert nach Ansicht der Videobilder zurückgenommen. Kölns Salih Özcan hatte Sané bei der Szene geblockt und sich dabei im Abseits befunden.

Bornauw erlöst den FC

Immer verzweifelter versuchten die Kölner, den einen benötigten Treffer zu erzwingen, etliche Male scheiterte man am prächtig aufgelegten Fährmann. Das erlösende Tor erzielte dann Innenverteidiger Bornauw, der eine mustergültige Flanke des eingewechselten Jan Thielmann einköpfte (86.).

Die Partie war aber noch nicht vorbei: Nun waren es die Schalker, die alles nach vorne warfen. In der Nachspielzeit kamen die Gäste zu einem Eckstoß, der nochmal größte Gefahr brachte: Der aufgerückte Torwart Fährmann setzte sich im Kopfballduell durch, doch sein Versuch landete neben dem Tor. Die Kölner überstanden die letzten kritischen Momente und bejubelten am Ende den dramatischen und hochverdienten Erfolg.

Köln am Mittwoch in der Relegation

Weiter geht es für die Kölner nun am Mittwoch (26.05.2021) um 18.30 Uhr mit dem Relegations-Hinspiel gegen den Tabellendritten der 2. Bundesliga. "Das Optmialszenario ist leider nicht eingetreten", sagt Kapitän Hector zum verpassten direkten Klassenerhalt: "Jetzt dürfen wir noch zweimal nachsitzen. Das nehmen wir so an, aber gerade ist es noch schwer, das einzuordnen." Die Gelsenkirchener beenden die Saison hingegen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenlatz und treten definitiv den Gang in die Zweitklassigkeit an.

Friedhelm Funkel "möchte nicht gegen Bochum spielen" Sportschau 22.05.2021 00:43 Min. Verfügbar bis 22.05.2022 Das Erste

Fußball · Bundesliga · 34. Spieltag 2020/2021

Samstag, 22.05.2021 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Schmitz (79. Drexler), Bornauw, Czichos, Katterbach – S. Özcan (79. Meyer), Hector – M. Wolf (88. J. Horn), Duda, F. Kainz (58. Thielmann) – Andersson (88. Höger)

1
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Ti. Becker, Salif Sané, Mustafi – Aydin, Oczipka – Flick – Idrizi (87. Skrzybski), Harit – Hoppe (89. Pavlidis), Paciencia (72. Raman)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bornauw (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Flick (1 )
  • gelbe Karte Bornauw (3 )
  • gelbe Karte Idrizi (1 )

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Andersson (Köln) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (69.).

Stand der Statistik: Dienstag, 17.08.2021, 00:20 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 10 1
Ecken 8 4
Abseits 3 0
gewonnene Zweikämpfe 111 115
verlorene Zweikämpfe 115 111
gewonnene Zweikämpfe 49,12 % 50,88 %
Fouls 14 10
Ballkontakte 663 442
Ballbesitz 60 % 40 %
Laufdistanz 110,83 km 108,85 km
Sprints 183 196
Fehlpässe 85 63
Passquote 81,44 % 69,57 %
Flanken 16 3
Alter im Durchschnitt 26,5 Jahre 25,5 Jahre

Stand: 22.05.2021, 17:30

Darstellung: