Frankfurt belohnt sich gegen Bremen nicht

Amin Younes und Andre Silva von Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 1:1

Frankfurt belohnt sich gegen Bremen nicht

Eintracht Frankfurt hat am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga trotz deutlicher Überlegenheit einen Heimsieg gegen Werder Bremen verpasst. Beide Mannschaften trennten sich am Samstag (31.10.2020) mit 1:1 (0:0).

Josh Sargent erzielte nach 49 Minuten die Führung für defensiv eingestellte Bremer. André Silva glich nach 65 Minuten aus. Beide Mannschaften gehen damit weiter im Gleichschritt durch die Saison und stehen nun bei neun Punkten. Während die Eintracht die Wiedergutmachung nach der 0:5-Klatsche beim FC Bayern verpasste, blieb Werder im fünften Spiel nacheinander ungeschlagen.

Kohfeldt: "Punkt nicht erschlichen, sondern verdient"

"Insgesamt ist der Punkt okay, wir sind zufrieden. Den haben wir nicht erschlichen, sondern verdient", sagte Werders Trainer Florian Kohfeldt nach der Partie der Sportschau. Frankfurts Sebastian Rode zeigte sich aufgrund des zwischenzeitlichen Rückstandes unzufrieden: "Wir wollten von der ersten Minute an da sein und Bremen unter Druck setzen. Das ist uns nicht gelungen. Wir sind dann erst in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel gekommen."

Spiel beginnt schwach

Das Spiel begann zunächst schwach und ohne Torszenen auf beiden Seiten. Frankfurt übernahm schnell die Spielkontrolle, fand aber keine Lücke gegen tief stehende Bremer. Werder versuchte es immer wieder mit schnellen Gegenangriffen, die aber allesamt verpufften. Nach 34 Minuten lag der Ball zwar im Bremer Tor, der Treffer von Daichi Kamada zählte jedoch nicht, weil Silva in der Entstehung des Tores im Abseits stand. Folglich ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine.

Kohfeldt: "Der Punkt war verdient"

Sportschau 31.10.2020 03:14 Min. Verfügbar bis 31.10.2021 ARD


Die zweite Hälfte begann dagegen gleich mit einem erfolgreichen Bremer Konter. Christian Groß erkämpfte im Mittelfeld den Ball und schickte Sargent gegen hoch aufgerückte Frankfurter auf die Reise. Der Stürmer, der für den verletzten Niclas Füllkrug im Sturmzentrum auflief, behielt frei vor Kevin Trapp die Nerven und schob zum 1:0 für Bremen ein (49.).

Chong verpasst das 2:0

Frankfurt musste nun das Risiko erhöhen und hatte zunächst Glück, dass Tahith Chong nach einem Fehler von Hasebe nicht das 2:0 für Werder erzielte (56.). Dann kam die Eintracht aber besser ins Spiel und kam zu Chancen. Nach 61 Minuten verfehlte Silva das Tor nach einer Hereingabe von David Abraham noch knapp.

Drei Minuten später machte es der Portugiese besser. Zuvor verlor Bremens Jean Manuel Mbom den Ball am eigenen Strafraum gegen den eingewechselten Aymen Barkok. Über Kamada landete der Ball bei Silva in der Mitte, der die Kugel mit ein bisschen Glück an Werder-Keeper Jiri Pavlenka vorbei ins Tor schoss.

Kohfeldt blickt auf Köln: "Wachsam bleiben, scharf bleiben" Sportschau 31.10.2020 01:17 Min. Verfügbar bis 31.10.2021 Das Erste

Frankfurt drückt auf den Siegtreffer

Die Eintracht wollte mehr, betrieb viel Aufwand und drückte auf den Siegtreffer. Bas Dost traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten, Werder tauchte bis auf einen gefährlichen Abschluss von Sargent (71.) kaum noch vor dem Frankfurter Tor auf. Stattdessen waren die Bremer hinten gefordert, schafften es aber, gegen anlaufende Frankfurter keine Großchance zuzulassen. Erst in der Nachspielzeit hätte fast Bremens Niclas Moisander nach einem Kopfballduell mit Dost Pavlenka überwunden. Doch Bremens Schlussmann verhinderte das Eigentor. So musste sich die Eintracht am Ende mit dem Unentschieden begnügen.

Die Eintracht tritt nun am kommenden Samstag beim Aufsteiger VfB Stuttgart an. Bremen empfängt bereits am Freitag den 1. FC Köln.

Fußball · Bundesliga · 6. Spieltag 2020/2021

Samstag, 31.10.2020 | 15.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – Ilsanker (46. Kohr), Rode – Touré (60. Younes), Kamada, Zuber (60. Barkok) – Dost, A. Silva

1
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Veljkovic, Moisander, Friedl – Gebre Selassie, M. Eggestein, Groß (83. Möhwald), Mbom (70. Toprak) – Chong (62. Rashica), Bittencourt (70. Osako) – Sargent

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Sargent (51.)
  • 1:1 A. Silva (65.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ilsanker (2 )
  • gelbe Karte Mbom (3 )
  • gelbe Karte Sargent (2 )
  • gelbe Karte Osako (1 )

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Kamada (Frankfurt) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (33.).

Stand der Statistik: Samstag, 31.10.2020, 17:27 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 5 4
Ecken 5 3
Abseits 4 4
gewonnene Zweikämpfe 119 97
verlorene Zweikämpfe 97 119
gewonnene Zweikämpfe 55,09 % 44,91 %
Fouls 11 12
Ballkontakte 822 426
Ballbesitz 65,87 % 34,13 %
Laufdistanz 119,23 km 122,06 km
Sprints 211 215
Fehlpässe 76 59
Passquote 88,2 % 73,3 %
Flanken 31 9
Alter im Durchschnitt 28,7 Jahre 26,9 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 31.10.2020, 19:27

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München819
2.Bor. Dortmund818
3.Bayer Leverkusen818
4.RB Leipzig817
5.Union Berlin815
6.VfL Wolfsburg814
 ...  
13.Hertha BSC87
14.SC Freiburg86
15.1. FSV Mainz 0584
16.Arm. Bielefeld84
17.1. FC Köln83
18.FC Schalke 0483
Darstellung: