Frankfurt verbucht ersehnten Dreier

Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 2:1

Frankfurt verbucht ersehnten Dreier

Eintracht Frankfurt hat sich im Abstiegskampf der Bundesliga zurückgemeldet. Die Hessen verbuchten am Sonntag (24.04.2016) nach drei Niederlagen in Serie einen ganz wichtigen Sieg im Rhein-Main-Derby gegen Mainz 05.

Mann des Tages auf Frankfurter Seite war Änis Ben-Hatira. Der Winter-Neuzugang erzwang in der 84. Minute den Siegtreffer zum 2:1 (1:1). Ben-Hatiras als Flanke gedachter Ball wurde von Bell unglücklich über Torwart Karius hinweg ins eigene Tor abgefälscht. Bell wird daher als Eigentorschütze geführt. Für die Frankfurter war es erst der zweite Sieg aus den letzten 13 Spielen.

"Endlich belohnt worden"

"Wir haben einen riesigen Aufwand betrieben und sind dafür endlich einmal belohnt worden. Es wäre fatal gewesen, wenn wir aus diesem Spiel nur einen Punkt mitgenommen hätten. Jetzt sind alle wieder voller Hoffnung, dass uns die Wende gelingt", sagte Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

"Das war wieder Wahnsinn. Wie die Mannschaft wieder zurückgekommen ist, war wirklich gut", sagte Eintracht-Sportchef Bruno Hübner nach dem Match. Torschütze Russ meinte: "Wir haben heute mal das nötige Glück gehabt. Jetzt ist wieder alles eng zusammengerückt."

Nach den Niederlagen der Konkurrenz haben die Hessen mit 30 Punkten nun nur noch einen Zähler Rückstand auf den Relegationsrang, bis zum rettenden 15. Platz sind es noch drei Punkte. Die insgesamt enttäuschenden Mainzer verbleiben mit 45 Zählern auf dem sechsten Tabellenplatz, haben aber trotz der zweiten Niederlage in Folge gute Chancen auf die Europacup-Teilnahme.

Russ mit dem Ausgleich

Vor 50.300 Zuschauern war Mainz durch ein sehenswertes Freistoßtor von Daniel Brosinski in Führung gegangen (18.). Nach einem Foul von Marco Russ an Yunus Malli traf Brosinski aus 23 Metern per Freistoß in den linken oberen Torwinkel. Eintracht-Keeper Lukas Hradecky hatte keine Abwehrchance. Frankfurts Abwehrchef Russ leitete noch vor der Pause die Frankfurter Wende mit dem Ausgleich ein (28.).

Mainz enttäuscht

Auch im zweiten Durchgang waren die Frankfurter die spielbestimmende Mannschaft und hatten auch die besseren Möglichkeiten, wie etwa bei einem Drehschuss von Ben Hatira (58.). Kurz darauf zwang Haris Seferovic mit einem Kopfball den Mainzer Keeper Karius zu einer Glanzparade (69.). Von Mainz war nach der Pause wenig zu sehen. Nur Jhon Córdoba kam in der 65. Minute frei durch, scheiterte aber an Hradecky. Getrübt wurde die Stimmung bei der Eintracht lediglich durch die Verletzung von Stefan Aigner, der sich nach einem Zusammenprall mit Donati schon in der zweiten Spielminute eine Gehirnerschütterung zuzog.

Für die Frankfurter steht nun am nächsten Wochenende das nächste brisante Duell an: Es geht zum Hessen-Derby bei Darmstadt 98. Die Mainzer empfangen den HSV und wollen endlich wieder dreifach punkten, um sich noch einen Platz im internationalen Geschäft zu sichern.

Fußball · Bundesliga · 31. Spieltag 2015/2016

Sonntag, 24.04.2016 | 17.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – Regäsel, Abraham (87. Carlos Zambrano), Russ, Oczipka – Huszti, Hasebe – Aigner (25. Kittel), Gacinovic (76. Castaignos), Ben-Hatira – Seferovic

2
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Karius – Brosinski, Bell, Balogun, Donati – Serdar (73. Frei), Baumgartlinger – de Blasis, Malli (63. Clemens), Samperio – Cordoba (77. Onisiwo)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Brosinski (18.)
  • 1:1 Russ (28.)
  • 2:1 Bell (84./Eigentor)

Strafen:

  • gelbe Karte Russ (8 )
  • gelbe Karte Brosinski (3 )
  • gelbe Karte Baumgartlinger (5 )
  • gelbe Karte Ben-Hatira (2 )
  • gelbe Karte Donati (7 )
  • gelbe Karte Huszti (3 )
  • gelbe Karte Cordoba (2 )
  • gelbe Karte Carlos Zambrano (8 )

Zuschauer:

  • 50.300

Schiedsrichter:

  • Felix Zwayer (Berlin)

Stand der Statistik: Montag, 25.04.2016, 22:36 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 4 4
Ecken 5 2
Abseits 1 5
gewonnene Zweikämpfe 111 105
verlorene Zweikämpfe 105 111
gewonnene Zweikämpfe 51,39 % 48,61 %
Fouls 22 23
Ballkontakte 588 521
Ballbesitz 53,02 % 46,98 %
Laufdistanz 114,29 km 111,06 km
Sprints 254 226
Fehlpässe 95 90
Passquote 73,97 % 69,59 %
Flanken 12 5
Alter im Durchschnitt 26,8 Jahre 25,1 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 24.04.2016, 19:20

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2555
2.Bor. Dortmund2551
3.RB Leipzig2550
4.Bor. M´gladbach2549
5.Bayer Leverkusen2547
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2522
17.Werder Bremen2418
18.SC Paderborn 072516
Darstellung: