Doppelpacks von Frankfurts Chandler und Kostic schlagen den FC Augsburg

Jubel bei Frankfurts Timothy Chandler

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 5:0

Doppelpacks von Frankfurts Chandler und Kostic schlagen den FC Augsburg

Von Jo Herold

Abwehrspieler Timothy Chandler hat mit dem ersten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere Eintracht Frankfurt auf die Siegerstraße gegen den FC Augsburg gebracht. Es waren seine Saisontreffer drei und vier im aktuellen Jahr. Auch Filip Kostic traf zweimal. Am Ende stand ein 5:0 (1:0) für die Eintracht.

Chandler hatte die Hessen am Freitag (07.02.2020) spät in der ersten Halbzeit mit einem Treffer nach Stürmermanier in Führung gebracht: Nach feinem Zuspiel von Dominik Kohr löste sich der US-Amerikaner im Strafraum halbrechts perfekt von zwei Augsburger Gegenspielern und jagte den Ball mit einem Vollspannschuss unter die Latte. Keine Abwehrchance für Augsburgs Ersatzkeeper Tomas Koubek.

"Mittelstürmer" Chandler mit Treffern drei und vier im Jahr 2020

Auch den zweiten Treffer der Frankfurter machte "Mittelstürmer" Chandler: Nach einer Ecke von der linken Seite trieb sich der Verteidiger am kurzen Pfosten offenbar außerhalb des Radars der Augsburger Abwehrspieler herum. Die Hereingabe kam mustergültig auf Chandler, der den Ball zur 2:0-Führung für die Gastgeber einnickte. Koubek hatte aus kurzer Distanz erneut keine realistische Abwehrchance. "Ich habe noch nie zweimal getroffen, normalerweise habe ich zweimal in einer Saison getroffen", freute sich Chandler nach dem Spiel am ARD-Mikrofon, "ich bin überglücklich. Wir haben einen Super-Auftritt hingelegt. Das war ein Top-Freitagabend für uns und für die Fans."

Timothy Chandler: "Bin glücklich über die wichtigen Tore für das Team"

Sportschau 07.02.2020 01:07 Min. Verfügbar bis 07.02.2021 ARD

Zu Beginn der Partie hatten die Gäste aus Schwaben die besseren Chancen: Ruben Vargas prüfte Kevin Trapp aus kurzer Distanz, der aber parieren konnte. Gegen Alfred Finnbogason musste nach einer Viertelstunde Kohr sein ganzes Können abrufen, um einen Rückstand zu verhindern. Nach einer guten halben Stunde war es dann aber Frankfurts Chandler, der seinen Torhunger erstmals mit einem Kopfball aufs Tor zeigte: Noch konnte FCA-Schlussmann Koubek seinen Kasten sauber halten. Aber keine fünf Minuten länger.

Frankfurt gegen Augsburg in der O-Ton-Collage

Sportschau 07.02.2020 01:07 Min. Verfügbar bis 07.02.2021 ARD Von Lukas Stellmach

Frankfurt beginnt zweite Halbzeit fulminant

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wollten die Hausherren schnell das nächste Tor erzielen - Kohr prüfte Koubek aus 25 Metern mit einem Hammerschuss, der Keeper lenkte den Ball zur Ecke, nach der Chandler zum zweiten Mal traf. Wieder war es Koubek, der den dritten Treffer der Eintracht gegen André Silva verhinderte (53. Minute) - allerdings nicht nachhaltig. Denn der Portugiese tauchte nur drei Minuten später erneut vor dem Augsburger Schlussmann auf und schob den Ball zum 3:0 ein. Filip Kostic stellte mit zwei späten Treffern den Endstand her.

Schmidt: "So eine Niederlage muss im Team Folgen haben" Sportschau 08.02.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 08.02.2021 Das Erste

"Das war natürlich ein Statement, jetzt, so kurz vor den schweren Wochen, jetzt auch noch mit der Europa League", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic nach dem Spiel bei "DAZN". Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw ärgerte sich über die vergebenen Chancen der Gäste: "Wir hatten unsere Chancen in der ersten Halbzeit. Aber wenn man die Chancen nicht macht, kann man auch kein Spiel gewinnen."

"Bezahlen" musste die Eintracht ihren klaren Heimsieg mit einer Verletzung ihres Kapitäns David Abraham, der nach 29. Minuten vom Platz musste und die Kapitänsbinde an Makoto Hasebe übergab. Über die Schwere der Verletzung Abrahams war bis zum Spielende noch nichts bekannt. Auch Mijat Gacinovic musste vom Platz, nachdem er sich in der zweiten Halbzeit auf dem Platz übergeben hatte.

Jeffrey Gouweleeuw: "Darf uns so nicht passieren"

Sportschau 07.02.2020 01:21 Min. Verfügbar bis 07.02.2021 ARD

Am nächsten Spieltag ist die Eintracht wieder freitags dran (14.02.2020), dieses Mal als Gast bei Borussia Dortmund. Augsburg spielt am Samstag (15.30 Uhr) zu Hause gegen den SC Freiburg.

Fußball · Bundesliga · 21. Spieltag 2019/2020

Freitag, 07.02.2020 | 20.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Touré, Abraham (30. Hasebe), Hinteregger, N´Dicka – Kohr, Ilsanker – Chandler, Kostic – Gacinovic (67. Rode) – A. Silva (84. Paciencia)

5
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Koubek – Jedvaj (74. Lichtsteiner), Gouweleeuw, Uduokhai, Max – R. Khedira, Baier, M. Richter (81. Sarenren-Bazee), Vargas – Finnbogason (65. Löwen), Niederlechner

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Chandler (37.)
  • 2:0 Chandler (48.)
  • 3:0 A. Silva (55.)
  • 4:0 Kostic (89.)
  • 5:0 Kostic (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte N´Dicka (2 )

Zuschauer:

  • 48.800

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand der Statistik: Freitag, 07.02.2020, 22:23 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Tore 5 0
Schüsse aufs Tor 11 4
Ecken 1 4
Abseits 2 3
gewonnene Zweikämpfe 119 81
verlorene Zweikämpfe 81 119
gewonnene Zweikämpfe 59,5 % 40,5 %
Fouls 7 5
Ballkontakte 703 541
Ballbesitz 56,51 % 43,49 %
Laufdistanz 113,72 km 110,86 km
Sprints 244 270
Fehlpässe 96 83
Passquote 80,84 % 73,57 %
Flanken 16 6
Alter im Durchschnitt 27,8 Jahre 27 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 07.02.2020, 23:33

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2349
2.RB Leipzig2348
3.Bor. Dortmund2345
4.Bor. M´gladbach2243
5.Bayer Leverkusen2343
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2320
17.Werder Bremen2317
18.SC Paderborn 072316
Darstellung: