Düsseldorf baut gegen Stuttgart sein Polster aus

Oliver Fink erzielt das 2:0 für Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart 3:0

Düsseldorf baut gegen Stuttgart sein Polster aus

Von Robin Tillenburg

Fortuna Düsseldorf hat sich im Abstiegskampf durch einen 3:0 (1:0)-Sieg über den VfB Stuttgart am Sonntagabend (10.02.2019) ein ordentliches Polster verschafft. Die Düsseldorfer haben nun zehn Punkte Vorsprung auf den VfB, der 16. bleibt und aus den vergangenen sechs Spielen nur einen Zähler geholt hat.

Der gebürtige Stuttgarter Kenan Karaman (34. Minute) traf zur Düsseldorfer Führung, Oliver Fink (49.) erhöhte, ehe Benito Raman kurz vor Schluss für die Entscheidung sorgte (85.). Stuttgarts Nicolas Gonzalez sah in der 93. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl gerät damit nur vier Monate nach seinem Amtsantritt immer tiefer in die Kritik. Sein Gegenüber Friedhelm Funkel setzte in seinem insgesamt 800. Bundesligaspiel bei seiner Startelf auf gleich fünf Spieler mit Stuttgarter Vergangenheit, und tatsächlich wirkte seine Mannschaft hochmotiviert.

Fortuna präsenter

Man merkte beiden Teams zu Beginn aber auch an, dass sie im eigenen Aufbauspiel nicht die ganz große Sicherheit hatten und daher dort kein Risiko gehen wollten. Bis zu den ersten nennenswerten Gelegenheiten dauerte es 25 Minuten: Fortunas Dodi Lukebakio scheiterte gleich zweimal kurz vor dem Tor und auch Gonzalez machte es auf der anderen Seite bei seinem Flachschuss nicht besser. Die Düsseldorfer waren insgesamt präsenter und offensivstärker und spielten sich nun einige Chancen heraus. Karaman nutzte schließlich eine hervorragende Flanke von Lukebakio und köpfte das 1:0. Die Pausenführung war verdient.

Didavi: "So steigst du ab"

Sportschau 10.02.2019 01:36 Min. ARD

Finks Traumtor bremst Stuttgarter Comeback-Hoffnung

Der VfB kam danach eigentlich ganz schwungvoll in die zweite Hälfte und hatte ein paar ordentliche Aktionen. Der allererste Konter der Gastgeber hatte es dann aber direkt in sich. Jean Zimmer bewies ganz viel Übersicht, bediente Fink und der Kapitän machte das 2:0 mit all seiner Routine: Erst ließ er Santiago Ascacibar aussteigen und dann schlenzte er den Ball wunderbar gefühlvoll oben rechts in den Winkel.

Die Mannschaft von Weinzierl war von diesem erneuten Rückschlag sichtbar mitgenommen und hatte weiterhin Probleme, gegen nun tiefer stehende Fortunen trotz viel Ballbesitz echte Chancen herauszuspielen. Ein Schuss von Alexander Esswein (73.), der knapp über das Tor ging, war lange die einzige nennenswerte Offensivaktion der harmlosen Schwaben. Besser machten es die Gastgeber, die mit ihren Kontern ab und an die vielzitierten Nadelstiche setzten: Der eingewechselte Raman vollendete einen solchen mit einem Lupfer zum Endstand.

Fortuna-Trainer Funkel: "Ich bin sehr stolz"

Sportschau 10.02.2019 01:53 Min. ARD

Funkel: Sieg auch in der Höhe verdient

"Die Mannschaft ist heute überzeugend aufgetreten. Ich glaube, dass der Sieg auch in der Höhe hochverdient war. Die Jungs haben das hervorragend umgesetzt", erklärte Funkel bei "Sky". Stuttgarts Daniel Didavi sagte: "Wir haben hochverdient verloren. So wird es nicht reichen." Düsseldorf bekommt es nächste Woche Sonntag (17.02.2019) mit Bayer Leverkusen zu tun, Stuttgart empfängt einen Tag zuvor RB Leipzig.

Fußball · Bundesliga · 21. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 10.02.2019 | 18.00 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Rensing – Mat. Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Bodzek – J. Zimmer (76. Raman), O. Fink (65. Morales), Stöger, Karaman (82. Hennings) – Lukebakio

3
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Pavard, Kabak, M. O. Kempf, Insua – Ascacibar, Gentner (64. Thommy) – Esswein (82. Akolo), Zuber (46. Donis) – Didavi – Gonzalez

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Karaman (34.)
  • 2:0 O. Fink (49.)
  • 3:0 Raman (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Pavard (2 )
  • rote Karte Gonzalez (90.+3/Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Kaminski (1 )
  • gelbe Karte Esswein (1 )
  • gelbe Karte Ascacibar (8 )
  • gelbe Karte Kabak (2 )
  • gelbe Karte Stöger (5 )
  • gelbe Karte Ayhan (5 )

Zuschauer:

  • 40.211

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Vorkommnisse:

  • Rote Karte (Gonzalez) und Gelbe Karte (Ayhan) nach Videobeweis (90+3.).

Stand der Statistik: Sonntag, 10.02.2019, 19:56 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 6 3
Ecken 5 4
Abseits 2 2
gewonnene Zweikämpfe 99 106
verlorene Zweikämpfe 106 99
gewonnene Zweikämpfe 48,29 % 51,71 %
Fouls 17 8
Ballkontakte 513 670
Ballbesitz 43,36 % 56,64 %
Laufdistanz 120,05 km 117,7 km
Sprints 231 235
Fehlpässe 57 65
Passquote 80,94 % 84,71 %
Flanken 11 10
Alter im Durchschnitt 28 Jahre 25,6 Jahre

Stand: 10.02.2019, 19:54

Darstellung: