Furiose Fortuna überrennt schwache Borussia

Düsseldorf schlägt Mönchengladbach

Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach 3:1

Furiose Fortuna überrennt schwache Borussia

Borussia Mönchengladbach hat nach einem historischen Fehlstart einen herben Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Ränge kassiert.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking verlor völlig verdient mit 1:3 (0:3) bei Fortuna Düsseldorf und verschlief dabei die Anfangsphase komplett: Bereits nach 16 Minuten lag Gladbach mit 0:3 zurück - das war der Borussia in ihrer langen Bundesliga-Geschichte noch nie passiert.

Bei Düsseldorf dagegen herrscht nach dem zehnten Saisonsieg beste Stimmung - der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga ist mit 34 Punkten zum Greifen nah. "Die Anfangsviertelstunde kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären. Wir waren in der ersten Hälfte im Tiefschlaf und haben es Fortuna leicht gemacht", erklärte ein frustrierter Hecking nach Spielschluss. "Wir haben das Spiel mit viel Leidenschaft auf unsere Seite gezogen. Wir haben heute einen Meilenstein in Richtung Klassenerhalt gesetzt", sagte ein erleichterter Friedhelm Funkel.

Patrick Herrmann: "Die ersten 15 Minuten total verschlafen"

Sportschau 30.03.2019 01:22 Min. Verfügbar bis 30.03.2020 ARD

Drei Gegentreffer nach 16 Minuten

Gladbach wurde anfangs förmlich überrollt und lief gleich in drei Konter, die Rouwen Hennings (6., 16.) und Kevin Stöger (22.) eiskalt verwerteten. Der Treffer der Fohlen durch Denis Zakaria (83.) kam viel zu spät. Elf Gegentore hat die Borussia im Saisonverlauf bereits in der Anfangsviertelstunde kassiert - viel zu viel, um den Ansprüchen von der Königsklasse gerecht zu werden. Unmittelbar nach dem zweiten Düsseldorfer Tor hatte Florian Neuhaus (13.) die Latte getroffen und die Chance auf den Anschluss vergeben.

"Es ist perfekt gelaufen. So eine erste Viertelstunde habe ich auch noch nie erlebt. Es war magisch", meinte nach dem Spiel Düsseldorfs Benito Raman vor dem ARD-Mikrofon. Sein Kollege Hennings fügte an: "Benito Raman hat das überragend gemacht, alle drei Tore vorbereitet. Sensationell."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Gladbach hatte zwar meist den Ball, spielte aber auch nach den frühen Gegentoren viel zu behäbig und durchschaubar. Die Fortuna hatte keine Probleme, die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten und selbst vereinzelt zu kontern. Das führte zu Frust bei den Gästen. Der ehemalige Fortuna-Profi Neuhaus leistete sich ein übles Foul gegen Stöger und war mit Gelb noch gut bedient (39.).

Hazard früh vom Platz

Noch vor der Pause nahm Hecking den unauffälligen Thorgan Hazard (40.) vom Platz, um ein Zeichen zu setzen. "Bei Thorgan hat mich eine Sache geärgert, die ich noch intern mit ihm besprechen werde. Das iust nichts für die Öffentlichkeit", erklärte Hecking.

Hecking über Hazard: "Auswechslung zwingend erforderlich" Sportschau 30.03.2019 00:17 Min. Verfügbar bis 30.03.2020 Das Erste

Im zweiten Durchgang änderte sich am Spielverlauf nichts. Gladbach schob den Ball hin und her, blieb aber langsam und fehlerhaft. Die Fortuna setzte dagegen das von Coach Funkel vorgegebene Konzept nahezu perfekt um. Gefährlich wurde es nur nach einem Düsseldorfer Fehler. In der 53. Minute tauchte Herrmann frei vor dem Tor auf - und schoss weit vorbei. Auch der in der Schlussphase eingewechselte Raffael (69.) brachte keinen Schwung, Zakarias Treffer war nur Ergebniskosmetik.

Für Fortuna Düsseldorf geht's am kommenden Samstag (06.04.19) mit einem Auswärtsspiel bei der Berliner Hertha weiter. Gladbach hat am Sonntag im Spätspiel die Chance, mit einem Heimsieg gegen Werder Bremen wieder Boden gutzumachen.

Fußball · Bundesliga · 27. Spieltag 2018/2019

Samstag, 30.03.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Rensing – Mat. Zimmermann, Ayhan (52. A. Hoffmann), Kaminski, Gießelmann – Bodzek (60. Bormuth), Stöger – Raman, O. Fink, Suttner – Hennings (71. Kownacki)

3
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Johnson (69. Raffael), Elvedi, Ginter, Wendt – Hofmann, Strobl, Neuhaus (46. Zakaria) – T. Hazard (41. P. Herrmann), Stindl, Pléa

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Hennings (6.)
  • 2:0 Stöger (12.)
  • 3:0 Hennings (16.)
  • 3:1 Zakaria (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Suttner (1 )
  • gelbe Karte Neuhaus (3 )
  • gelbe Karte Pléa (2 )
  • gelbe Karte Strobl (4 )
  • gelbe Karte A. Hoffmann (3 )

Zuschauer:

  • 52.500

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Stand der Statistik: Samstag, 30.03.2019, 17:27 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 3 1
Schüsse aufs Tor 4 6
Ecken 1 2
Abseits 0 2
gewonnene Zweikämpfe 101 86
verlorene Zweikämpfe 86 101
gewonnene Zweikämpfe 54,01 % 45,99 %
Fouls 14 13
Ballkontakte 422 828
Ballbesitz 33,76 % 66,24 %
Laufdistanz 121,76 km 118,49 km
Sprints 192 211
Fehlpässe 46 55
Passquote 79,91 % 91,13 %
Flanken 7 15
Alter im Durchschnitt 28,3 Jahre 27,7 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 30.03.2019, 17:44

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1431
2.RB Leipzig1430
3.Bor. Dortmund1426
4.FC Schalke 041425
5.SC Freiburg1425
 ...  
16.Fort. Düsseldorf1412
17.1. FC Köln138
18.SC Paderborn 07135
Darstellung: