Höhenflug des VfL Bochum geht in Augsburg weiter

Bochum führt deutlich und gewinnt dann nur hauchdünn Sportschau 06.12.2021 07:57 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Marcel Seufert

FC Augsburg - VfL Bochum 2:3

Höhenflug des VfL Bochum geht in Augsburg weiter

Der so heimstarke VfL Bochum hat am Samstag (04.12.2021) auch auf fremdem Platz seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Beim FC Augsburg gab es am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison. Aus den vergangenen sieben Partien hat der Aufsteiger nun 15 Punkte geholt.

Für Bochum startete die Partie in Augsburg schon äußerst verheißungsvoll. Einzig der stark parierende Rafal Gikiewicz verhinderte bei der Großchance von Gerrit Holtmann die frühe Führung des Teams von Trainer Thomas Reis (3.). Im Anschluss entwickelte sich eine intensive Partie, in der die Augsburger zwar offensiver agierten, aber den ersten schwerwiegenden Fehler machten.

Bochums Elvis Rexbehcaj eroberte den Ball bei einem FCA-Angriff, schaltete sofort um und schickte Holtmann, der auf Sebastian Polter durchsteckte - und der Stürmer schloss eiskalt zum 1:0 für die Gäste ab (23.).

VfL-Trainer Reis: "Man sieht: Ein Spiel kann schnell kippen"

Sportschau 04.12.2021 02:40 Min. Verfügbar bis 04.12.2022 ARD Von Erich Wartusch


Bochums Polter zu Doppelpack: "Das macht einen stolz"

Sportschau 04.12.2021 02:57 Min. Verfügbar bis 04.12.2022 ARD Von Nils Hahn


Bochum feiert Zittersieg in Augsburg: Die Audio-Highlights

Sportschau 04.12.2021 03:04 Min. Verfügbar bis 04.12.2022 ARD Von Daniel Gahn /Marcel Seufert


Und auch Holtmann zeigte bei seiner nächsten Gelegenheit diese Kaltschnäuzigkeit. Nach einer Ecke landete der Ball beim 26-Jährigen, der ihn per Dropkick ins lange Eck zur 2:0-Führung ins Augsburger Tor schob (40.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Polter sogar das 3:0.

Augsburg schnuppert an der Wende

Nach der Pause wäre die Partie beinahe nochmal spannend geworden. Zunächst erzielte Michael Gregoritsch nach einer Ecke von Daniel Caligiuri per Kopf das 1:3 (57.), nur eine Minute später schoss Moravek den Ball aus wenigen Minuten über das leere Bochumer Tor (58.).

Im Anschluss kontrollierte der VfL das Spiel und das Ergebnis wieder besser. Milos Pantovic hätte dann endgültig für die Entscheidung sorgen können, freistehend vor Gikiewicz schoss er jedoch am Augsburger Tor vorbei und verpasste das 4:1 (70.). Andre Hahn hätte das wenig später beinahe mit dem 2:3 bestraft. Der Ex-Nationalspieler verfehlte jedoch ebenfalls knapp das gegnerische Gehäuse (71.).

Weinzierl: "Hätten das Spiel komplett drehen können" Sportschau 04.12.2021 00:27 Min. Verfügbar bis 04.12.2022 Das Erste

Diese Gelegenheit war wieder der Beginn einer weiteren Druckphase der Augsburger. Aber Ruben Vargas (72.), Gregoritsch (78.) und Sergio Cordova (80.) vergaben ebenfalls beste Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer. Den gab es dann aber in der 86. Minute. Nach einem vermeintlichen Foul von Danilo Soares entschied Schiedsrichter Deniz Aytekin auf Elfmeter - den Caligiuri verwandelte. Das war jedoch die letzte gefährliche Aktion des Spiels.

15. Spieltag: Augsburg in Köln, Bochum gegen Dortmund

Augsburg muss am nächsten Spieltag am Freitag (10.12.21, 20.30 Uhr) zum 1. FC Köln, Bochum empfängt am Samstag (11.12.21, 15.30 Uhr) Borussia Dortmund.

sho | Stand: 04.12.2021, 17:22

Weitere Themen

Darstellung: