Augsburg verpasst Frankfurt einen Dämpfer

Florian Niederlechner jubelt mit seinem Team

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 2:1

Augsburg verpasst Frankfurt einen Dämpfer

Mit konsequentem Konterfußball und viel Kampf hat der FC Augsburg am Samstag (14.09.2019) seinen ersten Saisonsieg gefeiert und Eintracht Frankfurt die Generalprobe für das Europa-League-Highlight gegen den FC Arsenal vermasselt.

Gegen einfallslose Hessen setzte sich der FCA mit 2:1 (2:0) durch und kletterte damit aus der Abstiegszone der Bundesliga. Marco Richter (35. Minute) und Florian Niederlechner (43.) erzielten die Tore für die Hausherren. Gonçalo Paciencias 1:2-Anschlusstreffer (73.) war zu wenig.

Frankfurt enttäuschte bei der Rückkehr des in Augsburg in Ungnade gefallenen Martin Hinteregger und muss sich am Donnerstag klar steigern, um keinen Fehlstart in die Europacup-Vorrunde hinzulegen. "Da heißt es: Kopf frei kriegen und Vollgas geben", forderte Eintracht-Profi Dominik Kohr nach der Partie.

Großchance nach 30 Sekunden für FCA

Kevin Trapp bewahrte sein Team schon in Spielminute eins direkt vor einem Fehlstart. Niederlechner scheiterte nach schnell vorgetragenem Umschaltspiel der Augsburger aus kurzer Distanz am Eintracht-Torhüter. In der Folge berappelten sich die Gäste allerdings, Paciencia traf nach einer starken Einzelaktion den Pfosten (14.).

Kohr: "Müssen das Spiel analysieren"

Sportschau 14.09.2019 02:03 Min. Verfügbar bis 14.09.2020 ARD

In der Folge kämpften sich die Gastgeber jedoch engagiert zurück in die Partie, Richter vollendete eine Kopfball-Vorlage von Finnbogason zur 1:0-Führung. Der Vize-U21-Europameister erzielte sein sechstes Bundesliga-Tor - davon das vierte gegen Frankfurt. Bereits in der 33. Minute hatte Alfred Finnbogason den Keeper überwunden, ehe sein Versuch auf der Linie von Hinteregger - der bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen wurde - geklärt wurde. Die Eintracht konnte fast zwei Drittel Ballbesitz in den ersten 45 Minuten nicht in ein Tor ummünzen.

Niederlechner erhöht per Traumtor

Kurz vor dem Halbzeitpfiff zeigte Niederlechner dann doch sein Torjäger-Gen und erhöhte per Distanzschuss auf 2:0 für Augsburg. Trapp blieb chancenlos, der Ball schlug oben rechts im Knick ein, die Augsburg-Fans sprangen von den Sitzen.

In dieser Position blieben sie auch direkt, denn zur Pause gab es von der Anhängerschaft Standing Ovations für den FCA, der einen energischen Kampf zeigte. Sinnbildlich: Insgesamt liefen die Fuggerstädter in 90 Minuten knapp sieben Kilometer mehr als die SGE. Kohr analysierte nach der Partie: "Die erste Hälfte war von uns nicht gut. Augsburg war von der ersten Minute an giftiger und zielstrebiger."

Frankfurt ohne zwingende Torabschlüsse

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Drehbuch auf dem Platz nicht: Die Frankfurter machten gegen den Angstgegner - in 14 Liga-Duellen sprangen nur drei Siege heraus - das Spiel, blieben im Strafraum aber weiter harmlos. Eintracht-Trainer Adi Hütter brachte nach gut einer Stunde Bas Dost als dritten Stürmer. Mehr als der Anschlusstreffer durch Paciencia sprang aber auch in einer druckvollen Schlussphase, in der Augsburg sich hinten verschanzte, nicht heraus. "Unsere Defensivleute haben jedes Ding rausgeköpft, da muss ich denen ein Kompliment machen", lobte Niederlechner seine Kollegen.

Hütter: "Kann mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein" Sportschau 14.09.2019 00:52 Min. Verfügbar bis 14.09.2020 Das Erste

Am 5. Bundesliga-Spieltag muss der FCA auswärts im Breisgau gegen den SC Freiburg antreten (Samstag, 15.30 Uhr). Frankfurt empfängt am Sonntag (18.00 Uhr) Borussia Dortmund.

Fußball · Bundesliga · 4. Spieltag 2019/2020

Samstag, 14.09.2019 | 15.30 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Koubek – Framberger, Jedvaj, Uduokhai, Max – Moravek (67. Oxford), R. Khedira – M. Richter (79. Teigl), Vargas (74. Hahn) – Niederlechner, Finnbogason

2
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – da Costa, Sow (46. Kohr), Rode (65. Dost), Chandler – Kamada – A. Silva, Paciencia

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 M. Richter (35.)
  • 2:0 Niederlechner (43.)
  • 2:1 Paciencia (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hinteregger (1 )
  • gelbe Karte Koubek (1 )
  • gelbe Karte Hahn (2 )

Zuschauer:

  • 28.513

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand der Statistik: Samstag, 14.09.2019, 17:26 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 5 3
Ecken 2 11
Abseits 2 4
gewonnene Zweikämpfe 89 116
verlorene Zweikämpfe 116 89
gewonnene Zweikämpfe 43,41 % 56,59 %
Fouls 8 8
Ballkontakte 432 728
Ballbesitz 37,24 % 62,76 %
Laufdistanz 116,98 km 110,13 km
Sprints 192 190
Fehlpässe 53 81
Passquote 69,54 % 82,66 %
Flanken 1 32
Alter im Durchschnitt 25,7 Jahre 27,7 Jahre

jti/dpa | Stand: 14.09.2019, 17:35

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach816
2.VfL Wolfsburg816
3.Bayern München815
4.Bor. Dortmund815
5.RB Leipzig815
 ...  
16.1. FSV Mainz 0586
17.1. FC Köln74
18.SC Paderborn 0771
Darstellung: