BVB stürmt mit Sieg in die Champions League

Borussia Dortmund - Werder Bremen 3:2

BVB stürmt mit Sieg in die Champions League

Die Qualifikation für die Champions League hat Borussia Dortmund schon vor dem Anpfiff sicher gehabt. Trotzdem packte der BVB nochmals eine Energieleistung aus und drehte das Spiel gegen Werder Bremen noch in einen Sieg.

Borussia Dortmund hat das erste große Saisonziel erreicht und sich wieder für die Champions League qualifiziert: Im ersten Jahr unter Chefcoach Thomas Tuchel kehrt der BVB in die Königsklasse zurück. Schon vor dem 3:2-Erfolg gegen Werder Bremen am Samstagabend (02.04.16) war klar, dass die Teilnahme in der europäischen Eliteliga Tuchel und Co. in den verbleibenden sechs Bundesligapartien bei 67 Punkten und weiter fünf Zählern Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern nicht mehr zu nehmen ist. Im schlechtesten Fall können die Dortmunder noch Dritter werden.

"Das war ein ganz außergewöhnlicher Sieg in einer ganz außergewöhnlichen Atmosphäre. Wir haben bemerkenswert auf den Rückstand reagiert", lobte Tuchel die Fans und seine Mannschaft, die im Kalenderjahr 2016 weiter ohne Niederlage bleibt.

Viktor Skiripnik bescheinigte seiner Mannschaft eine "sehr gute Leistung". Werders Trainer sagte weiter: "Da war alles drin - Moral, Kampf und Spiel. Jetzt können wir uns auf unsere Hauptaufgabe konzentrieren in den letzten sechs Spielen. Da müssen wir liefern."

Aubameyang knackt Defensive

Sechs Tage vor dem erhofften Spektakel beim Viertelfinalhinspiel in der Europa League gegen den FC Liverpool mit dem einstigen  BVB-Meistermacher Jürgen Klopp knackte Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang erst in der 53. Minute die Defensive der Bremer. Werder glich durch Alejandro Galvez (69.) aus, dessen Schuss von Gonzalo Castro zum 1:1 abgefälscht wurde.

Zlatko Junuzovic (75.) gelang sogar die Bremer Führung, ehe der eingewechselte Shinji Kagawa in seinem 100. Erstligaspiel in der 77. Minute für das 2:2 sorgte und "Joker" Adrian Ramos die BVB-Fans mit dem Siegtreffer (82.) doch noch jubeln ließ.

Zähes Unterfangen

Eine Gala der Westfalen war das 3:2 vor den 81.359 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder Fußballstadion nicht. Obwohl sich dem BVB  durch Aubameyang (14./19./45.), Erik Durm (15./23.) und Marcel Schmelzer (39./Außennetz) im ersten Abschnitt beste Möglichkeiten boten, blieb es für die Schwarzgelben trotz 13:1-Torschüssen und 70 Prozent Ballbesitz ein zähes Unterfangen: Die lange Zeit abwehr- und kampfstarken, offensiv aber harmlosen Bremer wehrten sich nach allen Kräften.

Acht Minuten nach Wiederbeginn war es dann soweit: Henrich Mchitarjan spielte Aubameyang perfekt in den Lauf - und der Top-Torschütze aus Gabun ließ sich seinen 23. Erstligatreffer dieser Saison nicht mehr vom Fuß nehmen. Sechs Minuten nach dem 0:1 rettete Werder-Keeper Felix Wiedwald gegen Durm (59.). Dann drehten Galvez und Junuzovic die Partie. In der turbulenten Schlussphase glich der Japaner Kagawa zum 2:2 aus - und der gleichfalls eingewechselte Ramos machte alles klar.  

Fußball · Bundesliga · 28. Spieltag 2015/2016

Samstag, 02.04.2016 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Ginter, S. Bender, Schmelzer (80. Ramos) – Castro, Weigl – Durm (74. Kagawa), Mchitarjan, Reus (80. Pulisic) – Aubameyang

3
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wiedwald – Galvez, Vestergaard, S. Garcia (65. Öztunali) – Gebre Selassie, Yatabaré (85. Lorenzen), Grillitsch, Sternberg, Fritz – Ujah (86. Fröde), Junuzovic –

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Aubameyang (53.)
  • 1:1 Galvez (69.)
  • 1:2 Junuzovic (74.)
  • 2:2 Kagawa (77.)
  • 3:2 Ramos (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte S. Garcia (8 )
  • gelbe Karte Yatabaré (2 )
  • gelbe Karte Galvez (3 )
  • gelbe Karte Castro (1 )

Zuschauer:

  • 81.359

Schiedsrichter:

  • Tobias Welz (Wiesbaden)

Stand der Statistik: Samstag, 02.04.2016, 20:26 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Tore 3 2
Schüsse aufs Tor 8 3
Ecken 11 2
Abseits 1 4
gewonnene Zweikämpfe 82 90
verlorene Zweikämpfe 90 82
gewonnene Zweikämpfe 47,67 % 52,33 %
Fouls 13 6
Ballkontakte 852 459
Ballbesitz 64,99 % 35,01 %
Laufdistanz 118,77 km 119,06 km
Sprints 239 205
Fehlpässe 88 68
Passquote 87,12 % 73,23 %
Flanken 16 7
Alter im Durchschnitt 25,9 Jahre 25,5 Jahre

dpa | Stand: 02.04.2016, 21:14

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1125
2.RB Leipzig1121
3.Bayern München1121
4.SC Freiburg1121
5.1899 Hoffenheim1120
 ...  
16.1. FSV Mainz 05119
17.1. FC Köln117
18.SC Paderborn 07114
Darstellung: