Dortmund weiter im Aufwind, Bielefeld chancenlos

Giovanni Reyna (v. l. n. r.), Emre Can, Jadon Sanchon, und Erling Haaland jubeln gegen bielefeld

Borussia Dortmund - Arminia Bielefeld 3:0

Dortmund weiter im Aufwind, Bielefeld chancenlos

Von Arne Lichtenberg

Borussia Dortmund macht im Kampf um die Champions-League-Qualifikation weiter Fortschritte. Mit dem Sieg über Armina Bielefeld verkürzte der BVB in der Fußball-Bundesliga den Abstand zu Rang vier.

Mahmoud Dahoud (48. Minute), Jadon Sancho (58./Foulelfmeter) und Reinier (81.) sorgten am Samstag (27.02.2021) für den verdienten Dortmunder Sieg. Dagegen gelang dem Drittletzten aus Bielefeld zwei Wochen nach dem Coup von München (3:3) keine weitere Überraschung. Nach nunmehr fünf Spielen in Serie ohne Sieg wächst die Abstiegsgefahr für die Arminia.

"Wieder einmal schenken wir ein Spiel mit der zweiten Halbzeit einfach komplett her", haderte Bielefelds Torwart Stefan Ortega in der Sportschau mit der Leistung seiner Mannschaft. Derweil wächst beim BVB die Zuversicht, die Saisonziele noch erreichen zu können: "Wir haben nach drei Siegen jetzt Selbstvertrauen, jetzt steht eine geile Woche vor uns, und da können wir mit breiter Brust hin", sagte Dortmunds Emre Can in der Sportschau.

Und auch Edin Terzić war voll des Lobes: "Wir haben nie verloren, positiv zu bleiben, auch wenn es schwierig wurde, und die Jungs belohnen sich jetzt dafür mit den Leistungen und den Ergebnissen", sagte der BVB-Trainer in der Sportschau.

Stefan Ortega: "Wieder mal ein Spiel mit der zweiten Halbzeit hergeschenkt"

Sportschau 27.02.2021 00:25 Min. Verfügbar bis 27.02.2022 ARD


Kluge Bielefelder Gegenwehr

Inspiriert durch zwei Siege in Serie übernahm die Borussia von Beginn an die Regie. Bereits in der vierten Minute bot sich die Chance zur Führung, als ein Schuss von Jude Bellingham aus zehn Metern im letzten Moment geblockt wurde. Doch die Gäste ließen sich davon kaum beeindrucken und näherten sich bei zwei Chancen durch Ritsu Doan (6.) und Fabian Kunze (12.) dem Dortmunder Tor zweimal gefährlich an. Beim Schuss von Kunze war BVB-Keeper Marwin Hitz zur Stelle.

Emre Can: "Jetzt liegt eine geile Woche vor uns"

Sportschau 27.02.2021 00:08 Min. Verfügbar bis 27.02.2022 ARD


Die kluge Gegenwehr der Bielefelder nahm der Borussia den anfänglichen Schwung. Zwar blieb es beim deutlichen Ballbesitz-Plus, aber nicht beim zielstrebigen Angriffsspiel. Erst bei einem Schuss von Marco Reus (28.), der nach einem Fehler von Arminia-Keeper Ortega aus 13 Metern die Latte traf, war wieder Torgefahr erkennbar.

Dennoch nahm der Druck auf das Bielefelder Tor allmählich zu. So traf Giovanni Reyna (33.) aus aussichtsreicher Position das Außennetz. Zudem scheiterte Torjäger Erling Haaland (38./39.) zweimal an Ortega.

Edin Terzic: "Genau das, was wir jetzt brauchen" Sportschau 27.02.2021 01:01 Min. Verfügbar bis 27.02.2022 Das Erste

Cordova verpasst die Armina-Führung

Die große Chance zum 1:0 noch vor der Pause hatten jedoch die Gäste, als Sergio Cordova frei vor Hitz auftauchte, aber das Tor knapp verfehlte. Gleich zu Beginn der 2. Hälfte sorgte der zuletzt formverbesserte Dahoud für den aus Dortmunder Sicht erlösenden Führungstreffer. Nach Zuspiel von Sancho traf der Mittelfeldspieler mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze ins Tor.

Zehn Minuten später machte sich Sancho auch als Torschütze verdient. Nach Foulspiel des ehemaligen Dortmunders Amos Pieper an Reus entschied Schiedsrichter Tobias Reichel zu Recht auf Elfmeter, den der englische Nationalspieler eiskalt verwandelte.

BVB vor Pokalaufgabe gegen Gladbach

Es spricht für die Moral der Bielefelder, dass sie sich nach diesem Doppelschlag nicht aufgaben und um den Anschlusstreffer bemühten. Das machte sie anfällig für Konter, was dem BVB zusätzlich in die Karten spielte. Ein Zuspiel von Haaland nutzte der nur eine Minute zuvor eingewechselte Reinier zu seinem ersten Bundesligatreffer.

Der BVB tritt am Dienstagabend (20.45 Uhr) im DFB-Pokal-Viertelfinale bei Borussia Mönchengladbach an. Die Arminia empfängt am nächsten Bundesliga-Spieltag am Sonntag (18 Uhr) Union Berlin. Borussia Dortmund reist einen Tag früher zum "German Clasico" zum FC Bayern (18.30 Uhr).

Fußball · Bundesliga · 23. Spieltag 2020/2021

Samstag, 27.02.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Hitz – Morey (80. Meunier), E. Can, Hummels (85. Zagadou), Guerreiro – Dahoud (85. Brandt) – Reus (80. Carvalho), Reyna (69. T. Hazard), Bellingham, Sancho – Haaland

3
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen – Kunze (75. Seufert), Prietl – Doan (75. Okugawa), Voglsammer (62. Gebauer) – Cordova (62. Schipplock), Klos (62. Vlap)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Dahoud (48.)
  • 2:0 Sancho (58./Foulelfmeter)
  • 3:0 Carvalho (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Pieper (2 )
  • gelbe Karte Kunze (5 )
  • gelbe Karte Prietl (2 )

Schiedsrichter:

  • Tobias Reichel (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 27.02.2021, 17:24 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 9 2
Ecken 5 2
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 106 96
verlorene Zweikämpfe 96 106
gewonnene Zweikämpfe 52,48 % 47,52 %
Fouls 12 16
Ballkontakte 773 518
Ballbesitz 59,88 % 40,12 %
Laufdistanz 113,7 km 114,72 km
Sprints 258 233
Fehlpässe 64 58
Passquote 89,13 % 82,58 %
Flanken 2 5
Alter im Durchschnitt 24,9 Jahre 26,6 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 27.02.2021, 17:22

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3071
2.RB Leipzig3061
3.VfL Wolfsburg3057
4.Eintr. Frankfurt3056
5.Bor. Dortmund3052
6.Bayer Leverkusen3047
 ...  
13.1. FSV Mainz 052931
14.Werder Bremen3030
15.Arm. Bielefeld3030
16.Hertha BSC2826
17.1. FC Köln3026
18.FC Schalke 043013
Darstellung: