Eiskalter VfB ärgert Bayerns Meistermannschaft

Die Münchner um Thomas Müller (M.) mit der Meisterschale

Bayern München - VfB Stuttgart 1:4

Eiskalter VfB ärgert Bayerns Meistermannschaft

Als ziemlich dicker Wermutstropfen präsentierte sich der VfB Stuttgart beim Saisonfinale des FC Bayern mit Meisterfeier und Verabschiedung von Trainer Jupp Heynckes.

Aus Sicht des FC Bayern gab es die emotionalen Höhepunkte gegen den VfB Stuttgart vor und nach dem Spiel. Vorher wurde Trainer Jupp Heynckes in den erneuten Ruhestand verabschiedet, Robert Lewandowski erhielt die Torjägerkanone als bester Liga-Schütze mit 29 Treffern. Mit dem 1.038. Bundesligaspiel als Spieler und Trainer übertraf Heynckes als nun alleiniger Rekordhalter Otto Rehhagel um ein Spiel. Danach bekamen die Münchner zum 28. Mal und sechsten Mal hintereinander die Meisterschale überreicht.

Einzige Saison-Heimniederlage

Auf dem Platz aber sorgte der VfB ohne Torjäger Mario Gomez, der Vater geworden ist, für eine kleine Sensation. 4:1 (2:1) siegten die Schwaben und fügten dem FCB die einzige Heimniederlage dieser Spielzeit zu. Daniel Ginczek (5.) und der überragende Anastasios Donis (42.), dessen Tempo die Bayern nie gewachsen waren, hatten die Stuttgarter zweimal vor der Pause in Führung gebracht. Colentin Tolisso (21.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Chadrac Akolo (52.) und wieder Ginczek (55.) machten den auch in der Höhe überraschenden Auswärtssieg perfekt.

"Wir können das selbst noch nicht richtig glauben", freute sich VfB-Doppeltorschütze Ginczek vor den Kameras der ARD-Sportschau. Sein Trainer Tayfun Korkut beantwortete die Frage, wieso Stuttgart nach den Bayern das zweitbeste Rückrunden-Team geworden ist, so: "Weil wir eine Mannschaft sind. Das hat man heute noch einmal eindrucksvoll gesehen."

VfB kontert Münchner aus

Die Schwaben, die schon vor Wochen die Klasse gesichert hatten, dürfen nun im Falle eines Münchner Pokalsiegs am kommenden Samstag (19.05.2018) gegen Eintracht Frankfurt in der Qualifikation zur Europa League antreten. Die Elf von Trainer Tayfun Korkut nutzte fast jede Chance, die sie hatte und konterte die Münchner eiskalt aus. Da nutzte den Bayern der viele Ballbesitz diesmal nichts.

Und so konnten die Stuttgarter erstmals seit März 2010 wieder einmal drei Punkte aus München mitnehmen. Für die Bayern war es nach 38 ungeschlagenen Partien die erste Heimniederlage seit einem 1:2 gegen den 1. FSV Mainz 05 am 2. März 2016.

Müller - "Es war enttäuschend"

Sportschau 11.05.2018 00:20 Min. ARD

Heynckes mit feuchten Augen

Bayern-Trainer Jupp Heynckes verabschiedet sich von den Fans, dahinter Uli Hoeneß mit Blumen

Jupp Heynckes sagt servus

Bewegend geriet der Abgang von Heynckes. FCB-Vereinspräsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verabschiedeten den 73-Jährigen auf dem Rasen. Die Zuschauer erhoben sich von ihren Plätzen, das Stadion tobte. Der umjubelte Trainer hatte feuchte Augen, als er dankbar ins Publikum winkte und strahlte auch wieder, als seine Jungs im Konfettiregen den Fans die Meisterschale präsentierten. Ligapräsident Reinhard Rauball überreichte die Trophäe um 17:39 Uhr als Erstem dem seit September 2017 verletzten Bayern-Kapitän Manuel Neuer.

Fußball · Bundesliga · 34. Spieltag 2017/2018

Samstag, 12.05.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Ulreich – Kimmich, Süle, M. Hummels, Rafinha – Tolisso (46. Javi Martinez) – Thiago, James Rodriguez – T. Müller (68. S. Wagner), Lewandowski, F. Ribéry (71. Rudy)

1
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Baumgartl, Pavard, Badstuber, Insua – Donis (88. Mat. Zimmermann), Gentner, Mangala, Thommy, Ginczek (70. Kaminski) – Akolo (77. Bruun Larsen)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Ginczek (5.)
  • 1:1 Tolisso (21.)
  • 1:2 Donis (42.)
  • 1:3 Akolo (52.)
  • 1:4 Ginczek (55.)

Strafen:

  • gelbe Karte M. Hummels (3 )

Zuschauer:

  • 75.000

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand: Samstag, 12.05.2018, 17:24 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 1 4
Schüsse aufs Tor 8 7
Ecken 10 0
Abseits 0 3
gewonnene Zweikämpfe 77 78
verlorene Zweikämpfe 78 77
gewonnene Zweikämpfe 49,68 % 50,32 %
Fouls 10 8
Ballkontakte 934 353
Ballbesitz 72,57 % 27,43 %
Laufdistanz 107,17 km 109,51 km
Sprints 158 164
Fehlpässe 67 53
Passquote 90,99 % 67,88 %
Flanken 30 4
Alter im Durchschnitt 28,4 Jahre 25,2 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 12.05.2018, 18:30

Darstellung: