Leipzig erkämpft sich Unentschieden beim FC Bayern

Dayot Upamecano (l), Bayerns Robert Lewandowski und Leipzigs Lukas Klostermann im Duell

Bayern München - RB Leipzig 0:0

Leipzig erkämpft sich Unentschieden beim FC Bayern

Von Jo Herold

In einem Bundesliga-Spitzenspiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten haben sich Bayern München und RB Leipzig torlos unentschieden getrennt. Gehörte Spielabschnitt eins komplett den Bayern, war RB im zweiten Spielabschnitt über weite Strecken deutlich näher am Sieg.

Leipzig trotzte den Bayern am Sonntag (09.02.2020) in der Münchner Arena ein 0:0 ab, besonders, weil es im zweiten Spielabschnitt die Dominanz der Gastgeber durchbrach und selber zu Torchancen kam. Mit dem Ergebnis bleiben die Bayern Tabellenführer, Leipzig rangiert mit drei Punkten Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund weiterhin auf Rang zwei.

"Ich bin zufrieden", sagte Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann dem ARD-Hörfunk. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, in der zweiten Halbzeit müssen wir es gewinnen. Bayern hatte eine hundertprozentige Chance, wir hatten drei." Joshua Kimmich erklärte: "Wir hätten das Spiel sehr gerne gewonnen, trotzdem muss man sagen, dass es leistungsgerecht war."

München begann konzentriert und setzte Leipzig bereits in den ersten fünf Minuten unter Druck. So musste RB-Keeper Peter Gulacsi bereits in der fünften Minute sein ganzes Können zeigen, als Thiago aus gut 20 Metern mit einem geschnibbelten Ball den rechten Winkel anvisierte - Gulacsi fischte den Ball aus der Ecke. Danach kam der Rekordmeister immer wieder gefährlich vors Tor der Gäste, und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der erste Bayerntreffer fallen würde.

Upamecano mit einer ordentlichen Portion Glück

Leipzig kam dagegen sehr schwer in die Partie. Die Bayern waren immer schneller am Ball, übten eine große Kontrolle über Ball und Spiel aus, ohne allzu heftig bedrängt zu werden. So gab es das erste Mini-Foulspiel der Partie erst in der 16. Minute - und zwar von einem Münchner.

Doch der FC Bayern verpasste es, bis zur Pause aus seiner Übermacht Nutzen zu ziehen. Die größte Chance entstand, als Dayot Upamecano einen Lewandowski-Schuss mit dem Gesicht zum eigenen Tor ablenkte und es nur knapp verfehlte.

Leipzig kommt mit mehr Schwung aus der Kabine

Spielabschnitt zwei begann völlig anders. Leipzig spielte mutig nach vorne und hatte sofort zwei Torchancen, beide Male unter großer Mitwirkung von Timo Werner: Nach einem Antritt über rechts kam Marcel Sabitzer mit viel Platz zum Schuss: drüber (47. Minute). Nur zwei Minuten später wagte Manuel Neuer einen Ausflug, unterschätzte dabei aber die Schnelligkeit seines Nationalmannschaftskollegen Werner: Der Stürmer kam locker an Neuer vorbei, David Alaba blockte den Schuss im letzten Moment.

VAR: Kein Elfmeter für Bayern

Die Partie war fortan mit viel Speed unterwegs. Die Bayern jubelten in der 53. Minute, als Upamecano Lewandowski im Strafraum foulte und Schiedsrichter Marco Fritz auf Elfmeter entschied. Doch die Videoassistenten erkannten richtigerweise eine Abseitsposition des Angreifers kurz vor dem Foul - der Elfmeter wurde zurückgenommen.

Alles, was in den ersten 45 Minuten nicht unternommen wurde, zeigten die Leipziger nun: RB nahm die Zweikämpfe an, spielte nach vorne, erarbeitete sich Torchancen. Die beste bis dato in der 63. Minute, als erneut Werner bei einem Konter frei vor Neuer auftauchte, den Ball aber flach links neben das Tor schoss.

RB-Trainer Nagelsmann: "In Hälfte zwei müssen wir es gewinnen"

Sportschau 09.02.2020 02:02 Min. Verfügbar bis 08.02.2021 ARD Von Kilian Medele

Ab der 75. Minute fanden dann die Hausherren wieder zurück in die Partie. Und in der 80. Minute bewahrte Gulacsi mit einem Blitzreflex die Leipziger vor dem Rückstand: Lewandowski hatte den Ball auf Goretzka durchgesteckt, der aber am ungarischen Tormann scheiterte.

Die Bayern brachten in der Schlussphase nach längerer Verletzungspause Kingsley Coman, nachdem zuvor bereits Lucas Hernandez sein Mini-Comeback gefeiert hatte. Die so aufgefrischte Offensivabteilung der Münchner kam auch fast zum Erfolg, als Pavard in der 88. Minute einen Kimmich-Freistoß aus dem rechten Halbfeld freistehend nur um Zentimeter verfehlte.

Kimmich: Unentschieden gegen Leipzig "leistungsgerecht"

Sportschau 09.02.2020 02:58 Min. Verfügbar bis 08.02.2021 ARD Von Thomas Klinger

Laimer unermüdlich

Doch auch wegen eines unermüdlich ackernden Konrad Laimer kamen die Hausherren nicht zum entscheidenden Torschuss. Dagegen hatte Leipzig in der Nachspielzeit noch die Chance, einen Konter erfolgreich abzuschließen. Aber Joshua Kimmich vereitelte den Plan. Leipzig erarbeitete sich zu Recht einen Punkt - den ersten für RB überhaupt in München.

Leipzig empfängt nun am Samstag (15.02.2020) um 15.30 Uhr Werder Bremen. Der FC Bayern muss tags darauf um 15.30 Uhr beim 1. FC Köln antreten.

Fußball · Bundesliga · 21. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 09.02.2020 | 18.00 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Pavard, Boateng (67. Lucas Hernández), Alaba, Davies – Kimmich – Goretzka (85. Coman), Thiago – Müller, Gnabry (60. Philippe Coutinho) – Lewandowski

0
Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi – Klostermann, Upamecano, Halstenberg, Angelino – Laimer, Adams, Sabitzer – Nkunku (82. Lookman), Olmo (69. Schick), Werner (90.+3 Poulsen)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Laimer (4 )
  • gelbe Karte Upamecano (2 )
  • gelbe Karte Kimmich (6 )
  • gelbe Karte Pavard (4 )

Zuschauer:

  • 75.000

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Vorkommnisse:

  • Foulelfmeter (München) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (55.).

Stand der Statistik: Sonntag, 09.02.2020, 19:53 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 2 0
Ecken 11 3
Abseits 3 8
gewonnene Zweikämpfe 121 108
verlorene Zweikämpfe 108 121
gewonnene Zweikämpfe 52,84 % 47,16 %
Fouls 8 12
Ballkontakte 922 488
Ballbesitz 65,39 % 34,61 %
Laufdistanz 117,07 km 120,66 km
Sprints 281 269
Fehlpässe 99 100
Passquote 85,84 % 65,99 %
Flanken 15 8
Alter im Durchschnitt 26,9 Jahre 24 Jahre

Stand: 09.02.2020, 20:36

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3482
2.Bor. Dortmund3469
3.RB Leipzig3466
4.Bor. M´gladbach3465
5.Bayer Leverkusen3463
 ...  
16.Werder Bremen3431
17.Fort. Düsseldorf3430
18.SC Paderborn 073420
Darstellung: