Blitzstart reicht Dortmund in München nicht

Robert Lewandowski jubelt über einen seiner drei Treffer im Spiel gegen Borussia Dortmund

Bayern München - Borussia Dortmund 4:2

Blitzstart reicht Dortmund in München nicht

Dank zweier später Tore hat der FC Bayern München am Samstag (06.03.2021) den Klassiker in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Dortmund mit 4:2 (2:2) für sich entschieden und bleibt Tabellenführer.

Leon Goretzka (88. Minute) und Robert Lewandowski (90.) drehten die Begegnung spät. Zunächst waren nämlich die Gäste wacher gewesen und lagen nach einem Doppelschlag von Erling Haaland (2., 9.) schon früh mit 2:0 vorn. Doch Lewandowski brachte seinerseits die stärker werdenden Münchener mit einem Doppelpack zurück ins Spiel (26./44., Foulelfmeter), ehe der Rekordmeister in der Schlussphase für die Entscheidung sorgte.

"Wir haben gut angefangen, aber dann müssen wir auch weitermachen", meinte Dortmunds Emre Can. Der BVB verpasste es, den Rückstand auf Platz vier zu verkürzen. Die Münchener wehrten dagegen den Angriff von Leipzig nach dem 3:0 am Nachmittag in Freiburg ab und bleiben mit zwei Zählern vor dem Herausforderer. "MIt dem 1:2 kamen Ruhe und Dominanz zurück und dann haben wir dem Gegner keinen Raum mehr gelassen", stellte Bayern-Trainer Hansi Flick fest.

"Lewandowski krönt sich zum König der Begegnung" - Tor-Collage Bayern gegen Dortmund

Sportschau 06.03.2021 00:59 Min. Verfügbar bis 06.03.2022 ARD Von Khalil Taufig


Bayern verschlafen Anfangsphase

Der BVB überrumpelte die wieder einmal schläfrigen Bayern. Thomas Delaney blockte einen Pass von Joshua Kimmich und setzte so Haaland in Szene, der von Jérôme Boateng nicht eng genug bewacht wurde und nach 70 Sekunden aus 18 Metern traf. Beim 0:2 schloss Haaland einen Konter über Nico Schulz und Thorgan Hazard ab, die für die angeschlagenen Raphael Guerreiro und Jadon Sancho spielten.

Zwei Tore beim großen FC Bayern in den ersten neun Minuten - das hatte bislang nur der Duisburger Ronald Worm 1977 geschafft. Die Bayern fanden gegen das mutig interpretierte 3-4-3-System der Gäste in der Startphase kein Mittel, im Mittelfeld fehlten Joshua Kimmich und Goretzka der Zugriff.

Bayern-Trainer Hansi Flick: "Ich muss mal unser Aufwärmen angucken, ob wir da was ändern müssen"

Sportschau 06.03.2021 01:14 Min. Verfügbar bis 06.03.2022 ARD


Dauerdruck ab Minute 20

Das änderte sich nach 20 Minuten. Der auffällige Leroy Sané (17.) und Lewandowski (19.) kamen zu Chancen. Die Münchener erhöhten den Druck. Dortmund konnte den Ball kaum halten. Vor dem Anschlusstreffer war Schulz nicht nahe genug bei Sané, der Lewandowski perfekt bediente. Nach einem Foul von Mo Dahoud an Kingsley Coman griff kurz vor der Pause der Videoassistent ein - Lewandowski verwandelte den Elfmeter dann sicher vom Punkt.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Bayern weiter den Druck, aber Dortmund verteidigte mutig. Lewandowski (62.) hätte für die Entscheidung sorgen können. Kurz zuvor hatte Haaland den Platz nach einem Zweikampf mit Boateng angeschlagen verlassen. Auch der Bayern-Verteidiger musste unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw später verletzt vom Platz.

Als es so aussah, als könnte sich der BVB einen Punkt verdienen, legten die Bayern noch nach. Goretzka und Lewandowski mit Saisontor 31 sorgten für den letztlich verdienten Münchener Sieg.

Direkt nächster Hochkaräter für den BVB

Für Bayern München geht es am 25. Spieltag zu Werder Bremen (13.03.2021, 15.30 Uhr). Bei Dortmund gehen die Tage der Wahrheit weiter. Die Schwarz-Gelben gehen zunächst am Dienstag (21 Uhr) mit einem 3:2-Vorsprung aus dem Hinspiel in die zweite Partie des Champions-League-Achtelfinales gegen den FC Sevilla.

In der Bundesliga ist dann am Samstagabend (18.30 Uhr) mit Hertha BSC ein Kellerklub zu Gast.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Sonntag, 07.03.2021, 18.30 Uhr

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2020/2021

Samstag, 06.03.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Süle, Boateng (70. Javi Martinez), Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – L. Sané (90.+1 Lucas Hernández), T. Müller (90.+1 Choupo-Moting), Coman (66. Gnabry) – Lewandowski

4
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Hitz – E. Can, Hummels, Zagadou (70. Morey) – Meunier, Dahoud, Delaney (70. Bellingham), N. Schulz – Reus (77. Carvalho), T. Hazard (60. Brandt) – Haaland (60. S. Tigges)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Haaland (2.)
  • 0:2 Haaland (9.)
  • 1:2 Lewandowski (26.)
  • 2:2 Lewandowski (44./Foulelfmeter)
  • 3:2 Goretzka (88.)
  • 4:2 Lewandowski (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lewandowski (3 )
  • gelbe Karte Meunier (2 )

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Foulelfmeter (München) nach Videobeweis (44.).

Stand der Statistik: Samstag, 06.03.2021, 20:25 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 4 2
Schüsse aufs Tor 9 3
Ecken 6 0
Abseits 0 2
gewonnene Zweikämpfe 123 89
verlorene Zweikämpfe 89 123
gewonnene Zweikämpfe 58,02 % 41,98 %
Fouls 8 13
Ballkontakte 872 506
Ballbesitz 63,28 % 36,72 %
Laufdistanz 115,08 km 120,07 km
Sprints 207 193
Fehlpässe 78 91
Passquote 88,38 % 72,09 %
Flanken 20 2
Alter im Durchschnitt 28,2 Jahre 25,8 Jahre

dpa/sid/red | Stand: 06.03.2021, 21:15

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3071
2.RB Leipzig3061
3.VfL Wolfsburg3057
4.Eintr. Frankfurt3056
5.Bor. Dortmund3052
6.Bayer Leverkusen3047
 ...  
13.1. FSV Mainz 052931
14.Werder Bremen3030
15.Arm. Bielefeld3030
16.Hertha BSC2826
17.1. FC Köln3026
18.FC Schalke 043013
Darstellung: