Augsburgs Götze schockt die Bayern

Erzielte den Ausgleich gegen die Bayern: Augsburgs Felix Götze (2.v.r.)

Bayern München - FC Augsburg 1:1

Augsburgs Götze schockt die Bayern

Der FC Augsburg hat die Siegesserie des Tabellenführers Bayern München beendet. Am fünften Spieltag am Dienstag (25.09.2018) kam der FCA durch einen späten Treffer zu einem 1:1-Unentschieden.

Die Szene des Spiels spielte sich in der Schlussphase ab. Manuel Neuer ließ eine Ecke durch die Hände gleiten, am zweiten Pfosten brachte Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw den Ball quer in den Fünfer, wo der eingewechselte Felix Götze stand und aus zwei Metern mit der Brust zum 1:1-Ausgleich vollendete (86.). Die Bayern, die nach einem Treffer von Arjen Robben (47.) lange geführt hatten, ließen erstmals in dieser Saison Punkte liegen.

"Es ist unglaublich. Wir wussten, dass was möglich ist und haben unser Ziel erreicht", sagte Götze nach seinem ersten Bundesligator überhaupt. Erzielt ausgerechnet gegen die Bayern, bei denen er viele Jahre ausgebildet worden war. Erst im Juli hatte der FC Augsburg Götze aus München geholt.

Felix Götze - "Besser geht es nicht"

Sportschau | 25.09.2018 | 02:06 Min.

Ganz anders die Stimmungslage bei den Bayern, die durch den späten Gegentreffer den achten Pflichtspielsieg in Folge und damit einen Startrekord verpassten. "Wenn man 1:0 in Führung geht, dann muss man das Spiel gewinnen", sagte ein enttäuschter Robben nach dem Abpfiff bei Sky. "Der Ausgleich für Augsburg war nicht ganz unverdient."

Müller, Khedira und der Pfosten

Den besseren Start in die Partie erwischte vor 75.000 Zuschauern der FC Bayern München. Thomas Müller kam im gegnerischen Strafraum an den Ball und setzte zu einem Schrägschuss an, den Augsburgs Rani Khedia mit der Hacke noch an den Pfosten beförderte (7.). Andreas Luthe, der bei den Gästen für den zuletzt schwachen Fabian Giefer ins Tor gerückt war, wäre chancenlos gewesen.

Anschließend aber entwickelte sich ein Spielverlauf, wie ihn sich die Gäste kaum schöner hätten ausmalen können. Trainer Manuel Baum hatte wieder auf eine Dreierabwehrkette vertraut, die bei gegnerischem Ballbesitz zu einem Fünf-Mann-Riegel wurde. Der Plan ging auf: Die Bayern fanden nur selten eine Lücke, Augsburg verteidigte clever und schaltete bei Ballgewinn schnell um.

Erst in den letzten Minuten vor der Pause nutzten die Bayern ihre spielerische Überlegenheit aus und hätten mehrfach die Führung erzielen können. Doch Sandro Wagner scheiterte gleich doppelt an Augsburgs Torhüter Luthe: Erst per Kopf nach einer Flanke von Joshua Kimmich (40.) und Sekunden später mit einem Schlenzer nach Fehlpass von Raphael Framberger. Und weil Luthe auch noch einen Schuss von Serge Gnabry mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenkte (44.), blieb es zur Pause beim 0:0.

Robben sorgt für die Führung

Nach der Pause machte es der Rekordmeister gleich bei der ersten Chance besser und ging durch Robben in Führung (47.). Gnabry schirmte den Ball gegen Gouweleeuw und Martin Hinteregger ab und legte dann überlegt zum mitgelaufenen Robben ab, der ohne Probleme vollendete.

In der Folge sah es danach aus, als müsse der FC Augsburg dem hohen Tempo des ersten Durchgangs Tribut zollen. Die Fehlpässe und Nachlässigkeiten häuften sich und die Umschaltaktionen wurden seltener. Die beste Chance für die Gäste hatte noch Martin Hinteregger, der einen Freistoß aus 25 Metern knapp über das Tor setzte (77.).

Götze schockt die Bayern

Und als kaum noch jemand an einen Augsburger Treffer glaubte, schlug der eingewechselte Felix Götze zu. Nicht nur die Zuschauer sahen sich ungläubig an, auch die Spieler des Rekordmeisters aus München schienen erst gar nicht zu realisieren, dass sie den sicher geglaubten Sieg noch abgegeben hatten.

Für die Bayern geht es schon am Freitagabend (28.09.2018) mit einem Auswärtsspiel bei Herths BSC weiter. Augsburg hat zwei Tage länger Pause und empfängt dann den SC Freiburg.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2018/2019

Dienstag, 25.09.2018 | 20.30 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Goretzka (46. Alaba) – Javi Martinez – Robben, Müller, Sanches, Gnabry (59. F. Ribéry) – S. Wagner (75. Thiago)

1
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Luthe – Gouweleeuw, R. Khedira, Hinteregger – Framberger, Moravek (61. Fe. Götze), Baier, Max – Hahn, Gregoritsch (77. Cordova), Caiuby

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Robben (48.)
  • 1:1 Fe. Götze (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Goretzka (1 )
  • gelbe Karte R. Khedira (2 )
  • gelbe Karte Sanches (1 )
  • gelbe Karte Framberger (1 )
  • gelbe Karte Thiago (2 )

Zuschauer:

  • 75.000

Schiedsrichter:

  • Sören Storks (Velen)

Stand: Dienstag, 25.09.2018, 22:24 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 9 4
Ecken 8 4
Abseits 3 4
gewonnene Zweikämpfe 113 95
verlorene Zweikämpfe 95 113
gewonnene Zweikämpfe 54,33 % 45,67 %
Fouls 6 15
Ballkontakte 760 468
Ballbesitz 61,89 % 38,11 %
Laufdistanz 117,19 km 121,31 km
Sprints 258 291
Fehlpässe 91 93
Passquote 83,45 % 67,25 %
Flanken 13 11
Alter im Durchschnitt 27,9 Jahre 26,6 Jahre

tbe | Stand: 25.09.2018, 22:15

Darstellung: