Bayer beschert Wolf zum Debüt Sieg über Schalke

Jubel bei Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen - Schalke 04 2:1

Bayer beschert Wolf zum Debüt Sieg über Schalke

Von Frank Menke

Gesiegt, aber nicht geglänzt: Bayer Leverkusens neuer Trainer Hannes Wolf hat bei seinem Einstand einen zähen Sieg seiner Mannschaft gegen Schalke 04 erlebt. Für "Königsblau" gehen die Lichter in der Fußball-Bundesliga langsam, aber sicher aus.

Auch Hannes Wolf kann keine Wunder vollbringen. Aber immerhin hat der Nachfolger des entlassenen Peter Bosz am Samstag (03.04.2021) mit Bayer Leverkusen 2:1 (1:0) gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Schalke 04 gewonnen. Dadurch bleibt die Werkself weiter Sechster und zog nach Punkten mit Borussia Dortmund auf dem Europa-League-Platz gleich.

Huntelaar jetzt ältester Schalker Torschütze

Lucas Alario (26. Minute) leitete mit seinem zehnten Saisontreffer den ersten Leverkusener Heimsieg nach drei Spielen ohne Sieg ein. Patrik Schick (72.) erhöhte fünf Minuten nach seiner Einwechslung. Schalkes Hoffnungsträger Klaas-Jan Huntelaar (81.), erstmals in der Startelf, schoss noch den Anschlusstreffer. Mit 37 Jahren und 234 Tagen löste er Ex-Torwart Oliver Reck (36 Jahre und 347 Tage) als ältesten Schalker Torschützen ab.

Schalkes Absturz in die 2. Liga ist nach der 19. Niederlage im 27. Spiel nur noch Formsache. Der Rückstand auf Relegationsplatz 16 beträgt bei noch sieben ausstehenden Spielen 13 Punkte, hinzu kommt das deutlich schlechtere Torverhältnis im Vergleich zu den "Konkurrenten".

Schalkes Stambouli: "Heute war es besser"

Sportschau 03.04.2021 01:44 Min. Verfügbar bis 03.04.2022 ARD Von Torge Hidding


Schalkes Benjamin Stambouli sagte der Sportschau nach Spielschluss zum Thema Hoffnung: "Ich komme jeden Tag zum Training. Wenn ich nicht glaube, wir können ein Spiel gewinnen, komme ich nicht mehr. Auf jeden Fall habe ich Hoffnung."

S04-Trainer Dimitrios Grammozis ließ sich so ein: "Ich bin Optimist und gucke immer nach vorne. Wir werden bis zum letzten Spieltag alles reinwerfen."

Grammozis über seine Kader-Zusammenstellung: "Die Jungs haben sich angeboten" Sportschau 03.04.2021 00:21 Min. Verfügbar bis 03.04.2022 Das Erste

Wolf hatte gewarnt

Bayers Trainer Wolf sagte der Sportschau nach Spielende: "Erst einmal bin ich froh, so eine Mannschaft zu trainieren. Die Spieler haben in den letzten Tagen mit großer Offenheit agiert und echt die Themen angenommen und sich total gut eingebracht." Vor der Partie hatte er davor gewarnt, dass es eine "enge Kiste" werde, weil der Gegner "nicht mehr viel zu verlieren" habe. Dennoch lief das Spiel wie erwartet. Bayer übernahm im neuen 3-4-2-1-System vom Anpfiff weg die Initiative, hatte viel Ballbesitz, während die Schalker erst einmal hinten sicher stehen wollten und auf Konter setzten.

Demirbay: Zurück zu den Basics

Demirbay erklärte der Sportschau das neue Bayer nach dem Abpfiff so: "Wir haben vor dem Spiel gesagt mit voller Euphorie, wir halten uns an den Basics fest: Leidenschaft, Herz, Siegeswille, Mentalität - und wir versuchen, positiv das Spiel anzugehen. Die zwei Tore entstehen durch individuelle Qualität, aber die Tore erarbeitet man sich auch."

Leverkusens Demirbay bemerkt "eine positive Energie, die durch die Mannschaft geht"

Sportschau 03.04.2021 02:52 Min. Verfügbar bis 03.04.2022 ARD Von ARD-Reporter Torge Hidding


Die erste Chance hatte aber Grammozis' Mannschaft. Bundesliga-Debütant Mehmet Aydin chippte den Ball von links in die Strafraummitte, wo der freistehende Huntelaar (11.) den Ball per Kopf übers Tor setzte.

Erste echte Chance, erstes Tor

Bayer kontrollierte weiterhin das Geschehen, ohne aber echte Torgefahr zu entwickeln. Der erste konsequent zu Ende gespielte Angriff brachte dann die Führung: Kapitän Charles Aranguiz verlagerte das Spiel nach links zu Kerem Demirbay, dessen zielgenaue Flanke der von zwei Schalkern bedrängte Alario im Tor versenkte.

Wer geglaubt hatte, dass der Führungstreffer das Leverkusener Angriffsspiel beflügeln würde, sah sich getäuscht. Die Werkself ließ es auch in der Folge an Konsequenz vor dem Tor vermissen, kam auch nicht richtig ins Tempo. Daran änderte sich nach dem Seitenwechsel nichts Gravierendes.

Kein Aufbäumen bei Schalke

Auf der Gegenseite war aber auch nicht zu erkennen, dass die Schalker die Partie unbedingt drehen wollten. Obwohl sie ja tatsächlich nichts mehr zu verlieren haben, blieben die "Königsblauen" seltsam zurückhaltend, anstatt voll auf Risiko zu spielen. Das große Aufbäumen gab es weder nach dem vermeintlichen Ausgleichstreffer von Huntelaar (61.), der wegen einer Abseitsposition zuvor von Amine Harit nicht anerkannt wurde, noch nach seinem regulären Tor zum Anschluss. Nach Schicks Treffer zum 2:0 zuvor ergaben sich die Schalker Spieler wieder einmal in ihr Schicksal.

Leverkusen spielt erst wieder am Montag (12.04.2021) um 20.30 Uhr auswärts bei 1899 Hoffenheim. Schalke empfängt tags zuvor um 15.30 Uhr den FC Augsburg.

Fußball · Bundesliga · 27. Spieltag 2020/2021

Samstag, 03.04.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Tah, S. Bender, Tapsoba – Ch. Aranguiz (60. Wirtz), Palacios – Bellarabi (82. Frimpong), Demirbay (67. Bailey), Wendell – Amiri (82. Diaby) – Alario (67. Schick)

2
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Rönnow – Ti. Becker, Stambouli, Thiaw – Aydin (74. Schöpf), Mascarell, Calhanoglu (46. Bozdogan) – Serdar (74. Paciencia), Harit, Kolasinac – Huntelaar

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Alario (26.)
  • 2:0 Schick (72.)
  • 2:1 Huntelaar (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Tapsoba (3 )

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 03.04.2021, 17:23 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 2 2
Ecken 5 4
Abseits 1 2
gewonnene Zweikämpfe 118 115
verlorene Zweikämpfe 115 118
gewonnene Zweikämpfe 50,64 % 49,36 %
Fouls 12 9
Ballkontakte 885 549
Ballbesitz 61,72 % 38,28 %
Laufdistanz 121,7 km 119,71 km
Sprints 241 232
Fehlpässe 83 73
Passquote 88,8 % 81,75 %
Flanken 9 9
Alter im Durchschnitt 25,8 Jahre 25,4 Jahre

Stand: 03.04.2021, 20:00

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3274
2.RB Leipzig3264
3.VfL Wolfsburg3260
4.Bor. Dortmund3258
5.Eintr. Frankfurt3257
6.Bayer Leverkusen3251
 ...  
13.Hertha BSC3234
14.FC Augsburg3233
15.Werder Bremen3231
16.Arm. Bielefeld3231
17.1. FC Köln3229
18.FC Schalke 043213
Darstellung: