Berater über Nübels Wechsel - "Wir waren nicht geldgeil"

Agentur-Spielerberater von Alexander Nübel Michael Schulz

Bundesliga

Berater über Nübels Wechsel - "Wir waren nicht geldgeil"

Der Wechsel von Alexander Nübel ist das große Thema in der Winterpause der Bundesliga. Der Torwart des FC Schalke und seine Berater werden wegen der Entscheidung für den FC Bayern massiv angegangen. Einer der Berater teilt nun heftig gegen die Kritiker aus: "Wir waren nicht geldgeil."

Schon bevor am 4. Januar offiziell verkündet wurde, dass Nübel ab Sommer 2020 für den Rekordmeister spielen wird, gab es Diskussionen über die Motivation des Wechsels. Schnell wurden Vorwürfe laut, dass die Berateragentur "Siebert & Backs" und der Spieler groß abkassieren wollten und die sportlichen Perspektiven dabei außer Acht ließen. Dagegen wehrte sich nun Michael Schulz.

Der ehemalige Nationalspieler und Bundesligaprofi, der als Berater in der Agentur angestellt ist, sagte nach einer Bühnenshow mit dem WDR-Bundesligamoderator Sven Pistor: "Wir waren nicht geldgeil."

David Wagner über Nübel: "Das Thema ist langweilig" Sportschau 16.01.2020 00:22 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 Das Erste

Schulz ließ auch kein gutes Haar an Schalkes ehemaligem Manager Christian Heidel. Dieser habe es versäumt, frühzeitig einen neuen Vertrag mit Nübel auszuhandeln, der einen ablösefreien Wechsel im Sommer 2020 verhindert hätte. "Wir wollten verlängern, wurden aber nicht zurückgerufen."

Um dieses Thema war es schon in der Sendung "Sportschau Thema - Spielerberater zu Recht in Verruf?" gegangen, in der Heidel und Stefan Backs, einer der Geschäftsführer von "Siebert & Backs", zu Gast waren. Der ehemalige Schalker Manager wies dabei Vorwürfe zurück, er habe eine Gelegenheit verschlafen, die dem Klub aus Gelsenkirchen nun teuer zu stehen komme.

Nübel-Berater teilt gegen Kritiker und Heidel aus Sportschau 16.01.2020 04:17 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 Das Erste

Die ganze Sendung "Sportschau Thema" vom 27. Juli 2019 können Sie hoch nochmal sehen:

red | Stand: 16.01.2020, 12:41

Darstellung: