VfL Wolfsburg verpflichtet Mark van Bommel als neuen Trainer

Trainer Mark van Bommel

NDR-Sport

VfL Wolfsburg verpflichtet Mark van Bommel als neuen Trainer

Mark van Bommel tritt beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg die Nachfolge des zu Eintracht Frankfurt abgewanderten Trainers Oliver Glasner an. Der Niederländer unterschrieb beim Werksclub einen Vertrag bis 2023.

Das teilte der Champions-League-Teilnehmer am Mittwoch mit. Van Bommel war bereits seit geraumer Zeit als Topfavorit auf den Trainerposten bei den "Wölfen" gehandelt worden. Der frühere Nationalspieler war zuletzt bis 2019 für die PSV Eindhoven tätig. Eine offizielle Vorstellung des neuen Trainers ist laut VfL-Mitteilung für Ende Juni geplant.

Van Bommel bringt Frontzeck und Hofland mit

Van Bommel bringt ein großes Trainer-Team mit, in dem sich bekannte Namen wiederfinden. Die beiden ehemaligen Bundesliga-Spieler Michael Frontzeck und Kevin Hofland werden dem Niederländer ebenso assistieren, wie Alex Abresch und Vincent Heilmann, die von der PSV Eindhoven kommen. Landsmann Hofland kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Von 2004 bis 2007 spielte der 41-Jährige für Wolfsburg.

"Freue mich sehr auf die Aufgabe VfL Wolfsburg"

"Ich freue mich sehr auf den VfL Wolfsburg und bin gespannt auf mein neues Umfeld, die Menschen und die Aufgabe, die mich erwartet. Die Ideen und Vorstellungen der Verantwortlichen sind identisch mit meiner Auffassung und ich kann mich mit dem Weg, den der Klub eingeschlagen hat, sehr gut identifizieren", sagte van Bommel.

"Als Trainer in der Bundesliga arbeiten zu dürfen, in der ich so lange gespielt habe, ist für mich eine große Ehre und Herausforderung, die ich zusammen mit allen Beteiligten mit viel Freude und großem Engagement angehen werde."
— VfL-Trainer Mark van Bommel

Schmadtke: "Mark van Bommel ist unsere Wunschlösung"

"Mark van Bommel ist unsere Wunschlösung und wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit ihm und seinem Trainerteam den erfolgreichen Weg des VfL weitergehen können", sagte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. "Wir haben uns intensiv mit ihm beschäftigt und die persönlichen Gespräche haben unseren Eindruck bestätigt, dass er perfekt zu unserer Philosophie passt. Er ist ein international anerkannter Fußball-Fachmann und weiß, was ihn in der Bundesliga erwartet. Zudem hat er einen enormen Ehrgeiz, der ihn schon in seiner langjährigen Spielerkarriere ausgezeichnet hat."

Zweite Cheftrainer-Station für van Bommel

Van Bommel ist nach Henk van Meteren (von 1978 bis 1979) und Andries Jonker (2017) der dritte niederländische Coach in der VfL-Historie. Als Spieler feierte er im Trikot der PSV, des FC Barcelona, FC Bayern München sowie AC Mailand große Erfolge, wurde unter anderem Champions-League-Sieger. Als Coach wartet der Vize-Weltmeister von 2010 noch auf den großen Durchbruch. Nach einem Engagement als Co-Trainer der australischen Nationalmannschaft übernahm der 44-Jährige 2018 Eindhoven und führte den Club zur Vizemeisterschaft.

In der Saison darauf wurde der ehemalige Mittelfeldakteur am 17. Spieltag entlassen, nachdem das Team in der Gruppenphase der Europa League gescheitert war und in der Eredivisie bereits zehn Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Ajax Amsterdam hatte.

Dieses Thema im Programm:
Sport aktuell | 02.06.2021 | 13:25 Uhr

NDR | Stand: 02.06.2021, 14:40

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3478
2.RB Leipzig3465
3.Bor. Dortmund3464
4.VfL Wolfsburg3461
5.Eintr. Frankfurt3460
6.Bayer Leverkusen3452
 ...  
13.FC Augsburg3436
14.Hertha BSC3435
15.Arm. Bielefeld3435
16.1. FC Köln3433
17.Werder Bremen3431
18.FC Schalke 043416
Darstellung: