VfL Wolfsburg: Mbabu positiv auf Corona getestet

Kevin Mbabu

NDR-Sport

VfL Wolfsburg: Mbabu positiv auf Corona getestet

Unangenehme Überraschung beim Trainingsauftakt des VfL Wolfsburg: Kevin Mbabu wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Eine Rückkehr bis zum Spiel gegen Donezk will der VfL nicht ausschließen.

Der Trainingsauftakt des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist von einem positiven Corona-Fall überschattet worden. Wie der Club am Sonnabend mitteilte, wurde Abwehrspieler Kevin Mbabu positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. Damit darf sich der 25 Jahre alte Schweizer vorerst nicht bei der Mannschaft aufhalten. Er musste sich in häusliche Quarantäne begeben. Eine Rückkehr bis zum Europa-League-Spiel gegen Schachtjor Donezk am 5. August will der VfL nicht ausschließen.

Schäfer: Spieler ist symptomfrei

VfL-Sportdirektor Schäfer zum Corona-Fall Mbabu

Verfügbar bis 27.07.2021

"Kevin ist aktuell symptomfrei. Wir warten jetzt den weiteren Verlauf ab und sind hierzu wie auch schon in den vergangenen Monaten in einem engen und sehr guten Austausch mit dem Gesundheitsamt Wolfsburg", wurde VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer in der Clubmitteilung zitiert. Alle anderen Ergebnisse der zwei vorgeschriebenen Testreihen vor dem Trainingsstart seien negativ. Spieler und Personal seien vor dem ersten Training zudem nicht zusammengetroffen.

Europa-League-Rückspiel gegen Donezk steht an

Wolfsburg startete am Sonnabend mit 26 Spielern seine Vorbereitungen auf das Rückspiel im Europa-League-Achtelfinale am 5. August (18.55 Uhr) in Kiew gegen Schachtjor Donezk. Das Hinspiel hatten die Niedersachsen vor der Corona-Zwangspause vor heimischem Publikum mit 1:2 verloren.

Rückkehr bis zum Donezk-Spiel?

Neben Mbabu waren auch Admir Mehmedi (Achillessehnen-Probleme), Paulo Otavio (Sprunggelenk) und William (Kreuzbandriss) beim Trainingsauftakt nicht dabei. Trainer Oliver Glasner hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Mbabu bis zum Spiel in Kiew zurückkehrt. "Wir warten jetzt die Entwicklung in den nächsten Tagen ab. Wir haben noch zwölf Tage Zeit. Vielleicht gibt es noch die Möglichkeit, dass er bis zum Spiel das eine oder andere Training absolviert und dann auch wieder mit dabei ist", sagte der Österreicher.

Glasner will ins Finalturnier

Ein Ausfall von Mbabu würde die Personalsorgen vor allem auf der Rechtsverteidiger-Position vergrößern, da neben William auch Renato Steffen (Gelb-Sperre) gegen die Ukrainer fehlen werden. Der VfL-Coach gab sich am Sonnabend dennoch kämpferisch. "Wir werden alles daransetzen, um bei diesem Mini-Finalturnier in Nordrhein-Westfalen dabei zu sein", sagte der 45-Jährige. Das Finalturnier um den Europa-League-Titel startet am 10. August und wird in Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Duisburg ausgetragen.

Dieses Thema im Programm:
Sport aktuell | 25.07.2020 | 16:25 Uhr

NDR | Stand: 27.07.2020, 14:23

Darstellung: