RB Leipzig vor dem 11. "El Plastico"

Julian Nagelsmann: "Ich unterschreibe Verträge bei vollem Bewusstsein" 03:40 Min. Verfügbar bis 18.04.2022

Fußball | Bundesliga

RB Leipzig vor dem 11. "El Plastico"

Achtung, Schnapszahl! Zum elften Mal stehen sich am Freitagabend RB Leipzig und die TSG Hoffenheim gegenüber. Über die Favoritenrolle braucht man nach einem Blick auf die Tabelle nicht diskutieren. Für das Team von RB-Trainer Julian Nagelsmann geht es darum, die Minichance auf den Meistertitel zu erhalten.

Es war zu erwarten und letztlich unvermeidlich: Auf RB Leipzigs Pressekonferenz zum Freitagabend-Spiel gegen Hoffenheim ging es vornehmlich um die Gespräche von Julian Nagelsmann mit Bayern München – die dem RB-Coach zufolge überhaupt nicht stattgefunden haben.

Eine Nachfrage, bitte! RB und das Meisterrennen

01:53 Min. Verfügbar bis 16.04.2022


"Weißt du noch, damals!?"

Der "El Plastico", wie das Duell RBL gegen TSG von traditionsbewussten Fußballfans und zur Selbstironie neigenden RB-Anhängern gleichermaßen gern genannt wird, mag nicht zur Kategorie "Bundesliga-Kracher" gehören. Fußballerisch interessante Kost ist es aber allemal – die sogar ein paar nostalgische Gefühle auf Leipziger Seite auslöst.

Denn das Premieren-Duell am 28. August 2016 war zugleich RB Leipzigs erstes Bundesliga-Spiel überhaupt. Das es in Leipzigs noch relativ schmaler Geschichte zu Legendenstatus gebracht hat: Dominik Kaisers 1:1 und Marcel Sabitzers 2:2 in der 90. Minute haben sich jedenfalls bei vielen RB-Fans tief "ins emotionale Gedächtnis" eingebrannt.

"Weniger Punkte als verdient"

In die elfte Auflage der Partie geht RB als glasklarer Favorit. Eine glasklare Sache muss das am Freitagabend aber dennoch nicht sein. Das zeigt schon der Blick auf das Hinspiel im Dezember. Das hatte RB mit sehr viel "Massel" 1:0 gewonnen. Denn Hoffenheim war das bessere Team und ist für Julian Nagelsmann "ein sehr guter Gegner", der auch sonst in dieser Saison "nicht immer die Punkte eingefahren hat, die er verdient gehabt hätte".

Hoffenheim zählt laut Nagelsmann nach den statistischen Offensivwerten immer noch zu den Topteams der Liga. Gleichwohl ist auf den Pressekonferenzen in Hoffenheim inzwischen auch das Wort "Abstiegsgefahr" zu hören. TSG-Trainer Sebastian Hoeneß nimmt es aber nicht in den Mund: "Es ist nicht angebracht, Panik zu verbreiten. Wir haben vertrauen in uns als Mannschaft, dass wir die Punkte holen, die wir brauchen."

Poulsen & Co. wohl wieder fit

Yussuf Poulsen RB Leipzig am Ball

Ob das ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten gelingt? Die Leipziger sind nach der vermeidbaren Pleite gegen den FC Bayern alles andere als in ein Trübsals-Tal gerutscht und auch personell wieder ganz gut aufgestellt. So hat Yussuf Poulsen seine Oberschenkel-Beschwerden überwunden, und die im Bremen-Spiel (4:1) angeschlagenen Tyler Adams und Lukas Klostermann stehen wohl wieder zur Verfügung.

Zu Beginn der Englischen Woche gute Voraussetzungen, um den FC Bayern zumindest ein wenig unter Druck zu setzen. Denn, so Nagelsmann, "wenn du Freitag spielst hat das bei einem Sieg einen kleinen psychologischen Vorteil". Darauf einen Schnaps!

---
sk

MDR | Stand: 16.04.2021, 08:15

Darstellung: