Bosz hat mit der Bundesliga noch eine Rechnung offen

Teaserbild "Vorschau Leverkusen-Mönchengladbach"

Leverkusen vor dem Duell gegen Gladbach

Bosz hat mit der Bundesliga noch eine Rechnung offen

Von Steffen Simon

Peter Bosz ist nach seiner erfolgslosen Zeit bei Borussia Dortmund zurück in der Bundesliga. Als Trainer von Bayer Leverkusen wird er glücklicher, meint ARD-Reporter Steffen Simon.

Vier-Drei-Drei, Pressing und Gegenpressing am gegnerischen Strafraum, eine Viererkette, die bei Ballbesitz weit in die gegnerische Hälfte aufrückt - der Fußball von Peter Bosz ist so extrem wie atemberaubend.

In Deutschland wissen wir nicht, welcher der wahre Bosz-Fußball ist: Der, der Borussia Dortmund an den ersten sieben Spieltagen der vergangenen Saison zum überlegenen Tabellenführer machte, oder der, der den BVB ab dem achten Spieltag an den Rand des Verderbens brachte.

Die zweite Chance beim Werksclub

Die Ursachen für den brutalen Bundesliga-Absturz einer erfrischenden Spielidee, die Ajax Amsterdam im Mai 2017 in das Finale der Europa League brachte, ist nicht endgültig geklärt. Bosz selbst macht die damalige Verletzung von Lukas Pisczek verantwortlich, andere Beobachter das fehlende Vertrauen der Abwehr, allen voran Sokratis, bei Ballverlusten in der gegnerischen Hälfte vorwärts zu verteidigen, statt den Rückwärtsgang einzulegen.

Bosz: "Die ersten Wochen sind die Heiratswochen" Sportschau 18.01.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 18.01.2020 Das Erste

Ich erwarte, dass wir in Leverkusen eher den strahlenden Bosz, statt den vor Sorgen zerknitterten sehen werden. Die Mannschaft ist jung und begeisterungsfähig. Sie kann viel mehr, als sie seit August unter der Anleitung von Heiko Herrlich gezeigt hat. So viel mehr, dass der Verdacht erlaubt sein muss, der bisher fehlende Saisonerfolg hat nicht nur mit einem zaudernden Übungsleiter, sondern auch der Komfortzone Leverkusen und der daraus entstehenden Gemütlichkeit zu tun. Es gibt kaum nörgelnde Journalisten - und Titel werden von einem Klub, der sich einst "Vizekusen" patentieren ließ, eh nicht erwartet.

Bayer gewinnt gegen Mönchengladbach

Der Auftakt könnte sportlich kaum interessanter sein. Mit Mönchengladbach kommt ein Team, das im Gegensatz zur Werkself in der bisherigen Saison positiv überrascht hat. Ich habe in meiner Tipprunde auf Sieg Leverkusen gesetzt - die Borussia hat in den Testspielen merkwürdig lasch agiert, ganz im Gegensatz zu Leverkusen. Außerdem erinnere ich mich an das 0:5 im Borussiapark in der 2. Pokalrunde. Und Gladbachs Trainer Dieter Hecking ist ein Mal gegen eine Bosz-Mannschaft angetreten - im September 2017 gab es ein 1:6 gegen den BVB.

PS: Ich bin in meiner Tipprunde 24. von 28 - ich bin unfassbar schlecht.

Thema in: Sportschau, Das Erste, 19.01., 18 Uhr

Stand: 18.01.2019, 10:56

Darstellung: