Hertha dämpft Mainzer Karnevalsstimmung

Niklas Stark jubelt über sein Tor

Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05 2:1

Hertha dämpft Mainzer Karnevalsstimmung

Hertha BSC hat dem selbsternannten Karnevalsverein 1. FSV Mainz 05 die Vorfreude auf den Rosenmontagszug zumindest sportlich vermiest.

Als besonders jeck wird der Berliner Verteidiger Niklas Stark die Partie gegen den 1. FSV Mainz 05 in Erinnerung behalten. Zwei Tage vor Rosenmontag erzielte er beim 2:1 (0:0) gegen die 05er zwei Treffer, je einen für jeden Klub. Erst brachte er Mainz in der 46. Minute per Eigentor in Führung, 14 Minuten später erzielte er mit seinem einzigen Schuss aufs gegnerische Tor den 2:1-Siegtreffer für Berlin. Zwischenzeitlich hatte Marko Grujic (50.) ausgeglichen.

Berlins Fabian Lustenberger zeigte sich vor den Sportschau-Kameras erleichtert über den Arbeitssieg: "Wir haben uns mit dem Sieg belohnt und die drei Punkte hier behalten." Der Mainzer Trainer Sandro Schwarz sagte ebenfalls in der ARD-Sportschau: "Wir ärgern uns, morgen gehen wir in die Analyse und am Montag, wenn das Wetter mitspielt, sind wir beim Rosenmontagszug." Der Klub hat sogar einen eigenen Wagen für den Fastnachtsumzug.

Grausame erste Halbzeit

Beide Mannschaften lieferten eine erste Halbzeit ab, die so gut wie keinen Unterhaltungswert hatte. Den Vereinen aus dem Tabellenmittelfeld war deutlich anzumerken, dass sie den Zug in Richtung Europa League nicht jetzt schon abfahren lassen wollten. Entsprechend gestaltete sich das Spielgeschehen: null Angriffslust hüben wie drüben. Beide Mannschaften agierten unter der Prämisse "Sicherheit zuerst" und narkotisierten nicht nur sich selbst, sondern auch die Zuschauer.

Kopfbälle des Berliners Jordan Torunarigha (8.) und des Mainzers Anthony Ujah (14.), die das Tor recht knapp verfehlten, blieben in der ersten Halbzeit die einzigen Höhepunkte, ehe noch Karim Onisiwo (34.) nach Flanke von Martín Aarón die Latte traf.

Dardai: "Die erste Halbzeit haben wir verschlafen"

Sportschau 02.03.2019 01:51 Min. ARD

Endlich Fußball im zweiten Durchgang

Der erste Durchgang ließ für den zweiten Schlimmes befürchten, doch es kam zur allgemeinen Erleichterung anders. Buchstäblich wie ausgewechselt kamen beide Teams aus der Kabine. Plötzlich war Action angesagt. Erst fälschte Stark per Flugkopfball einen Schuss des Mainzers Levin Öztunali ins eigene Tor ab, nur vier Minuten später staubte Grujic zum Ausgleich ab, nachdem Davie Selke an FSV-Torwart Florian Müller gescheitert war.

Mainz offensiv zu harmlos

Dann traf Stark auch auf der richtigen Seite, als er eine Vorlage von Valentino Lazaro über die Linie beförderte - Giulio Donatis Rettungsversuch auf der Linie scheiterte. Hertha hatte in der Folge noch etliche Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden: Ondrej Duda (69.) etwa traf nur den Innenpfosten. Von den Mainzern kam unterm Strich offensiv zu wenig, um die nicht immer sattelfeste Hertha-Defensive noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Die Hertha spielt nun am kommenden Samstag (09.03.2019) um 15.30 Uhr beim SC Freiburg. Die Mainzer treten drei Stunden später daheim gegen Borussia Mönchengladbach an.

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2018/2019

Samstag, 02.03.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – N. Stark, Lustenberger, Torunarigha – Lazaro, Grujic, Maier, Mittelstädt – Duda (90.+3 Baak) – Kalou (77. Leckie), Selke (67. Ibisevic)

2
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Fl. Müller – Donati (87. Kunde Malong), Bell, Niakhaté, Martín – Öztunali, Gbamin, Latza (79. Maxim) – Quaison – Ujah, Onisiwo (65. Mateta)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 N. Stark (46./Eigentor)
  • 1:1 Grujic (50.)
  • 2:1 N. Stark (60.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bell (7 )
  • gelbe Karte Donati (2 )

Zuschauer:

  • 33.981

Schiedsrichter:

  • Deniz Aytekin (Oberasbach)

Stand: Samstag, 02.03.2019, 17:27 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 4 1
Ecken 4 1
Abseits 0 2
gewonnene Zweikämpfe 109 119
verlorene Zweikämpfe 119 109
gewonnene Zweikämpfe 47,81 % 52,19 %
Fouls 13 10
Ballkontakte 748 530
Ballbesitz 58,53 % 41,47 %
Laufdistanz 112,2 km 115,91 km
Sprints 199 229
Fehlpässe 71 88
Passquote 85,48 % 69,97 %
Flanken 11 8
Alter im Durchschnitt 25,9 Jahre 25,2 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 02.03.2019, 19:20

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3478
2.Bor. Dortmund3476
3.RB Leipzig3466
4.Bayer Leverkusen3458
5.Bor. M´gladbach3455
 ...  
16.VfB Stuttgart3428
17.Hannover 963421
18.1. FC Nürnberg3419
Darstellung: