Heiko Herrlich und der sorglose Umgang mit der Quarantäne

Heiko Herrlich bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Wolfsburg

Ausflug in den Supermarkt

Heiko Herrlich und der sorglose Umgang mit der Quarantäne

Augsburgs neuer Trainer war während der Hotel-Quarantäne seiner Mannschaft einkaufen und verstieß damit offensichtlich gegen die Auflagen des DFL-Konzepts. Auch die Regeln während der Spiele stellte er bei einer Pressekonferenz in Frage. Später bedauerte er sein Verhalten und kündigte Konsequenzen an.

Heiko Herrlich selbst fand den Besuch im Supermarkt zunächst offenbar nicht problematisch, schließlich berichtete der 48-Jährige ausführlich in einer Video-Pressekonferenz davon.

Der Grund: Zahnpasta und Hautcreme

"Wir sind im Hotel in Quarantäne und sollen da eigentlich auch nicht rausgehen. Es gibt aber Situationen, die es einfach erfordern", erzählte Herrlich, nachdem er sich unter anderem zu seinem Start beim FCA und der Verunsicherung in Zeiten der Corona-Krise geäußert hatte.

"Ich habe keine Zahnpasta, die ist am Ausgehen, und keine Hautcreme mehr gehabt, und dann bin ich mit meinem Trainingsanzug in der Nähe zu einem Supermarkt gegangen."

Heiko Herrlich erzählt von seinem Quarantäne-Ausflug in den Supermarkt Sportschau 02:38 Min. Verfügbar bis 14.05.2021 Das Erste

DFL-Konzept sieht sieben Tage in Isolation vor

Im DFL-Konzept zur Fortsetzung des Spielbetriebs in der Corona-Krise steht unter anderem: "Als weitere Sicherungsmaßnahme werden mindestens die letzten 7 Tage vor Saisonbeginn als Trainingslager in Quarantäne verbracht, wobei die regelmäßige Abstrichtestung fortgesetzt wird." Dort sollen Spieler und Betreuer isoliert und gegen eine Ansteckung mit dem Virus geschützt werde.

Herrlich ging noch weiter und warb um Verständnis für Verstöße gegen Hygieneregeln. Bei den Spielen an diesem Wochenende sollen die Spieler unter anderem auf Abklatschen und Umarmungen beim Jubeln verzichten, zudem sollen sie das Spucken vermeiden.

Emotion wichtiger als Hygieneregeln?

"Die Vorgaben sind gut und richtig, aber wenn das in der Emotion, und Fußball ist ein emotionales und leidenschaftliches Spiel, trotzdem passiert, dann darf man niemanden verurteilen. Jeder ist mit der Situation neu konfrontiert", sagte Herrlich. "Wenn wir dann anfangen, das zu kontrollieren und in den Medien zu zeigen und das denunzieren, dann sind wir in einer Sackgasse."


Herrlich bedauert Verhalten und sitzt nicht auf der Bank

Am Abend erklärte Herrlich dann: "Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe. Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an alle Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich dies nicht ungeschehen machen. Ich bin in dieser Situation meiner Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden.“

Er werde "daher konsequent sein und zu meinem Fehler stehen. Ich werde aufgrund dieses Fehlverhaltens das Training morgen nicht leiten und die Mannschaft auch nicht am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen.“

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

In den nächsten Tagen werden weitere Corona-Tests durchgeführt, teilte der FCA dazu weiter mit. "Nach zwei negativen Testergebnissen wird Heiko Herrlich die Trainingsarbeit beim FC Augsburg wieder aufnehmen."

Gisdol verteidigt Herrlich: "Als habe er eine Bank überfallen" Sportschau 15.05.2020 01:20 Min. Verfügbar bis 15.05.2021 Das Erste

Hütter: "Musste ein bisschen schmunzeln" Sportschau 15.05.2020 00:47 Min. Verfügbar bis 15.05.2021 Das Erste

red/sid/dpa | Stand: 14.05.2020, 22:03

Weitere Themen

Darstellung: