Stuttgart hadert mit Fehlentscheidung in Leverkusen

Trotz Videobeweis: Kein Handelfmeter für Stuttgart

Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart

Stuttgart hadert mit Fehlentscheidung in Leverkusen

Von Chaled Nahar

Beim Spiel zwischen Bayer Leverkusen und dem VfB Stuttgart kam es zu einer unangenehmen Situation für Schiedsrichter Sven Jablonski. Handelfmeter auf der einen Seite? Oder Tor auf der anderen? Am Ende stand die falsche Entscheidung - trotz Video-Assistent.

2:1 stand es für Bayer Leverkusen im Spiel gegen den VfB Stuttgart, als Sasa Kalaijdzic nach einer Ecke zu einem Torschuss für den VfB kam. Leverkusens Timothy Fosu-Mensah riss die Arme hoch und wehrte den Ball mit der rechten Hand ab. Doch das Spiel lief weiter und im Gegenzug kombinierten Leon Baily und Moussa Diaby das dritte Tor für Leverkusen zusammen.

Es ist die wohl ungünstigste Situation, in der ein Schiedsrichter in Zeiten des Video-Assistenten stecken kann. Denn Sven Jablonski musste eigentlich das Leverkusener Tor zurücknehmen und den Handelfmeter auf der anderen Seite pfeifen. Das tat er aber nicht.

Am Ende stand die falsche Entscheidung

Trotz Videobeweis: Kein Handelfmeter für Stuttgart

Schiedsrichter Sven Jablonski traf die Fehlentscheidung mit Video-Assistent Felix Zwayer

Details zu der Kommunikation mit dem Video-Assistenten in Köln gab es keine, eine Stellungnahme von Jablonski auch nicht. Am Ende stand jedoch die falsche Entscheidung, die dem Spiel zumindest eine Vorentscheidung gegeben haben könnte.

Seit der Neufassung der Handspielregel 2019 ist Handspiel über Schulterhöhe automatisch strafbar. "Der Ball prallt gegen die rechte Hand von Fosu-Mensah, die klar über Schulterhöhe ist. Das ist für mich ein strafbares Handspiel", sagt Alex Feuerherdt vom Schiedsrichter-Podcast "Collinas Erben" im Gespräch mit der Sportschau. Eine klare und offensichtliche Fehlentscheidung, nach Rücksprache mit Video-Assistent Felix Zwayer blieb eine Ansicht der Bilder und eine Korrektur der Entscheidung jedoch aus.

Auch eine Regel, nach der man sein Gesicht mit der Hand schützen darf, gibt es nicht.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Twitter-Account des DFB sorgt für Verwirrung

Für Verwirrung sorgte bei Twitter der offizielle Account der DFB-Schiedsrichter, der in der Szene lediglich auf die Prüfung einer möglichen Abseitsposition der Leverkusener vor dem 3:1 hinwies - die offenbar nicht vorlag. Das muss nicht heißen, dass das Handspiel gar nicht überprüft wurde. Doch verständlicher machte die Veröffentlichung die Entscheidung nicht.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Für Stuttgart war das Spiel damit fast gelaufen. Am Ende gewann Leverkusen mit 5:2. Trainer Pellegrino Matarazzo beklagte hinterher, dass die Szene "nicht abgecheckt wurde, das verstehe ich nicht". Er ließ eine häufig geäußerte Kritik zu einer schweren Verständlichkeit der Regel folgen.

Matarazzo resigniert: "Ich verstehe die Hand-Regel gar nicht mehr" Sportschau 06.02.2021 00:42 Min. Verfügbar bis 06.02.2022 Das Erste

Handspielregel vor weiteren Veränderungen

Die Regelhüter des International Football Association Boards (IFAB) kommen am 5. März 2021 virtuell zu ihrer Generalversammlung zusammen. Dann soll auch über Nachbesserungen beim Handspiel gesprochen werden. Die Pläne sehen wieder mehr Interpretationsspielraum für die Schiedsrichter vor. Zudem soll der besonders im Amateurbereich als zu kompliziert formuliert kritisierte Text der Regel vereinfacht werden.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 06.02.2021, 18 Uhr

Fußball · Bundesliga · 20. Spieltag 2020/2021

Samstag, 06.02.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Fosu-Mensah (62. Dragovic), Tah, Tapsoba, Sinkgraven – Ch. Aranguiz (87. S. Bender) – Wirtz, Demirbay – Bailey (74. Frimpong), Schick, Diaby (74. Gray)

5
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Kobel – Mawropanos, Anton, M. O. Kempf (46. Ahamada) – Massimo (46. Thommy), Endo, Mangala, Wamangituka – Klimowicz (62. Klement), Förster (80. Coulibaly) – Gonzalez (22. Kalajdzic)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Demirbay (18.)
  • 2:0 Demirbay (31.)
  • 2:1 Kalajdzic (50.)
  • 3:1 Bailey (56.)
  • 4:1 Wirtz (68.)
  • 4:2 Kalajdzic (77.)
  • 5:2 Gray (84.)

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 06.02.2021, 17:26 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 5 2
Schüsse aufs Tor 11 7
Ecken 4 4
Abseits 1 3
gewonnene Zweikämpfe 121 116
verlorene Zweikämpfe 116 121
gewonnene Zweikämpfe 51,05 % 48,95 %
Fouls 12 8
Ballkontakte 678 570
Ballbesitz 54,33 % 45,67 %
Laufdistanz 118,98 km 114,84 km
Sprints 270 290
Fehlpässe 65 76
Passquote 86,02 % 78,29 %
Flanken 8 1
Alter im Durchschnitt 25,4 Jahre 23,5 Jahre

Stand: 06.02.2021, 23:14

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2865
2.RB Leipzig2860
3.VfL Wolfsburg2854
4.Eintr. Frankfurt2853
5.Bor. Dortmund2846
6.Bayer Leverkusen2844
 ...  
13.Werder Bremen2830
14.1. FSV Mainz 052828
15.Hertha BSC2826
16.Arm. Bielefeld2826
17.1. FC Köln2823
18.FC Schalke 042813
Darstellung: