Mönchengladbach bezwingt tapfere Düsseldorfer deutlich

Gladbach jubelt über ein Tor gegen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach 1:4

Mönchengladbach bezwingt tapfere Düsseldorfer deutlich

Borussia Mönchengladbach hat seine Auswärtsschwäche überwunden und behält die Spitze der Fußball-Bundesliga fest im Visier. Die Borussen feierten durch das 4:1 (1:1) bei Fortuna Düsseldorf erstmals seit knapp 30 Jahren wieder einen Bundesligasieg beim rheinischen Nachbarn und behaupteten nach dem 22. Spieltag den vierten Rang hinter Leipzig, München und Dortmund.

Jonas Hofmann (22.), Lars Stindl (51./77.) und Florian Neuhaus (82.) trafen für die die Gladbacher, die zuletzt fünf Mal in Folge auswärts nicht gewonnen hatten. Die abstiegsbedrohte Fortuna blieb auch im dritten Bundesligaspiel unter Trainer Uwe Rösler ohne Sieg, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Erik Thommy (29.) war zu wenig.

"Es war ein Spiel auf Augenhöhe in der ersten Halbzeit, weil Düsseldorf das vor allem gegen den Ball sehr gut gemacht hat, da haben wir nicht so viele Lösungen gefunden", sagte Mönchengladbachs Stindl im WDR-Interview. "In der zweiten Halbzeit war es viel besser, da haben wir unsere Qualitäten gezeigt und verdient gewonnen."

Doppelpacker Stindl: "Das tut natürlich gut"

Sportschau 15.02.2020 01:34 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Thuram überzeugt

Die Fortuna hatte vor 51.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena mit mutigem Pressing begonnen und durch einen Kopfball von Winterzugang Valon Berisha auch die beste Chance der Anfangsphase. Der erste Treffer gelang aber den Gästen: F95-Verteidiger Kasim Adams ließ sich bei einem Gladbacher Konter simpel ausspielen, der angespielte Hofmann schoss sicher ins lange Eck ein.

Trotz des Rückstands mischte Düsseldorf weiter munter mit. Nach einem langen Ball von Ayhan setzte sich Thommy im Strafraum gegen den zu passiven Stefan Lainer durch und überwand Sommer im Fallen. Wenig später verpasste Düsseldorfs Topstürmer Rouwen Hennings aus zentraler Position sogar knapp eine mögliche Führung (34.).

Umstellung zur Pause bringt den Sieg

Mönchengladbachs Trainer Rose stellte zur Pause auf Viererkette um und beorderte Tobias Strobl ins Mittelfeld. Der Plan ging schnell auf: Strobl leitete die erneute Gladbacher Führung ein. Neuhaus schickte den auffälligen Thuram steil, der wiederum kurz vor dem herausstürmenden Torwart Florian Kastenmeier querlegte - Stindl musste nur noch einschieben.

"Gladbachs Umstellung hat uns wehgetan", sagte Düsseldorfs Stöger. "Wir sind nicht mehr so in die Zweikämpfe gekommen wie in der ersten Hälfte. Wir waren immer den einen Schritt zu spät."

Düsseldorfs Stöger: "Waren immer den einen Schritt zu spät"

Sportschau 15.02.2020 01:29 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Neuhaus trifft gegen seinen Ex-Verein

Die Gäste kombinierten in der zweiten Hälfte deutlich flüssiger, die fußballerisch nun klar schwächere Fortuna kam nur noch selten in die Nähe von Sommers Tor. Dann schlug erneut Stindl zu, der für den gesperrten Alassane Plea in die Startelf gerückt war. Neuhaus krönte noch seine starke Leistung gegen seinen Ex-Verein mit einem abgefälschten Versuch zum 4:1-Endstand.

Düsseldorf tritt am 23. Spieltag beim SC Freiburg an, Anstoß ist am Samstag um 15.30 Uhr. Zur selben Zeit empfängt Mönchengladbach 1899 Hoffenheim.

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2019/2020

Samstag, 15.02.2020 | 18.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier – Ayhan, Zanka, Adams Nuhu (81. Suttner) – Mat. Zimmermann, Morales, Stöger, Thommy – Va. Berisha (78. Bodzek) – Hennings, Ampomah (65. Skrzybski)

1
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Ginter, Strobl, Elvedi – Lainer, Zakaria, Wendt – Neuhaus, Stindl (85. Traoré) – Hofmann (75. P. Herrmann), Thuram (81. Embolo)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Hofmann (22.)
  • 1:1 Thommy (29.)
  • 1:2 Stindl (51.)
  • 1:3 Stindl (77.)
  • 1:4 Neuhaus (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ayhan (8 )
  • gelbe Karte Stindl (3 )
  • gelbe Karte Thuram (2 )
  • gelbe Karte Zanka (1 )

Zuschauer:

  • 51.000

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Stand der Statistik: Samstag, 15.02.2020, 20:21 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 1 4
Schüsse aufs Tor 4 6
Ecken 2 5
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 88 109
verlorene Zweikämpfe 109 88
gewonnene Zweikämpfe 44,67 % 55,33 %
Fouls 10 10
Ballkontakte 545 524
Ballbesitz 50,98 % 49,02 %
Laufdistanz 110,52 km 113,31 km
Sprints 253 242
Fehlpässe 53 57
Passquote 86,3 % 84,12 %
Flanken 6 4
Alter im Durchschnitt 27,8 Jahre 27,4 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 15.02.2020, 20:51

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2555
2.Bor. Dortmund2551
3.RB Leipzig2550
4.Bor. M´gladbach2549
5.Bayer Leverkusen2547
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2522
17.Werder Bremen2418
18.SC Paderborn 072516
Darstellung: