Bayer zeigt Fortuna die Grenzen auf

Bayer 04 Leverkusen triumphiert bei Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf - Bayer 04 Leverkusen 1:3

Bayer zeigt Fortuna die Grenzen auf

Bayer Leverkusen hat bei Fortuna Düsseldorf den zweiten Saisonsieg eingefahren und der Elf von Friedhelm Funkel klar die Grenzen aufgezeigt.

Die Werkself gewann das rheinische Nachbarschaftsduell bei Fortuna Düsseldorf am Samstag (24.08.19) souverän mit 3:1 (3:0) und setzte sich in der Spitzengruppe fest.

Chelsea-Leihgabe Lewis Baker per Eigentor (6.), Charles Aranguiz (33.) und Karim Bellarabi (39.) trafen für die in jeder Hinsicht besseren Leverkusener. Alfredo Morales (82.) erzielte das Ehrentor der Hausherren.

Düsseldorfs Zimmermann: "Zu leichte Gegentore bekommen"

Sportschau 24.08.2019 00:54 Min. Verfügbar bis 24.08.2020 ARD

Volland: "Das Gegentor war ärgerlich""

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel gab am Sportschau-Mikrofon unumwunden zu: "Im Grunde waren wir über 90 Minuten, vor allem aber die ersten 45, chancenlos." Kollege Peter Bosz befand vor den Sportschau-Kameras: "Wir haben den Ball laufen lassen, einfach gespielt, Hochdruck gemacht. Nur die letzten 15 Minuten waren nicht gut." Das sah auch Bayer-Akteur Kevin Volland so: "Das war am Ende ein bisschen unnötig, das Gegentor ärgerlich. Aber unterm Strich haben wir verdient gewonnen."

Funkel: "Heute waren wir chancenlos" Sportschau 24.08.2019 00:25 Min. Verfügbar bis 24.08.2020 Das Erste

Bayer auch defensiv stark

Vor 45.000 Zuschauern hatte die Werkself wie entfesselt begonnen. Vom Anpfiff weg setzte Bayer den rheinischen Rivalen mit offensivem Powerfußball massiv unter Druck. Im Gegensatz zum Auftaktspiel gegen Aufsteiger SC Paderborn (3:2) stand diesmal auch die Leverkusener Defensive sicher. Vorne spielten der starke Kevin Volland, Kai Havertz und Bellarabi die Fortuna-Abwehr geradezu schwindlig.

Nach einer Hereingabe Vollands unterlief Baker das Missgeschick zur verdienten Gästeführung. Der Engländer wurde dabei unter Druck gesetzt von dem hinter ihm lauernden Kerem Demirbay. Baker geht als erster englischer Eigentorschütze in die Bundesliga-Geschichte ein.

Der Chilene Aranguiz, dessen Treffer erst nach Videobeweis anerkannt wurde, und Bellarabi machten bereits vor der Pause alles klar und nutzten die Schwächen in der wackeligen Düsseldorfer Defensive eiskalt aus.

Funkel mit 495. Trainereinsatz

Fortunas Coach Funkel hätte sich bei seinem 495. Bundesliga-Einsatz als Trainer wohl einen anderen Spielverlauf gewünscht. Er zog damit in der ewigen Rangliste mit Felix Magath auf dem sechsten Rang gleich und sah zudem seine erste Gelbe Karte als Trainer. Funkel hat sich mehrfach kritisch über die neue Regel geäußert.

Funkel über Karten für Trainer: "Ich halte das für schwachsinnig" Sportschau 23.08.2019 01:57 Min. Verfügbar bis 23.08.2020 Das Erste

Düsseldorf zeigt Moral

Gefallen haben wird ihm aber, dass seine Mannschaft trotz des großen Rückstands Moral bewies und bis zum Schluss an einer Ergebnisverbesserung arbeitete. Das war aber auch dem Umstand geschuldet, dass Bayer mit der souveränen Führung im Rücken im zweiten Durchgang das Tempo herunterschraubte.

Kaan Ayhan, Markus Suttner und Adam Bodzek hatten Chancen zur Ergebniskorrektur, doch nur Morales traf noch. Bayer blieb über die gesamte Spielzeit das abgeklärtere und reifere Team. Bellarabi vergab kurz nach Wiederanpfiff (48.) eine Riesenchance zum 0:4. Der Leverkusener marschierte aufs Düsseldorfer Tor zu und zog ab - von Keeper Zack Steffens Hacke ging der Ball ins Toraus.

Chancenverwertung ein Kritikpunkt

Die nicht immer konsequente Chancenverwertung und das Nachlassen in der letzten Viertelstunde waren denn auch die einzigen Kritikpunkte an der Mannschaft von Trainer Bosz, der in Kürze seinen Vertrag unter dem Bayer-Kreuz verlängern soll. Wann genau das passiert, konnte er noch nicht sagen.

Die Fortuna muss nun am Sonntag (01.09.19) um 18 Uhr bei Eintracht Frankfurt ran. Bayer Leverkusen empfängt tags zuvor um 15.30 Uhr 1899 Hoffenheim.

Fußball · Bundesliga · 2. Spieltag 2019/2020

Samstag, 24.08.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Z. Steffen – Mat. Zimmermann, Ayhan, A. Hoffmann, Gießelmann – Morales, Baker (67. Bodzek) – Thommy, Karaman (59. Kownacki), Suttner (46. Tekpetey) – Hennings

1
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – L. Bender, Tah, S. Bender, Wendell – Ch. Aranguiz, Demirbay (83. Amiri) – Bellarabi, Havertz, Bailey (66. Diaby) – K. Volland (77. Alario)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Baker (6./Eigentor)
  • 0:2 Ch. Aranguiz (33.)
  • 0:3 Bellarabi (39.)
  • 1:3 Morales (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ch. Aranguiz (1 )
  • gelbe Karte Baker (1 )
  • gelbe Karte Morales (1 )
  • gelbe Karte Mat. Zimmermann (1 )
  • gelbe Karte Tah (1 )

Zuschauer:

  • 44.583

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Tor (Leverkusen) gegeben nach Videobeweis (33.) Trainer Funkel (Düsseldorf) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (88.).

Stand der Statistik: Samstag, 24.08.2019, 19:00 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Tore 1 3
Schüsse aufs Tor 5 6
Ecken 1 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 91 105
verlorene Zweikämpfe 105 91
gewonnene Zweikämpfe 46,43 % 53,57 %
Fouls 14 10
Ballkontakte 431 802
Ballbesitz 34,96 % 65,04 %
Laufdistanz 111,57 km 119,37 km
Sprints 208 258
Fehlpässe 50 57
Passquote 78,72 % 90,52 %
Flanken 5 6
Alter im Durchschnitt 27 Jahre 26,1 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 24.08.2019, 18:55

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1125
2.RB Leipzig1121
3.Bayern München1121
4.SC Freiburg1121
5.1899 Hoffenheim1120
 ...  
16.1. FSV Mainz 05119
17.1. FC Köln117
18.SC Paderborn 07114
Darstellung: