Keine weiteren Coronafälle beim 1. FC Köln

Das Geißbockheim in Köln

Keine weiteren Coronafälle beim 1. FC Köln

  • Zweite Corona-Testrunde beim 1. FC Köln mit negativen Ergebnissen
  • Mannschaft sowie Trainer wurden Sonntag abermals getestet
  • Nicht-öffentliches Training am Montagnachmittag

Nach den drei positiven Coronafällen der vergangenen Woche hat die zweite Analyserunde beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ausschließlich negative Ergebnisse erbracht.

Der FC hatte am Sonntag (03.05.2020) nach eigenen Angaben erneut die Mannschaft sowie Trainer- und Betreuerstab auf COVID-19 von einem Labor testen lassen. Trainer Markus Gisdol wollte am Montagnachmittag wieder in Gruppen trainieren lassen; die Einheit ist nicht öffentlich.

Das medizinische Konzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) sieht engmaschige Tests als Voraussetzung für den Sonderspielbetrieb in der Liga vor. Nur Spieler, die zwei aufeinanderfolgende negative Tests auf COVID-19 aufweisen, dürfen trainieren und spielen. 

Laschet über Corona-Tests: "Das System funktioniert" 04:02 Min. Verfügbar bis 04.05.2021

"Das war eine gewisse Blaupause, weil wir die ersten waren, die jetzt positiv getestete Spieler hatten und es war ein ganz wichtiges Signal an die Liga, dass unsere Behörde hier in Köln dieses Konzept, das wir vorgelegt haben, eben als tragfähig anerkannt hat", kommentierte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle bei der RTL Nitro die Geschehnisse der vergangenen Tage.

Wirbel um Verstraete-Aussagen

Vergangenen Donnerstag waren beim 1. FC Köln drei Personen, zwei Spieler und ein Physiotherapeut, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die drei waren symptomfrei und begaben sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne.

Anschließend hatte sich der FC-Spieler Birger Verstraete in einem Interview in Belgien besorgt und kritisch geäußert. Er hatte vor den Tests mit zwei Infizierten gemeinsam trainiert, auch zu der dritten Person habe er Kontakt gehabt. Seine Lebensgefährtin zählt zur Hoch-Risiko-Gruppe.

Köln zieht weitere Corona-Tests vor und ist um Klarheit bemüht Sportschau 03.05.2020 02:16 Min. Verfügbar bis 03.05.2021 Das Erste

sid/dpa | Stand: 04.05.2020, 17:24

Darstellung: