Trainer Felix Magath will den Abstieg der Hertha verhindern.

Fußball | Bundesliga Magath und die Sorge vor der Relegation gegen den HSV

Stand: 07.05.2022 21:53 Uhr

Trainer Felix Magath von Fußball-Bundesligist Hertha BSC befürchtet ein Relegationsspiel gegen seinen langjährigen Club Hamburger SV.

"Das war mein Gefühl von Anfang an. Je näher man dahin kommt, desto deutlicher wird diese Partie", sagte Magath nach dem 1:2 gegen den FSV Mainz 05. Allerdings könnte seine Sorge am Sonntag bereits dahin sein. Sollte der VfB Stuttgart beim FC Bayern München verlieren, wären die Berliner gerettet.

Magath will vorbereitet sein

Bis dahin wird unter Magath weiter gearbeitet. "Wir bereiten uns erstmal auf die Relegation vor. Das steht halt noch im Raum. Anstatt dass wir morgen frei haben, werden wir trainieren. Wir werden alles tun, dass wir gegen den Dritten der 2. Liga vorbereitet sind", so der Coach.

Magath hatte zehn Jahre für den HSV gespielt und dem Verein mit seinem Siegtor gegen Juventus Turin 1983 den Europapokal der Landesmeister beschert. Später war er auch Manager und Trainer der Hanseaten, die mit einem Sieg am letzten Spieltag in Rostock Platz drei sicherstellen könnten, aber auch noch eine Chance auf den direkten Aufstieg haben.