DFL-Empfehlung: Stillschweigen bei Testergebnissen

Weston McKennie beim Training

Corona-Tests in der Fußball-Bundesliga

DFL-Empfehlung: Stillschweigen bei Testergebnissen

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) empfiehlt den 36 Profiklubs, keine Meldungen über Corona-Tests zu veröffentlichen. Ergebnisse sollen nur noch zentral kommuniziert werden.

Nach den drei positiven Coronafällen beim 1. FC Köln hat die Deutsche Fußball Liga die Bundesligisten zum Stillschweigen über die Ergebnisse der Tests auf das Coronavirus aufgefordert. Man werde eine "zentrale öffentliche Kommunikation" dazu an diesem Montag (04.05.2020) vornehmen.

"Von Verlautbarungen absehen"

"Wir empfehlen, bis dahin von eigenen Verlautbarungen abzusehen und auf diese zu verweisen", heißt es zudem in einem Schreiben von DFL-Direktor Ansgar Schwenken an die Klubs, das der "Kicker" am Montag veröffentlichte. Die DFL bestätigte den Vorgang. Das Präsidium der Dachorganisation der 36 Profiklubs in der 1. und 2. Liga tagt an diesem Montag.

Laschet über Corona-Tests: "Das System funktioniert" 04:02 Min. Verfügbar bis 04.05.2021

In Köln waren zwei Spieler und ein Betreuer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine zweite Testreihe am Sonntag ergab nach Angaben des Klubs, dass kein weiterer Spieler oder Betreuer einen positiven Test hat.

Im überarbeiteten DFL-Konzept zur Fortführung der Saison stand von Anfang an: "Keine automatische Meldung eines positiven Falles an die Presse, da Krankheitsverifizierung sowie die klare Dokumentation der vermutlichen Übertragungswege im Vordergrund stehen."

Einige Vereine hatten ihre Ergebnisse veröffentlicht oder Medienberichte darüber bestätigt.

"Für die Erlaubnis einer Saisonfortsetzung" - ein Kommentar

Sportschau 03.05.2020 02:15 Min. Verfügbar bis 03.05.2021 ARD

dpa | Stand: 04.05.2020, 13:06

Darstellung: