Wie die Bayern die Liga dominieren

Die Mannschaft von Bayern München

Fußball-Bundesliga 2017/18

Wie die Bayern die Liga dominieren

Von Chaled Nahar und Michael Ostermann

Punkte und Tore sind für Mannschaften die wichtigsten Zahlen - aber andere Werte können erklären, wie diese zustande kommen.

Bayern und Dortmund mit Pech, Werder im Glück

Bei den Pfosten- und Lattentreffern haben der FC Bayern und Borussia Dortmund meistens Pech gehabt. Defensiv war Bremen mit dem Glück im Bunde: 17 Mal rettete Aluminium für Werder.

Aluminiumtreffer als Tore

Eine hypothetische Tabelle, wenn alle Aluminiumtreffer doch im Tor gelandet wären, würde an manchen Stellen deutlich anders aussehen. Leverkusen würde anstelle von Hoffenheim in der Champions League spielen, Mainz wäre der Europa League ganz nah. Unten hätte es der HSV zumindest in die Relegation geschafft, die Kölner wären noch krachender als ohnehin abgestiegen.

Wenn alle Aluminiumtreffer Tore gewesen wären (Quelle: deltatre)
VereinTorePunkte
FC Bayern   110:32 87 
Schalke      65:49 65 
Dortmund     82:51 58 
Leverkusen   68:52 56 
Hoffenheim   82:63 55 
Stuttgart    44:43 50 
Mainz        53:66 50 
Frankfurt    58:57 49 
Augsburg     56:57 48 
Hannover     53:63 48 
Leipzig      66:63 47 
Hertha BSC   55:58 45 
M'gladbach   60:68 42 
Bremen       46:57 41 
Freiburg     43:65 35 
Hamburg      38:68 32 
Wolfsburg    43:64 31 
Köln         40:86 17 

Bayerns Dominanz am Ball

Die Bayern dominieren mit Ballbesitz und kurzen Pässen ihre Gegner stark. Sie spielen dadurch nicht nur die meisten kurzen Pässe und die zweitmeisten langen Pässe - ihre Passquote ist auch noch in beiden Kategorien unerreicht.

VereinBallbesitzLange PässeQuote langKurze PässeQuote kurz
Bayern63,0%1.49960,3%19.79591,0%
Dortmund57,5%1.03241,5%16.23288,6%
Leipzig53,9%1.05542,3%13.74884,9%
Leverkusen53,6%1.12751,3%14.09887,2%
Gladbach51,4%1.20748,4%13.97787,5%
Hoffenheim50,7%1.24243,2%13.32487,3%
Wolfsburg49,7%1.32943,4%12.15786,0%
Hamburg48,8%1.31942,5%9.87782,8%
Frankfurt48,7%1.43043,4%10.91782,7%
Köln47,7%1.42242,6%11.02285,7%
Hannover47,7%1.25143,8%10.39680,1%
Bremen47,6%1.34647,5%10.99284,0%
Stuttgart47,4%1.48742,7%11.63985,1%
Schalke47,3%1.07042,4%11.36486,2%
Hertha46,6%1.29645,1%11.12884,7%
Augsburg46,1%1.54441,9%9.55382,5%
Mainz45,6%1.22842,4%9.50283,7%
Freiburg45,3%1.30541,3%10.20385,5%

Bayern mit wenigen Kilometern ans Ziel

Die läuferische Leistung der Klubs belegt, dass beide Stile erfolgreich sein können. Bayern München und der FC Augsburg haben als "lauffaulste" Teams ihre Saisonziele erreicht, was man über die läuferisch starken Freiburger und Hoffenheimer genauso sagen kann.

Zweikampf- und schussstarke Bayern

Die Statistiken zeigen außerdem, dass die Bayern mehr Zweikämpfe als alle anderen Mannschaften gewinnen.

Und auch bei den Torschüssen sind die Bayern ihren Konkurrenten weit voraus.

Stuttgart kommt über Konter

Bei den Kontertoren zeigt sich, wie wenig die Bayern auf dieses Mittel setzen. Ihr dominanter Spielstil lässt Kontertore unwichtig werden. Ganz im Gegensatz zum VfB Stuttgart, der mehr als ein Viertel seiner Tore per Konter erzielte.

Frankfurt kassiert meiste Verwarnungen

Die Kartenstatistik weist Eintracht Frankfurt als die am häufigsten verwarnte Mannschaft aus, während Dortmund nur 39 Mal verwarnt wurde. Wolfsburg und Leipzig mussten gleich sechs Platzverweise hinnehmen, während fünf Teams immer vollständig zu Ende spielten.

Kartenstatistik (Quelle: deltatre)
VereinGelbGelb-RotRot
Borussia Dortmund3912
FC Bayern München4200
RB Leipzig4233
Borussia M'gladbach4700
Hertha BSC4903
SC Freiburg5122
SV Werder Bremen5500
VfB Stuttgart5520
Bayer 04 Leverkusen5513
VfL Wolfsburg5551
Hamburger SV5731
FSV Mainz 055921
Hannover 966300
FC Schalke 046311
FC Augsburg6611
1. FC Köln6810
TSG 1899 Hoffenheim7100
Eintracht Frankfurt7202

Verletzungen entscheiden häufig über Saisonziele

Verletzungen sind ein großes Spannungsfeld in den Klubs, hier kommt es schonmal zu Reibereien zwischen Trainern und Medizinern. Denn wie schnell ein Spieler wieder fit ist oder ob er sich überhaupt erst verletzt, spielt beim Ausgang einer Saison eine wichtige Rolle. Gerade im unteren Bereich zeigt sich, dass viele Klubs ihre Saisonziele nur sehr knapp oder gar nicht erreicht haben. In der ersten Tabellenhälfte sieht es anders aus - auch wenn es in beide Richtungen natürlich Ausnahmen wie den Hamburger SV oder Hannover 96 gibt.

Verletzungen in der Bundesliga (Quelle: fussballverletzungen.com)
VereinVerletzungstageKadergrößeSchnitt Ausfalltage pro Spieler
RB Leipzig82530,527,05
TSG Hoffenheim96528,533,86
Bayer Leverkusen8882634,15
FC Augsburg9822835,07
FC Schalke 048882535,52
Hamburger SV120830,539,61
SC Freiburg14333442,15
Werder Bremen148530,548,69
1. FC Köln153531,548,73
Hertha BSC14022850,07
Bayern München14322851,14
VfB Stuttgart14622656,23
Eintracht Frankfurt197034,557,10
Hannover 96148725,558,31
VfL Wolfsburg163127,559,31
Borussia Dortmund181828,563,79
1. FSV Mainz 0517962766,52
Bor. Mönchengladbach19232868,68

Der Blog fussballverletzungen.com sammelt die Zahlen zu den Verletzungen. Jeder Tag, den ein Spieler verletzt fehlt, wird gezählt - und die Summe anschließend durch die Kadergröße geteilt. Das Ergebnis ist die Zahl der Tage, die ein Spieler dieses Klubs im Schnitt fehlte. "Halbe Spieler" in der Kategorie Kadergröße kommen durch Wintertransfers zustande, wenn Spieler nur eine halbe Saison bei dem Klub gespielt haben.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Direkter Vergleich? Leverkusen in der Champions League

1899 Hoffenheim, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen spielten am letzten Spieltag um die Teilnahme an der Champions League. In der Abschlusstabelle landete Hoffenheim als Dritter vor Dortmund auf Platz vier, während Leverkusen als Fünfter in die Europa League muss. Alle drei Mannschaften waren punktgleich, Leverkusen hatte aber das schlechteste Torverhältnis.

In den beiden europäischen Klubwettbewerben gilt der direkte Vergleich bei Punktgleichheit vor dem Torverhältnis. Würde diese Regel auch in der Bundesliga gelten, wäre der Kampf um Champions League ganz anders ausgegangen.

PlatzVereinTorePunkte
3Borussia Dortmund8:47
4Bayer Leverkusen7:85
51899 Hoffenheim7:94

Bayern immer ausverkauft, wenig Interesse an Hertha

Die Zuschauertabelle zeigt, wie gefragt die Bayern sind: Kein Heimspiel des Meisters war nicht ausverkauft. Ganz anders ist das Bild in Berlin, wo offenbar wenig Interesse an der Hertha besteht.

VereinFassungsvermögenZuschauerschnittAuslastung
Bayern 75.00075.000100,00%
Freiburg  24.00023.89499,60%
Schalke   62.27161.29798,40%
Dortmund  81.36079.49697,70%
Köln      50.00048.77697,60%
Bremen    42.10040.82397,00%
Frankfurt 51.50049.15995,50%
Hoffenheim30.15028.71695,20%
M'gladbach54.01850.98694,40%
Leverkusen30.21028.41594,10%
Stuttgart 60.44956.36693,20%
Leipzig   42.55839.39792,60%
Augsburg  30.66028.23892,10%
Hamburg   57.00050.65688,90%
Hannover  49.00042.70687,20%
Wolfsburg 30.00025.71385,70%
Mainz     34.00028.76684,60%
Hertha74.64945.31960,70%

Stand: 14.05.2018, 08:00

Darstellung: