Möglichkeiten bei Saisonabbruch - Beispiele aus der Vergangenheit

Die Bundesliga-Tabelle - wie geht man mit einem möglichen Abbruch der Saison um?

Coronavirus

Möglichkeiten bei Saisonabbruch - Beispiele aus der Vergangenheit

Von Chaled Nahar

Sollte die Saison in der Bundesliga und der 2. Bundesliga abgebrochen werden, stellt sich die Frage nach einer sportlich fairen Lösung. Es gibt historische Beispiele - und Einwände gegen ein naheliegendes Vorgehen.

Die 36 Klubs der DFL haben am Montag (16.03.2020) darüber beraten, wie es im deutschen Profifußball angesichts der Ausbreitung des Coronavirus weitergehen soll. Im Gespräch als extreme Folge: ein Saisonabbruch. In der Geschichte des Fußballs gibt es Beispiele für eine solche Maßnahme. Doch die birgt viele Ungerechtigkeiten.

In Chile 2019 zählte die letzte Tabelle

In Chile hatten sie im vergangenen Jahr keine Zeit mehr für Fußball. Immer mehr Menschen protestierten gegen soziale Ungleichheit, es kam zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitkräften. Nach einer fünf Wochen dauernden Pause wurde deshalb die Fußballsaison für beendet erklärt. Universidad Catolica war praktisch uneinholbar Tabellenführer, dieser Mannschaft wurde auch der Meistertitel zugesprochen. Einen Abstieg gab es nicht, die Liga wurde um zwei Aufsteiger aufgestockt.

Ein Szenario, das auch für den deutschen Profifußball denkbar ist.

Was am Einfrieren der Tabelle ungerecht ist

Der letzte Stand einer Tabelle scheint der zunächst logische Weg. Doch es gibt Einwände gegen dieses Vorgehen. Der Fußball-Blogger Julian Ritter, der 1899 Hoffenheim zugewandt ist, weist auf die Tatsache hin, dass Ligen vom Prinzip "jeder gegen jeden" leben. Dieses Prinzip wird durch die Berufung auf den letzten Stand aber aufgeweicht.

Denn wenn man irgendeine Tabelle nimmt, beispielsweise nun die vom 25. Spieltag, hatten die Mannschaften unterschiedliche Gegner. Der FC Augsburg musste in den ersten acht Spieltagen von Hin- und Rückrunde gegen Bayern, Dortmund, Gladbach und Leverkusen spielen. Den Großteil seiner Punkte holte der FCA in der zweiten Hälfte der Hinrunde. Wenn nun der zweite Teil der Rückrunde ausfiele, wäre das ein Nachteil. Beim VfL Wolfsburg wäre das umgekehrt, ihm blieben die schwierigen Spiele der Rückrunde erspart.

SaisonphsePunkte AugsburgPunkte Wolfsburg
Spieltage 1 - 8616
Spieltage 9 - 17178
Spieltage 18 - 25412
Spieltage 26 - 34offenoffen

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Ein faireres Prinzip wäre daher vielleicht die Wertung der Hinrundentabelle, in der jede Mannschaft einmal gegen jede andere gespielt hätte. Diskussionen würden trotzdem folgen, denn Ungerechtigkeiten in der Heimrechtfrage blieben bestehen und Rasenballsport Leipzig wäre deutscher Meister. Auch in der 2. Bundesliga gäbe es Veränderungen: Bielefeld wäre zwar auch so Erster, aber der HSV stand zur Saisonhalbzeit noch auf Platz zwei und nicht der VfB Stuttgart.

Ein Virus verhinderte 2014 in Sierra Leone das Saisonende

Es gibt noch weitere Beispiele für ein Saisonende vor dem Ende der Saison. Ägypten konnte 2012 und 2013 keinen Meister ausspielen, es wurde auch keiner festgelegt. In Nigeria brachte 2018 eine Führungskrise im Verband, dessen Präsidentschaft zwei verschiedene Männer für sich beanspruchten, einen Ligaabschluss ohne Meister. Und in Thailand legte 2016 die vom Staat verordnete Trauer nach dem Tod von König Bhumibol den Fußball lahm, der letzte Tabellenführer war Meister.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass ein Virus dem Fußball Probleme macht. 2014 kam es in Westafrika zu einer Epidemie mit dem Ebolavirus. Die "National Premier League" in dem kleinen Land Sierra Leone musste damals ihre Saison abbrechen. Kein Meister wurde gekürt, kein Absteiger festgelegt. Erst fünf Jahre danach nahm die Liga den Spielbetrieb wieder auf - die Gründe für die lange Pause waren neben Ebola allerdings auch Korruption im Verband.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Sondersendung Coronavirus - kontroverse Diskussionen über Bundesliga, EM, Olympia Sportschau 15.03.2020 58:34 Min. Verfügbar bis 15.03.2021 Das Erste

Stand: 16.03.2020, 15:08

Darstellung: