Erling Haaland - Jokerrolle aus Vorsicht

BVB-Team jubelt nach dem Tor von Erling Haaland

Erling Haaland - Jokerrolle aus Vorsicht

  • BVB-Trainer Favre lässt Neuzugang Haaland noch nicht in die Startelf
  • Körperlicher Zustand macht Vosicht nötig
  • Emre Can mit guten Aussichten auf die Startelf

"Ich bin der Erste, der ihn von Anfang an bringen will", betonte Lucien Favre, als er am Donnerstag (06.02.20) bei der Pressekonferenz auf Erling Haalands fortwährende Jokerrolle angesprochen wurde. Der torgefährliche Winterneuzugang hatte auch im DFB-Pokalspiel in Bremen (2:3) zunächst nur auf der Bank gesessen. Als er dann im zweiten Abschnitt eingewechselt wurde, belebte er das BVB-Offensivspiel merklich.

Dortmunds Favre: "Würde ihn gerne alle Spiele machen lassen" Sportschau 07.02.2020 00:52 Min. Verfügbar bis 07.02.2021 Das Erste

"Ehemalige Verletzungen berücksichtigen"

"Wir müssen bei ihm weiter aufpassen", fügte Favre an, um die Begründung nachzuschieben: "Sie kennen seinen körperlichen Zustand nicht wie ich. Wir müssen weiter vernünftig sein. Natürlich würde ich ihn gern alle Spiele machen lassen. Aber ich muss seine alten, ehemaligen, kleinen Verletzungen brücksichtigen."

Dickel: "Haaland ist besessen davon, Tore zu schießen"

Sportschau 07.02.2020 00:15 Min. Verfügbar bis 07.02.2021 ARD Von Norbert Dickel

Favres Behutsamkeit mit dem 19-jährigen Norweger wird so verständlicher, ärgerlich ist sie für den BVB dennoch. Schließlich ist es offenkundig, dass es den Dortmundern im Angriff immer wieder an Durchschlagskraft fehlt.

Lucien Favre : "Can wird kommen" Sportschau 06.02.2020 00:58 Min. Verfügbar bis 06.02.2021 Das Erste

"Kriegen zu einfach Tore"

Favre allerdings hat die Probleme eher in der Defensivarbeit ausgemacht. "Wir kriegen zu einfach Tore", findet er, auch im Pokalspiel in Bremen habe man Basisleistungen vermissen lassen: "Wir waren nicht gut in der Balleroberung, hatten zu wenig Aggressivität und zu viele falsche Läufe."

Beim bevorstehenden Gastspiel in Leverkusen könnte daher mit Emre Can der zweite Winterzugang ein Thema für die Startelf werden. Zwar wiegelt Favre auch bei ihm erst einmal ab: "Man muss sehen wie er sich fühlt. Er hat zuletzt nicht viel gespielt." Dennoch ist der ehemaligen Juve-Akteur ein ernsthafter Kandidat, zumal Can mit seiner Siegermentalität wie geschaffen für die Lösung vieler BVB-Probleme im Mittelfeld ist. Favre jedenfalls lobte: "Er hat auf mich im Training einen guten Eindruck gemacht. Das Training war lang und intensiv."

Historie - Das grandiose Solo von Daniel Simmes Sportschau 12.09.2019 01:48 Min. Verfügbar bis 12.09.2020 Das Erste

Stand: 06.02.2020, 19:21

Darstellung: